als .pdf Datei herunterladen

Bitcoin steigt auf neues Rekordhoch – Tesla, PayPal und MasterCard im Fokus. Auch Ether legt zu

Bitcoin erreicht die nächste Hürde

NTG24 - Bitcoin steigt auf neues Rekordhoch – Tesla, PayPal und MasterCard im Fokus. Auch Ether legt zu

 

Nachdem der Bitcoin nach seinem Allzeithoch Mitte Februar von 58.354 Dollar erst einmal einen Rücksetzer hinnehmen musste, zieht der Kurs seit Anfang des Monats wieder ordentlich an und erreichte nun sein neues Hoch von 60.190 Dollar. Auch auf Euro-Basis wurde die wichtige Marke von 50.000 Euro erreicht. Den ausschlaggebenden Grund für den Kursanstieg sehen Experten in dem zuletzt von Joe Biden beschlossenen US-Konjunkturprogramm von über 1,9 Billionen US-Dollar. Aufgrund von Währungsrisiken sehen Anleger im Bitcoin eine Hedge- und Diversifikationsmöglichkeit und somit eine Alternative zum Gold und anderen Wertspeichern.

 

Goldman Sachs mit mehr Krypto-Engagement

 

Auch die US-Investmentbank Goldman Sachs registriert ein steigendes Interesse seiner Kunden am Bitcoin. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters hatte der Goldman Sachs Präsident John Waldron geäußert, dass Kunden vermehrt Bitcoin und andere Kryptowährungen besitzen wollen. Die Investmentbank prüft nun ein verstärktes Engagement im Kryptobereich. Allerdings stoße man durch die strenge Regulierung der Finanzbranche dabei auf mehrere Probleme. Zuletzt hatte Goldman Sachs ihren Handelsplatz für Kryptowährungen wieder an den Start gebracht, erhielt dafür jedoch nicht nur positive Resonanz.

 

Deutsche Börse setzt vermehrt auf Kryptowährungen

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDarüber hinaus möchte die zuvor eher zurückhaltende Deutsche Börse ihr Angebot im Bereich Kryptowährungen ausbauen. Als Vorreiter zählt dabei die Börse Stuttgart, an der man seit 2019 mit der Währung handeln kann. Des Weiteren hat auch die Plattform Xetra Möglichkeiten vorgestellt, mit denen Anleger in Digitalwährungen investieren können.

Im letzten Jahr legte der Bitcoin Kurs um gut 750 Prozent zu. Besonders nachdem bekannt wurde, dass Elon Musk und Tesla (ISIN: US88160R1014) vermehrt auf Bitcoin setzen wollen und sogar 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin investierten, stieg der Kurs noch einmal deutlich an. Darüber hinaus äußerten sich auch PayPal (ISIN: US70450Y1038) und MasterCard (ISIN: US57636Q1040) positiv über die Kryptowährung und trieben die Kurse damit noch weiter in die Höhe.

 

Auch Ether zieht an

 

Ebenso wie Bitcoin konnte auch die zweitwichtigste Kryptowährung nach den Einbrüchen Ende Februar wieder deutlich zulegen. Mehr als 14 Prozent stieg der Kurs von Ether in der letzten Woche an, welcher am Samstagnachmittag rund 1870 Dollar notierte. Die mentale Hürde von 2000 Dollar liegt damit wieder in Schlagdistanz.

 

14.03.2021 - Tim Gerstenberg - tg@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

  • Maddalon - 15.03.2021 15:40:12 Uhr

    Früher ohne Werbung viel BESSER


 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)