als .pdf Datei herunterladen

Evergrande verpasst Zinszahlung, Valneva schließt Mini-Gap, Nel ASA macht Mut, Gazprom solide

Index-Impulse und die charttechnische Widerstandskraft der Einzelwerte

NTG24 - Evergrande verpasst Zinszahlung, Valneva schließt Mini-Gap, Nel ASA macht Mut, Gazprom solide

 

Die internationalen Aktien stecken heute weiter im Evergande-Bewertungsdilemma. Hinzu kommen steigende Renditen. Nachdem Evergrande gestern eine Zinszahlung hat verstreichen lassen, steht die Aktie heute wieder unter Druck. Die Aktie von Valneva hingegen schließt mit der aktuellen Abwärtsbewegung bislang nur die gestrige Kurslücke. Die Aktie von Nel ASA hingegen macht wichtige charttechnische Fortschritte, und Gazprom zehrt von seinem neuen mittelfristigen Kaufsignal.

Die Aktienmärkte stecken fest zwischen saisonalen Volatilitätsfaktoren, dichtem Nebel über den Skyscrapern von Evergrande und einer perspektivisch zu erwartenden Liquiditätsverknappung in den USA.

Dabei dürfte für das allgemeine Sentiment die Entwicklung beim chinesischen Immobilienentwickler Evergrande (KYG2119W1069) am stärksten wirken. Denn darin liegen die potenziell größten Überraschungen. Am gestrigen Donnerstag hatte Evergrande eine wichtige Zahlungsfrist für Anleihezinsen eines Offshore-Bonds über 83,5 Mio. US-Dollar ohne Mitteilung dazu verstreichen lassen. An der Börse Hong Kong gab die Aktie dann 11,61 % auf 2,36 HKD nach.

Abwärts geht es bislang heute auch mit der Aktie von Valneva (FR0004056851), die bislang in Paris 4,85 % tiefer bei 13,33 Euro notiert. Optimisten werden darauf verweisen, dass damit auf Stundencandle-Basis nur das gestern gerissene Gap-up geschlossen wurde. Dass der Titel nicht ohne Grund zurückkommt, zeigt ein Blick auf dieser Skale. Denn am 26.08.2021 bildete die Aktie auf diesem Niveau einen kleinen Boden, der nun, von unten kommend, einen Widerstand darstellt. Das nächste offene Gap auf Stundencandle-Basis liegt darüber zwischen 16,63 Euro und 17 Euro.

Weiter positiv entwickelt sich heute dagegen die Aktie von Nel ASA (NO0010081235). Diese legt in Oslo aktuell 3,82 % auf 14,405 NOK zu und springt damit mit einem Gap-up über ihren seit 30.06.2021 laufenden Abwärtstrend. Hinzu kommt, dass der Titel dies in einer chartstrukturell wichtigen Situation vollzieht, denn direkt darunter verläuft ohne viel Spielraum dazwischen die mittelfristige Aufwärtstrend-Linie. Insofern ist die Erleichterung eine doppelte.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistBei Gazprom (US3682872078) ist die aktuelle Presse durchaus ambivalent, die Entwicklung des Aktienkurses spricht aber eine andere Sprache. Denn der Titel hat mit Überwinden des Widerstandes vom November 2019 bei 7,665 Euro ein deutliches Aufwärtssignal gegeben, was durch den Trend bei den kumulierten Umsätzen bestätigt wird. Diese Marke ist bislang auf Wochenschlusskurs-Basis überwunden, eine Bestätigung auf Monatscandle-Basis steht in der kommenden Woche aber noch aus. Damit bleibt die Aktie nach dem schnellen Anstieg von 7 Euro Ende August auf 7,985 Euro aktuell zwar anfällig für kurzfristige Gewinnmitnahmen. Das charttechnische Momentum bleibt davon aber vorerst unberührt.

 

Und was ist das Fazit?

 

Es ist derzeit offen, inwieweit das chinesische Evergrande-Risiko in Europa und den USA spürbar werden könnte, auch wenn die EZB dies etwa für wenig wahrscheinlich hält. Wie war doch gleich noch einmal die Prognosequalität der EZB in den letzten 15 Jahren?

 

24.09.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)