als .pdf Datei herunterladen

NTG24 AKTIEN SPEKULATIV: KLA CORP. und CBIZ weitere Wochen-Highflyer, FTI CONSULTING stürzt dagegen ab

Bericht zur Börsenwoche 25.07. – 29.07.

NTG24 - NTG24 AKTIEN SPEKULATIV: KLA CORP. und CBIZ weitere Wochen-Highflyer, FTI CONSULTING stürzt dagegen ab

 

Ergänzend zu den letztwöchigen fulminanten, +24,6 % bzw. + 17,3 % betragenden Aktienkursexplosionen von SOLAREDGE TECHNOLOGIES und EXLSERVICE HOLDINGS im Strategiedepot / Wikifolio-Zertifikat NTG24 AKTIEN SPEKULATIV sowie dem ebenfalls hervorragenden Depoteinstand von CARLISLE HOLDINGS mit einem stolzen Anstieg um + 9,2 % kam es auch in den Aktien von KLA CORP. sowie der CBIZ INC. in der letzten Woche zu starken Kurssprüngen von jeweils mehr als + 8 %, während allein der breit aufgestellte Beratungsdienstleister FTI CONSULTING im Wochenverlauf um - 8,9 % abstürzte.

Die gewaltigen Kursaufschläge von SOLAREDGE TECHNOLOGIES (US83417M1045), EXLSERVICE HOLDINGS (US3020811044) und CARLISLE COMPANIES (US1423391002) innerhalb des Strategiedepots Aktien Spekulativ sowie des hierauf emittierten Wikifolios NTG24 AKTIEN SPEKULATIV hatten wir bereits in unserem heutigen Vormittags-Bericht analytisch eingehend kommentiert, den Sie hier noch einmal abrufen können.

Darüber hinaus glänzten in der letzten Woche jedoch auch die Aktien der CBIZ INC. (US1248051021) sowie der KLA CORP. (US4824801009) nach hervorragenden Ergebnisvorlagen zum 2. Quartal mit satten Kursanstiegen um + 8,9 % bzw. + 8,3 %, während allein der Titel von FTI CONSULTING (US3029411093) nach einem sehr enttäuschenden Gewinnbericht zum 2. Quartal im Wochenverlauf um - 8,9 % einbrach.

Anzeige:

Werbebanner WikifolioBei der 1987 gegründeten CBIZ INC. mit operativem Hauptsitz in Cleveland / Ohio handelt es sich trotz ihrer Small/Mid Cap-Aktienmarktkapitalisierung von erst rd. 2,3 Mrd. USD in den USA (Konzern-Umsatzanteil 2021: 99,8 %, marginale weitere Aktivitäten in Kanada) um einen der seit Jahren anerkanntesten und ihrem derzeitigen Stab von rd. 6.000 Mitarbeitern höchst integrierten Finanzprodukt- und -Beratungsdienstleister mit einem immensen Servicespektrum im Bereich von Finanzbuchhaltungs-Dienstleistungen, Steuerberatungen, dem Abwicklungs- und Risikocontrolling von Finanztransaktionen, Rechtsbeistandsleistungen in juristischen Finanzprozessen, der Einhaltungsüberwachung von Compliance-Vorschriften, der Erbringung von Makler- und Beratungsdienstleistungen in Versicherungsprodukten (insbes. Kranken-, Unfall- und Sachversicherungen) und Altersvorsorge- / Pensionssparplänen, der Durchführung versicherungsmathematischer Optimierungskalkulationen für jeden Anwendungsbedarf, der Unterstützung unternehmerischer Personal- und Gehaltsabrechnungs-Einheiten und zuletzt auch von IT-Strukturberatungen für Finanz-, wie aber auch Gesundheitsdienstleister.

All diese umfassenden Beratungsdienstleistungen, die für jegliche Branchenunternehmen und -Institutionen insbesondere alle Aspekte eines professionellen kommerziellen Finanzmanagements abdecken, erbringt CBIZ über ihre US-weit mehr als 100 Geschäftsstandorte mittlerweile an nicht weniger als rd. 82.000 (!) semi- und institutionelle Geschäftskunden (incl. Selbständige, öffentliche Verwaltungs- und Gesundheitseinrichtungen, Stiftungen, Verbände etc.), wovon reine Unternehmenskunden momentan rd. 48.000 ausmachen.

