als .pdf Datei herunterladen

Delivery Hero schwach, TUI wachsen wieder Flügel, Varta wird herabgestuft, Elon Musk basht Bitcoin

Der Handelstag - Bericht zum 22.02.2021

NTG24 - Delivery Hero schwach, TUI wachsen wieder Flügel, Varta wird herabgestuft, Elon Musk basht Bitcoin

 

Der deutsche Aktienindex DAX hat zum Wochenbeginn nach einem schwachen Handelsstart den Großteil der Verluste aufholen können und stand zum Handelsschluss nur noch 43 Punkte bzw. 0,31 % tiefer bei 13.950 Punkten, nachdem er kurz nach Handelsbeginn bereits rund 150 Punkte tiefer gelegen hatte. Dann aber stützte ein besser als erwartet ausgefallener IfO-Index die Anlegerstimmung. Dieser stieg auf 92,4 Punkte, während Analysten im Schnitt nur mit 90,5 Punkten gerechnet hatten. In den USA legt der Dow Jones derzeit 80 Punkte bzw. 0,25 % bei 31.572 Punkten.

Allerdings lasteten die weiter steigenden Zinsen auf dem Sentiment. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe hatte im Tagesverlauf bereits einen Stand von – 0,288 % erreicht, fiel aber danach zurück und liegt aktuell wieder bei - 0,34 %. EZB-Chefin hatte heute nochmals die Bereitschaft der Notenbank bekräftigt, weiterhin günstige Finanzierungsbedingungen zu sichern. In den USA liegt dagegen die Rendite der 10-jährigen US-Treasury 0,74 % höher bei 1,36 %. Der weiter steigende Ölpreis wie auch der gesamte Rohstoffkomplex könnten die Inflationserwartungen mittelfristig anheben.

Bei den Einzelwerten im DAX lag heute die Aktie der Deutschen Bank (DE0005140008) ganz vorne und legte 2,52 % auf 9,80 Euro zu, obwohl die Hamburger Berenberg Bank die Aktie weiterhin mit ,,Verkaufen‘‘ bewertet, das Kursziel aber von 5 Euro auf 7 Euro angehoben hatte.

Verlierer im DAX war heute die Aktie von Delivery Hero (DE000A2E4K43), die zum Handelsschluss 6,78 % tiefer bei 113,45 Euro standen. Das Unternehmen emittiert 560.274 neue Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre im Rahmen eines laufenden Aktienoptionsprogramms. Ein Blick auf den Chart zeigt, dass sich damit die Lage mit dem Bruch der Unterstützung von rund 120 Euro deutlich verschlechtert hat. Da half es auch nicht, dass die Royal Bank of Canada das Kursziel auf 150 Euro anhob.

Im kleinen Bruder des DAX, dem MDAX, war heute Varta (DE000A0TGJ55) der klare Verlierer. Die Aktie verlor 10,66 % auf 117,30 Euro. Hier hatten die Privatbanken Hauck & Aufhäuser und die Berenberg Bank nach dem faden Ausblick des Unternehmens auf das laufende Jahr in der letzten Woche den Daumen. Auch hier sendet der Chart Warnsignale, auch wenn im Bereich von 111 Euro etwas Unterstützung wartet. Das Sentiment ist aber klar angefressen.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeFlügel wuchsen dagegen heute den Aktien der gebeutelten TUI (DE000TUAG000). Der Reisekonzern ist ein klassischer Gewinner für die Zeit nach der Pandemie und profitiert von jeder guten Nachricht über wachsenden Impfschutz. Davon gab es heute eine aus dem Vereinigten Königreich über die Verfügbarkeit von Impfstoff und eine aus Israel zur Schutzstärke des Corona-Impfstoffs von Biontech. Die TUI-Aktie legte bis Handelsschluss um 8,76 % auf 4,481 Euro zu.

Runter ging es dagegen heute zur Abwechslung mal mit Bitcoin. Tesla-Chef Elon Musk sagte, dass der Bitcoin-Kurs hoch sei. Tesla saß zuvor bereits auf Buchgewinnen auf sein Bitcoin-Investment von mehr als 1 Mrd. US-Dollar. Zusätzlich belastend wirkten Ausführungen der neuen US-Finanzministerin Yellen, die Bitcoin als ,,hochspekulative, ineffiziente Form einer digitalen Währung‘‘ bezeichnete, die oft für illegale Transaktionen genutzt werde. Aktuell verliert Bitcoin 9,26 % auf 52.128 Dollar.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar gibt aktuell 0,42 % gegen den Euro ab und steht bei 1,2165 Dollar je Euro, und gegen den Schweizer Franken gewinnt der Euro 0,31 % auf 1,0896 Franken je Euro. Nach oben springt zudem erneut der Ölpreis. Die Sorte Brent steigt aktuell um 3,19 % auf 63,81 Dollar. Die Edelmetalle Gold, Silber und Palladium liegen fester im Markt, Platin leicht schwächer.

 

22.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)