Continental: Nicht Bange machen lassen?

Bleibt der Erholungstrend intakt?

 

Die Quartalszahlen, die der Automobilzulieferer Continental dem Markt am Donnerstag präsentierte, waren ohne jede Frage schlecht. Allerdings überraschend waren sie auch nicht. Dass der Umsatz um rund ein Zehntel auf 9,84 Milliarden € zurückgegangen ist, hatte das Unternehmen bereits Ende April kommuniziert. Nun wurde noch der Nettogewinn nachgeschoben. Dieser wurde auf rund 292 Millionen € knapp halbiert.

Auch die nun gemeldete bereinigte EBIT-Marge von 4,4 % war weitestgehend bereits bekannt. Was nichts daran ändert, dass diese wie kaum eine andere Kennziffer aufzeigt, unter welchem Druck Continental in den letzten Wochen stand. Denn im Vorjahreszeitraum hatte Conti hier noch eine bereinigte Rendite von 8,1 % verdienen können.

Den ganzen Artikel finden Sie unter zuercher-boersenbriefe.ch. Er ist ausschließlich für die Abonnenten des Zürcher Trends lesbar.