In der noch vergleichsweise stärksten Domäne ihrer vielfältigen Finanzservices, nämlich dem Buchhaltungsmanagement, nimmt CBIZ in den USA bereits schon den 10. Rang ein und zählt zudem mittlerweile zu den 25 größten Versicherungsmaklern der USA.

In dieser hervorragenden Geschäftsvielfalt in allen Fragen des Finanzmanagements, dass infolge dieser hervorragenden Abwicklungskompetenz auch schon seit Jahr und Tag von einer hervorragend stabilen, ständigen Vertragserneuerungsrate ihrer Kundschaft von über 90 % gekennzeichnet ist (davon rd. 70 % klassische Voll- und 30 % flexible Projektverträge) gelang CBIZ bereits von 2015 – 2021 bei einer lückenlos stetigen Umsatzausweitung um insgesamt + 47 % gleich ein beeindruckend rasanter Reingewinnanstieg um + 117 %, dem nach einem nicht minder erfolgreichen 1. Quartal im 2. Quartal (Publikation am 28.07.) unter erneut weiter Überbietung aller Analystenprognosen nunmehr ein Umsatzsprung um + 30 % gegenüber dem Vorjahr folgte, der sogar mit einer Nettogewinn-Explosion um + 275 % (!) einherging.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Der Vorstand von CBIZ nahm den weiterhin völlig ungebrochenen Geschäftsboom daher nun zum 28.07. zugleich zum Anlass, seine Umsatzwachstumsprognose für 2022 von + 19 bis + 21 % nun gleich auf eine neue Spanne von + 23 bis + 25 % nach oben zu revidieren, und auch der sog. Non GAAP-Reingewinn des fortlaufenden Geschäfts dürfte in 2022 mit ca. + 25 bis + 27 % letztlich nun weitaus stärker steigen, als noch nach dem 1. Quartal prognostiziert (+ 20 bis + 22 %).

Der weitere Sprung der CBIZ-Aktie auf ein neues Rekordniveau war nach dieser glänzenden Ergebnis- und Ausblicks-Präsentation des 2. Quartals also nur folgerichtig, weshalb wir die momentan nur mit einem KGV (2023e) von rd. 19 versehene Aktie infolge dieser auch weiterhin bestehenden Unterbewertung um zumindest rd. – 16 % (Konsenskursziel der Analysten: rd. 53 USD) risikobereiten Anlegern auch weiterhin in jedem Fall zum Kauf empfehlen.

 

Chart: CBIZ INC. (in US-Dollar)

 

CBIZ INC. auf TradingView

 

Ebenso belehrte auch die KLA CORP., ein weltführender Entwickler von Halbeiter-Inspektions-, -Leistungsmessungs- und -Prozesskontroll-Verfahren sowie zugehörigen Geräten selbst auch in fortschrittlichsten Nanotechnologie-Bereichen, alle Analysten und Anleger, die bis zuletzt mehrheitlich eine starke Skepsis hinsichtlich eines zunehmenden zyklischen Abschwungs der gesamten globalen Halbleiterindustrie an den Tag gelegt hatten (was wir jedoch auch weiterhin nur sehr partiell und allenfalls im Bereich von Massen-Speicherchips vor allem für PC-Anwendungen teilen würden; siehe jüngste weitere Ergebnisenttäuschung z.B. von INTEL) eindrucksvoll eines Besseren, und präsentierte taggleich mit CBIZ am 28.07. ebenfalls hervorragende Zahlen zum 2. Quartal.

Hierbei wurden mit einem Umsatzsprung gegenüber dem Vorjahr um + 29 % auf 2,49 Mrd. USD (Konsens: 2,43 Mrd. USD) die Analystenerwartungen ebenso übertroffen, wie auch durch den Sprung des Nettogewinns je Aktie um + 31 % auf 5,81 USD (Konsens: nur 5,51 USD).

