als .pdf Datei herunterladen

Silber vor dynamischem Verkaufssignal?

Charttechnische Risiken steigen kurzfristig bei Silber

 

Wir hatten bereits vor einigen Tagen darauf hingewiesen, dass sich beim Silberpreis die Korrektur hinzieht. Angesichts der vorherigen enormen Gewinne fragt sich, wie stark der innere Aufwärtsdruck eigentlich ist, wenn er sogar nach einem so starken und schnellen Anstieg keine Korrektur von mindestens 50 % der vorangegangenen Gewinne generiert.

 

 

Neben den statischen Unterstützungen und Widerständen spielt auch die in diese Aufwärtsbewegung gebildete Trendlinie eine nicht zu unterschätzende Bedeutung.

Diese wurde heute im Tagesverlauf unterschritten (s. Chart).

Im Chartbild ist zu erkennen, dass die nächsten nennenswerten Unterstützungen bei rund 26 US-Dollar und 24 US-Dollar liegen. Darunter ist mit roter Horizontale der alte zentrale Widerstand und nach dessen Überwinden die neue zentrale Unterstützung markiert.

Sollte es sich bei der aktuellen Bewegung um die Ausbildung eines Doppeltops bei Silber handeln, dürfte der Silberpreis vor einigen turbulenten Tagen stehen. Diese würden allerdings nur seinen Ruf, nichts für Witwen und Waisen zu sein, bestätigen.

 

Fazit

 

Mit dem Bruch der kurzfristigen Abwärtstrendlinie hat der Silberpreis heute ein neues Signal gegeben, Vorsicht walten zu lassen. Erst ein Ausbruch über das Hoch von Anfang August würde die Wahrscheinlichkeiten neu sortieren. Bis dahin ist erhöhte Wachsamkeit angebracht!

 

02.09.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur