als .pdf Datei herunterladen

Varta & Nel ASA rutschen weiter ab, BYD und Jinko Solar vor beschleunigter Korrektur?

Entweicht hier nur Luft aus dem Chart oder aus der Investment-Story?

 

Bei Varta (DE000A0TGJ55) quietscht es langsam im Chart. Die Enttäuschung nach der Veröffentlichung der letzten Zahlen und dem konservativen Ausblick hat offensichtlich deutlich mehr Fantasie aus dem ,,Investment Case‘‘ abgelassen als zu erwarten war. Die erste Dividende seit dem Börsengang 2017 half nicht. Allerdings fragt man sich bei einer klassischen Wachstumsstory, die schließlich die Kursfantasie generiert, ob dieses Geld nicht besser in eben dieses Wachstum investiert werden sollte. Ergebnis: Die Aktie verliert heute saftige 13,48 % und schließt mit 113,60 Euro. Der seit dem Corona-Ausverkaufstief im März 2020 laufende Aufwärtstrend wurde anders als gestern nun auch per Schlusskurs unterschritten, und das bei weiter hohen Umsätzen. Letzter kurzfristiger Notnagel ist die Unterstützung bei 112,90 Euro vom 18.01.2021. Hält diese nicht, ist ein schneller Rückgang bis in den Bereich von 100 Euro wahrscheinlich.

Weiter verschlechtert hat sich auch die charttechnische Lage bei der Aktie von Nel ASA (NO0010081235). Die Aktie verlor heute mit einem Tagesverlust von 6,73 % auf 25,22 NOK erneut kräftig. Mit dem Tagestief bei 23,51 NOK hat die Aktie eine wichtige Unterstützungszone bei 25 NOK, welche sich beim Ausbruch vom 22.12.2020 gebildet hat, schon intraday unterschritten. Und auch hier sind die Umsätze zu groß, um diese Preisbewegung als Zufall zu bewerten. Nächste Haltestelle auf dem Weg nach unten ist nun 22 NOK!

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeEin weiterer Kandidat für einen beschleunigten Rutsch ist BYD (CNE100000296). Die Aktie verlor heute in Hongkong 5,76 % auf 225,60 HKD und schloss unter der wichtigen Nackenlinie des dreifachen Tops, welches am 19.01.2021 bei 230,60 HKD gebildet worden war. Auch dies geschah mit signifikant höheren Umsätzen und könnte damit eine kurzfristige Umkehrformation bestätigen. Die nächste spürbare Unterstützung liegt ca. 10 % tiefer bei rund 200 HKD. Hinzu kommt, dass nicht nur die statische Unterstützung der Nackenlinie nach unten verlassen wurde, sondern dies auch mit dem Bruch des mittelfristigen Aufwärtstrends, der am 09.09.2020 begann, einhergeht. Diese Trendlinie wurde heute mit einem Eröffnungs-Gap gebrochen und generierte damit ein doppeltes Verkaufssignal. Die Fallhöhe ist nun gewaltig, denn am 09.09.2020 stand die Aktie noch bei 79,20 HKD. Aus dieser Perspektive schein ein Kursziel der nun laufenden Korrektur bei mindestens 170 HKD zu liegen. Das aktuelle charttechnische Chancen-Risiko-Verhältnis legt zumindest nahe, dass man auch mal einige Chips vom Tisch nimmt. Auf jeden Fall sollte man prüfen, ob man diesen Korrekturritt auch durchhalten könnte.

Und wer noch einen weiteren Testfall für signifikante charttechnische Signale sucht, findet diese bei Jinko Solar (US47759T1007). Die Aktie verliert bislang an der Börse in New York 5,23 % auf 49,57 Dollar. Schwerwiegender ist allerdings die Tatsache, dass die Aktie wie auch BYD unter seiner wichtigen statischen Unterstützung bei 51,63 Dollar bleibt. Da sich Jinko Solar von Ende September 2020 bis Ende Oktober 2020 in 4 Wochen von rund 22 Dollar auf rund 88 Dollar vervierfacht hat, lässt sich leicht abschätzen, wohin die Reise der Korrektur nun gehen kann. Ein Blick auf den langfristigen Kursverlauf macht deutlich, woher der charttechnische Treibsatz für diesen schnellen Anstieg kam, aber auch, dass die Ausbruchslinie auf Monatsschlusskurs-Basis bei rund 36 Dollar liegt. Nachdem nun einiges Abwärts-Momentum in der Aktie aktiviert wurde, sollte also ein Test dieser Ausbruchsmarke nicht überraschen.

 

23.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)