als .pdf Datei herunterladen

ASML: Weiter KAUFEN – Positive US-Studien und Vorgaben von Micron Technology beflügeln

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 26.12.2021

NTG24 - ASML: Weiter KAUFEN – Positive US-Studien und Vorgaben von Micron Technology beflügeln

 

Die vergangene Börsenwoche war von weltweit anziehenden Aktienkursen geprägt, was vor allem auf der nun erfolgten FDA-Notfallzulassung der Corona-Medikamente PAXLOVID (Pfizer / Abschwächung schwerster Infektionsverläufe in 89 % aller Fälle und LAGEVRIO / MOLNUPIRAVIR (Merck & Co. / Infektionsverlaufsmilderung in 30 % aller Fälle) beruhte. Dies wie auch erste Indizien, dass jeweilige 3. Booster-Impfungen mit den Vakzinen von BioNTech, Moderna und AstraZeneca in der Lage seien, das künftige Omikron-Infektionsrisiko ebenfalls deutlich einzudämmen, ließen die Befürchtungen der Marktteilnehmer hinsichtlich der weiteren Ausbreitungsrisiken der Omikron-Variante und selbst auch die generelle Bewertung der Corona-Pandemie in den Hintergrund treten.

In dieser allgemein verbesserten Stimmungslage an den Märkten kletterte der MSCI WORLD (Euro)-Index in der letzten Woche um + 1,6 %.

Infolge des erneut risikofreudigeren Anlegerverhaltens befestigte sich das auf hoch dynamische Aktien innovativster Technologiebereiche konzentrierte Themendepot Zukunftstechnologien dabei deutlich stärker als der MSCI WORLD (Euro)-Index und gewann + 2,9 %.

Die Nettoperformance des Depots betrug auf Währungsbasis Euro unter Ausklammerung von Dividendenzahlungen damit per 26.12. nun + 89,7 %. Dies entsprach gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index seit dem Depotstart einer hochgradigen Outperformance um + 34,3 %.

Einer der stärksten Gewinner des Depots war in der letzten Woche die außerdem auch in den Strategiedepots Aktien Konservativ sowie Vermögensstreuung allokierte Aktie des weltgrößten Entwicklers von innovativsten Halbleiter-Lithographiebeschichtungsanlagen, der niederländischen ASML HOLDING (NL0010273215), die im Wochenverlauf um + 6,2 % zulegte.

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusDie ASML-Aktie profitierte in der letzten Woche trotz einer zurückliegenden gemischten Ergebnispräsentation des Konzerns zum 3. Quartal sowie eines verhaltenen Ausblicks auf das gerade beendete 4. Quartal (Umsatzwachstum von + 32 % gegenüber dem Vorjahr unter der Konsensprognose, Nettogewinnsteigerung um + 64 % jedoch klar darüber; weitergehende Umsatzprognose von + 4,9 – 5,2 Mrd. EUR für das 4. Quartal verglichen mit dem Vorquartalsniveau von 5,24 Mrd. EUR zudem enttäuschend, siehe unsere entsprechende damalige Analyse vor allem von weiteren positiven Analystenstimmen durch die in den USA führenden Researchhäuser MORGAN STANLEY und WELLS FARGO.

 

Positive Studien von Morgan Stanley und Wells Fargo, exzellente Micron-Vorgaben

 

Abgesehen von der Reaktion beider Häuser auf die am 20.12. erfolgte, fulminante Zahlenvorlage des weltführenden Chip-Herstellers und ASML-Kernkunden MICRON TECHNOLOGY (US5951121038) zu deren per 30.11. abgeschlossenem 1. Geschäftsjahresquartal 2021/22 (Umsatz + 33 %, Non GAAP-Nettogewinn-Explosion gegenüber dem Vorjahr gleich um + 177 %) sowie den auch für das 2. Quartal 2021/22 sehr positiven Ausblick von Micron (mittlere Umsatzankündigung von 7,5 Mrd. USD über der Analystenkonsensschätzung von 7,3 Mrd. USD; angekündigter mittlerer Nettogewinn je Aktie von 1,95 USD noch stärker über zuvor gültiger Analystenkonsensprognose von nur 1,84 USD) honorierten beide oben genannten Research-Divisionen vor allem die absehbare künftige gewaltige Begünstigung von ASML durch die nun weltweit zugleich erstmals beginnende revolutionäre Produktionsaufnahme von Speicherchips auf kleinster 3 nm (!) -Fertigungsgröße durch ihren ebenfalls integralen taiwanesischen Großkunden TSMC (US8740391003), der nach diesen Experteneinschätzungen den Einsatz der modernsten Chip-Lithographieanlagen von ASML für diese immer diffizileren Produktionsprozesse künftig unverzichtbarer denn je werden lasse.

