als .pdf Datei herunterladen

BÖRSE TO GO - Credit Suisse, GameStop und SAP

SAP gewinnt Alphabet und Google als neuen Leuchtturm-Kunden - Aktien steigen in New York um 5 %

 

An den asiatischen Börsenplätzen neigen die Anleger heute zu leichten Gewinnmitnahmen. Alle wichtigen chinesischen Benchmarks notierten im Minus und auch der Nikkei 225 Index gibt deutlich ab. In Australien entwickelt sich der ASX 200 Index dagegen stark und setzt sich vom negativen Trend ab. Die Futures entwickeln sich vorbörslich sehr unterschiedlich. Während der DAX-Future deutlich um 0,44 % auf 15.270 Punkte steigen kann, liegt der S&P 500 Future -0,15 % im Minus bei 4.061 Punkten und der Nasdaq-Future ist nahezu unverändert bei 13.584 Punkten. 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher Börsenbriefe Frankfurt machte Hoffnung auf ein starkes 2. Quartal. Am ersten Handelstag des neuen Quartals kletterten alle wichtigen Benchmarks durch die Bank weg. Der DAX konnte sich deutlich über der Marke von 15.000 Punkten etablieren und stieg am Ende um 0,66 % auf 15.107,17 Punkte. Der Tagesgewinner war der SDAX, der kräftig um 1,87 % auf 15.735,90 Punkte stieg, dicht gefolgt vom MDAX, der sich um 1,80 % auf 32.289,81 Punkte verbesserte. Der TecDAX schloss 1,43 % höher bei 3.443,66 Punkten. 

Auch die Wall Street schüttelte die Folgen des Window Dressings zum Quartalsende ab und stieg am ersten Handelstag im April deutlich. Der Tagesgewinner war eindeutig der Nasdaq Composite Index, der um 1,67 % auf 13.705,59 Punkte stieg und damit langsam, aber sicher in Richtung neuer Allzeithochs strebt. Da angekommen sind bereits der S&P 500 Index, der sich um 1,44 % auf 4.077,91 Punkte verbesserte, und der Dow Jones Industrial Average Index, der um 1,13 % auf 33.527,19 Punkte stieg.  

 

Credit Suisse Verlust erreicht 4,4 Mrd. Franken

 

Die Credit Suisse (CH0012138530) gab heute früh neue Details zu dem Archegos Debakel bekannt. Als einer der wenigen beteiligten Prime Broker hatte die schweizer Großbank mit einem Margin Call gezögert und die Positionen erst jüngst in Block Trades verkauft. Mit hohen Verlusten. Insgesamt musste die Credit Suisse allein wegen Archegos einen Verlust von -4,4 Mrd. Franken verkraften. Die Bank hat damit mit einem einzigen Hedgefonds-Kunden den Gegenwert eines ganzen Jahresergebnisses verloren. Für das 1. Quartal rechnet der Verwaltungsrat nun mit einem Vorsteuerverlust von rund -900 Mio. Franken.

Die Verantwortlichen müssen gehen. Sowohl der Chef des Investmentbanking, Brian Chin, als auch die Verantwortliche für Risiko und Compliance, Lara Warner, werden die Bank verlassen. Die Investmentbank soll in Zukunft Christian Meissner führen. Joachim Oechslin wird interimsweise die Funktionen von Lara Warner übernehmen. Als weitere Konsequenzen für die Aktionäre wird die Dividende für 2020 auf 0,10 Franken stark reduziert und das angekündigte Aktienrückkaufprogramm ausgesetzt, da die Bank ihre Kernkapitalratios sichern muss. 

 

GameStop kündigt Kapitalerhöhung an

 

Mit großer Verzögerung kündigte GameStop (US36467W1099) am Ostermontag an, dass man eine Kapitalerhöhung durchführen will. Insgesamt will man 3,5 Millionen junge Aktien im Wert von 1 Mrd. US-Dollar verkaufen. Einen genauen Zeitpunkt nannte die Gesellschaft nicht, die seit Wochen im Mittelpunkt der Reddit-Foren steht und von Spekulanten in luftige Höhen katapultiert wurde. Im Gegensatz zu anderen Reddit-Aktien hatte das Management von GameStop bisher zur allgemeinen Verwunderung von einer Kapitalerhöhung abgesehen. Das Unternehmen leidet seit Jahren unter fallenden Umsätzen, da man dem Trend zur Digitalisierung beim Verkauf von Computerspielen nichts entgegensetzen konnte. Auch leidet man unter dem stetig sinkenden Verkehr in Einkaufspassagen. Mit der Kapitalerhöhung im Rücken will man das Geschäftsmodell neu ausrichten. Die Aktien von GameStop schlossen gestern Abend in New York bei 186,95 US-Dollar (-2,35 %). 

 

SAP kann Alphabet und Google als Leuchtturm-Kunden gewinnen

 

SAP (DE0007164600) kann einen großen Vertriebserfolg für sich verbuchen. Man gewinnt Alphabet (US02079K3059) und Google als neuen Großkunden. Man wird die ganze Finanzplanung auf die ERP-Plattform von SAP migrieren. Mit diesem ersten Schritt hat SAP dann hervorragende Möglichkeiten, auch noch die restlichen Software-Module an den Mann zu bringen. Alphabet ist zudem ein Leuchtturm-Kunde, der im Zweifel noch weitere Kunden aus dem Silicon Valley zu einem Wechsel zu SAP ermuntern wird. Der Kurs der SAP-ADRs war im gestrigen Handel in New York um 4,81 % auf 131,80 US-Dollar gestiegen. 

 

SAP SE ADR

 

Tagestermine

 

China meldete heute früh einen starken Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor. So stieg der Caixin Einkaufsmanagerindex für den Monat März von 51,5 auf 54,3 Punkte. Die Scheidegrenze zwischen zukünftiger Kontraktion und Expansion liegt bei 50 Punkten. 

Um 10:30 Uhr erwarten wir heute früh den Sentix Konjunkturindex für die Euro-Zone. Die Ökonomen prognostizieren für den Monat April im Schnitt einen Anstieg von 5,0 auf 7,5 Punkte. 

 

06.04.2021 - Mikey Fritz - mf@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)