als .pdf Datei herunterladen

Deutsche Bank nach Zahlen leichter, Tesla dreht wieder nach oben, Boden von Nordex in Sichtweite, Morphosys holt neuen Schwung

Der Handelstag - Bericht zum 27.07.2022

NTG24 - Deutsche Bank nach Zahlen leichter, Tesla dreht wieder nach oben, Boden von Nordex in Sichtweite, Morphosys holt neuen Schwung

 

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch etwas höher geschlossen. Positive Impulse von der Berichtssaison überwogen die Sorgen über die Gasversorgung und die Unsicherheit über die Zinsentscheidung der US-Notenbank heute Abend. Bei den Einzelwerten gab die Aktie der Deutschen Bank nach guten Zahlen aber vorsichtigem Ausblick nach, Tesla hingegen nimmt heute einen neuen Anlauf auf seine mittelfristige Aufwärtstrendlinie. Zulegen kann auch die Aktie von Nordex, bei der die Hoffnung auf einen baldigen Aufwärtsimpuls steigt. Und auch die Aktie von Morphosys kann nach den jüngsten Prognosedaten zulegen.

Die deutschen Aktien haben zur Wochenmitte leicht zulegen können. Der DAX legte auf Xetra 69 Zähler auf 13.166 Punkte zu. Gestützt wurde das Anleger-Sentiment durch gute Quartalszahlen unter anderem von Alphabet und Microsoft.

 

Deutsche Bank nach den Zahlen leichter

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie heute veröffentlichten Geschäftszahlen der Deutschen Bank (DE0005140008) haben positiv überrascht. Dass der Aktienkurs bei hohen Umsätzen trotzdem fiel, dürfte wohl am süßsauren Ausblick des Konzerns gelegen haben. Die Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr wurde bestätigt, zugleich wurde aber auch betont, dass man für das 2. Halbjahr 2022 ein ,,herausforderndes‘‘ Geschäftsumfeld erwartet. Dass die Bank die Prognose für das Cost-Income-Ratio von 70 % auf einen Wert zwischen 70 % und 75 %. Zu Handelsschluss lag die Aktie schließlich 1,64 % tiefer bei 8,055 Euro.

 

 

Tesla dreht wieder nach oben

 

Nach einer kurzen Korrekturphase dreht die Aktie von Tesla (US88160R1014) heute wieder nach oben und gewinnt aktuell in New York 4,16 % auf 809,15 Dollar. Nun könnte ein neuer Angriff auf die mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die aktuell bei rund 835 Dollar verläuft, folgen. Derzeit weniger Einfluß hat anscheinend die für den 13.09.2022 angesetzte Twitter-Hauptversammlung, auf der die Twitter-Aktionäre über die Übernahme durch Tesla-CEO Musk abstimmen sollen.

 

Boden von Nordex in Sichtweite

 

Derweil schraubt die Aktie von Nordex (DE000A0D6554) weiter an seinem charttechnisch ziemlich symmetrischen Boden in Form einer umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Allerdings wäre auch alternativ ein Doppelboden möglich, wonach es aber derzeit nicht aussieht, solange der Titel die Marke von 7,59 Euro, dem Tief der linken Schulter vom 21.06.2022 nicht unterschreitet. Bis Handelsschluss auf Xetra gewinnt die Aktie heute 4,82 % auf 8,484 Euro.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Morphosys holt neuen Schwung

 

Morphosys (DE0006632003) könnte aus charttechnischer Perspektive ein neues Beispiel dafür werden, dass Totgesagte länger leben. Denn die Aktie ist vollkommen ausgebombt und überverkauft. Da darf nicht nur eine Gegenreaktion, sondern auch eine mittelfristige Bodenbildung niemanden überraschen. Technischer Knackpunkt war dabei das Hochschnellen mit hohen Umsätzen am 06.07.2022. Insgesamt sieht der Tageschart ebenfalls wie eine sich ausbildende umgekehrte S-K-S-Formation aus, bei der der Kopf allerdings wiederum aus einem Doppelboden besteht. Heute legt die Aktie erst einmal 4,58 % auf 22,85 Euro zu. Parallel beließ die Berenberg Bank die Aktie auf ,,Kaufen‘‘ und das Kursziel bei 65 Euro. Die Deutsche Bank beließ den Titel nach den vorläufigen Zahlen dagegen bei ,,Halten‘‘ und das Kursziel bei 30 Euro.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar gewinnt vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank heute Abend leicht um 0,14 % auf 1,01038 Dollar. Der Schweizer Franken notiert dagegen leicht tiefer bei 0,9752 Franken je Euro. Die Edelmetalle zeigen sich überwiegend freundlich, ebenso Bitcoin und der Ölpreis. Die langen öffentlichen Renditen in Deutschland und den USA bewegen sich dagegen in engen Spannen uneinheitlich.

 

27.07.2022 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)