Passend zu diesen fundamental für ASML in den nächsten Quartalen sicher erneut verbesserten Perspektiven initiierte MORGAN STANLEY interessanterweise ausgerechnet taggleich mit der am 20.12. erfolgten exzellenten Zahlenvorlage der (von ihr selbst noch Monate zuvor mit kritischem Ergebnisausblick unter Druck gesetzten) Micron Technology nun erstmals auch ihr Research für den US-amerikanischen ASML-ADR (USN070592100) und versah diesen bei einem „Overweight“-Rating mit einem positiven Kursziel von 902 USD (aktueller ADR-Kurs nur 800 USD).

Hierin zeigt sich außerdem wieder einmal frappierend, wie kursstützend es für ausländischen Aktien generell wirken kann, neben dem lokalen Heimat- auch ein offizielles US-amerikanisches ADR-Listing zu besitzen, denn gerade die US-Anleger reagierten erkennbar fast nur bzw. nochmals auf die „aufgewärmte“ Morgan Stanley-ADR-Studie vom 20.12. und übersahen dabei völlig (wie offenbar selbst auch andere aktuelle Medienberichte hierzulande), dass bereits am 08.12. (!) Morgan Stanley ihre entsprechende korrespondierende Basisstudie zur niederländischen EURO-Aktie von ASML publiziert hatte, verbunden mit dem wechselkursbereinigt quasi exakt identischen Kursziel von 800 EURO.

Demzufolge führte der Analyst der US ADR-Studie vom 20.12. compliancetechnisch auch völlig sauber und korrekt aus, dass sein Argumentarium wie auch seine Kurszielbestimmung praktisch 1:1 auf der bereits am 08.12. publizierten Studie seines europäischen Primärresearch-Kollegen fuße (von Morgan Stanley damals im Rahmen einer europäischen Technologie-Gesamtbranchenstudie publiziert) und hiervon seine jetzt publizierte ADR-Studie in kaum einer Weise abweiche.

Dennoch verlieh auch diese ADR-“Zweitstudie“ von Morgan Stanley über die gesteigerte Wahrnehmung nun auch der US-Investoren der Aktie in der letzten Woche nochmals weiteren Rückenwind.

 

Wells Fargo: ASML, KLA CORP. und SYNOPSYS Technologie – Top Picks für 2022

 

Die weitere Kursunterstützung von ASML durch die nur 1 Tag später publizierte Studie des Hauses WELLS FARGO bestand dagegen in deren nun erfolgter Technologiebranchen-Einschätzung für das kommende Jahr 2022, für das deren gesamtes sektorales Analyseteam neben der Aktie des weltführenden Hableiterproduktions- und -Kontrollausrüsters KLA CORP. (US4824801009) sowie des ebenfalls in unserem Themendepot Zukunftstechnologien allokierten weltführenden Entwicklers von Halbleiter-Testungsverfahren SYNOPSYS (US8716071076) die Aktie von ASML als seinen weiteren „Top Pick-Favoriten“ für das kommende Jahr benannte.

Ähnlich wie Morgan Stanley machten auch die Analysten von Wells Fargo ihre äußerst positive Einschätzung für ASML dabei vor allem am weltweit nun zunehmend initiierten Übergang von der 5nm- auf die noch schnellere und leistungsfähigere 3nm-Speicherchipfertigung fest, in deren Produktionsunterstützung gerade ASML mit ihren technologisch weltführenden EUV-Multi Beam-Lithographieanlagen künftig herausragend positioniert sei.

Wells Fargo bekräftigte in diesem Zuge daher nun auch nochmals ihre bereits am 08.09. vorgenommene gewaltige Kurszielanhebung für den US-ADR von ASML von 800 USD auf 975 USD, was derzeit einem Kurspotenzial von fast + 22 % entsprechen würde.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistNach diesen beiden zitierten sehr positiven US-Studien zu ASML der letzten Woche sowie der zugleich sehr erfreulichen Zahlenvorgabe von Micron Technology schließen wir uns daher auch weiterhin dem aktuellen Analystenkonsens vollauf an, dass die ASML-Aktie mit ihrem aktuellen KGV (2024e) von rd. 32 (= PEG-Ratio von rd. 1,8 bei einem von Ende 2021 – Ende 2024 geschätzten Nettogewinnwachstum von jährlich ca. + 18 % p.a.) derzeit zumindest als um – 12 % unterbewertet einzustufen ist (gegenwärtiges Konsenskursziel: 800 EUR), und bekräftigen unsere Kaufempfehlung unter Beibehaltung unserer Stop Loss-Setzung bei 609 EUR nochmals nachdrücklich.

 

Chart: ASML HOLDING gegen MSCI WORLD (Euro)-Index

 

 

31.12.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Anzeige:

Sie möchten Aktien aus diesem Artikel einfach, schnell und professionell handeln?


Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.


Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)