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistErneut bestätigte die KLA CORP. mit dieser weiteren glänzenden Ergebnispräsentation (übrigens damit die 26. (!!) quartalsweise Überbietung der Umsatz- und Nettogewinn-Prognosen der Analysten in Folge) also einmal mehr die grundsätzlich hervorragende Widerstandsfähigkeit ihrer Geschäftsdomäne modernster Halbleiter-Testungs- und Inspektionstechnologien gegen nahezu jegliche Konjunkturdellen im allgemeinen Halbleitersektor, weshalb wir unsere Kaufempfehlung in dieser derzeit lediglich mit einem KGV (06/2024e) von rd. 17 bewerteten Aktie für risikobereite Anleger selbstverständlich uneingeschränkt aufrecht erhalten.

 

Chart: KLA CORP. (in US-Dollar)

 

KLA CORP. auf TradingView

 

Einzig die Aktie von FTI CONSULTING stellte in der letzten Woche einen sehr unrühmlichen Ausreißer aus der ansonsten insgesamt glänzenden Aktiendepotentwicklung des Strategiedepots / Wikifolio-Zertifikats NTG24 AKTIEN SPEKULATIV dar und korrigierte scharf um - 8,8 %.

Hintergrund hierfür war, dass der weltweit zunehmend exzellent positionierte und daher seit Jahren auch sehr ertragsdynamische, vollintegrierte Unternehmensberatungsdienstleister (siehe hierzu detailliert unsere zurückliegende Einzelanalyse) entgegen diesem historischen Erfolgstrend mit seiner Ergebnisvorlage zum 2. Quartal am 28.07. auf der Umsatzebene (+ 6 % auf 755 Mio. USD) die Analystenerwartungen zwar problemlos schlagen konnte.

Die gleichzeitigen Gewinnrückgänge auf operativer EBIT-Ebene (- 17 % ggü. Vorjahr), im Nettogewinn (- 16 %) und sogar nochmals stärker im verwässerten Nettogewinn je Aktie (- 19 % wegen Erhöhung des ausstehenden Aktienvolumens durch starke Call-Optionsausübungen) enttäuschten diesmal jedoch auf ganzer Linie, was einzig und allein auf starken Auftrieben sowohl der operativen Kosten in direkter Umsatzabhängigkeit wie aber auch der allgemeinen Vertriebs- und Verwaltungskosten beruhte.

Hierbei schlug nach Vorstandsangaben besonders negativ auf alle Gewinnebenen durch, dass im 2. Quartal zur Flankierung der anhaltenden Geschäftsexpansion die Zahl der „angestellten Gehaltsempfänger“ (= weitgehend der Gesamtbelegschaft entsprechend) gegenüber dem Vorjahr gleich um + 9,1 % ausgebaut wurde.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeAuch wenn der Vorstand diese Gewinnenttäuschung offenbar nur als temporär einstuft und demzufolge seine Ergebniserwartungen für 2022 völlig unverändert beibehielt (die im Mittelwert der angegebenen Umsatz- und Nettogewinnspannen derzeit auch praktisch deckungsgleich dem aktuellen Analystenkonsens entsprechen), so war doch die herbe Aktienkursreaktion auf diese Gewinnenttäuschung im 2. Quartal doch vollauf begründet und auch in dieser Höhe angemessen.

Längerfristig sehen wir jedoch in Einklang mit dem gegenwärtigen Analystenkonsens (Kursziel 220 USD, d.h. gewaltige Unterbewertung um rd. – 38 %) in der derzeit mit einem KGV (2024e) von nur rd. 17 bewerteten Aktie jedoch noch ein erhebliches Kurspotenzial, weshalb wir unsere Kaufempfehlung an risikofreudige Anleger nun nochmals bekräftigen.

 

Chart: FTI CONSULTING (in US-Dollar)

 

FTI CONSULTING auf TradingView

 

04.08.2022 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Anzeige:

Seit 18.05.2022 ist das mit Marktzulassung in Deutschland versehene Zertifikat des Emittenten Lang & Schwarz unter der ISIN DE000LS9TGR6 auf das Wikifolio NTG24 AKTIEN SPEKULATIV erwerbbar, dem das am 26.02.2019 initiierte gleichnamige Strategiedepot von NTG24 zugrunde liegt. Alle weiteren Informationen zum Anlageprofil dieses Wikifolios und den technischen Handelsmerkmalen des Zertifikats können Sie diesem Link entnehmen.

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)