als .pdf Datei herunterladen

Short-Squeeze bei Clover, Klöckner überrascht und Boeing verkauft gut - BÖRSE TO GO

Die Reddit-Spekulanten schlagen wieder zu - Trash-Rallye 2.0 auf Steroiden

 

WallStreetBets übernimmt wieder das Ruder bei den Schrott-Aktien. Clover Health ist das jüngste Ziel der Spekulanten. Klöckner überrascht positiv mit einer Erhöhung der Prognose. Aktien führen den SDAX an. Boeing glänzte im Mai erneut mit einem starken Vertrieb. Die Kundennachfrage ist ungebrochen hoch. 

China gibt heute früh den Ton an. Trotz des höchsten Anstiegs der Erzeugerpreise (+9,0 %) seit 2008, klettern die Aktienkurse in China heute einheitlich höher. Alle chinesischen Benchmarks steigen. Im Gegensatz dazu geben alle anderen wichtigen Börsenplätze in der Region ab, wobei insbesondere Taipeh und Seoul von Verkäufen betroffen sind. Ruhe währenddessen am Terminmarkt. Die Futures notieren alle auf dem Niveau der Schlusskurse und zeigen keine Indikation für die Eröffnung in Frankfurt an.

Der Optimismus in Frankfurt hielt am Dienstag nicht. Alle deutschen Benchmarks gaben leicht ab und schlossen im Minus. Der MDAX, Star der letzten Tage, litt unter Gewinnmitnahmen und sank am stärksten um -0,42 % auf 33.782,97 Punkte. Der DAX gab -0,23 % auf 15.640,60 Punkte ab und der SDAX fiel leicht um -0,19 % auf 16.310,82 Punkte. Der TecDAX zeigte relative Stärke und gab nur leicht um -0,08 % auf 3.388,94 Punkte ab. 

Die Wall Street hatte auch am Dienstag weiterhin Schwierigkeiten, eine klare Richtung zu finden. Der S&P 500 Index schloss nahezu unverändert bei 4.227,26 Punkten und der Dow Jones Industrial Average Index gab leicht um -0,09 % auf 34.599,82 Punkte ab. Die Risk-on Assets waren allerdings wieder nachgefragt und der Nasdaq Composite Index stieg um 0,31 % auf 13.924,91 Punkte, war aber zum Handelsbeginn deutlich höher eingestiegen. Am stärksten entwickelten sich die Small-Caps. Der Russell 2000 Index kletterte um 1,06 % auf 2.343,76 Punkte. 

 

Clover profitiert von Short-Squeeze

 

Die SPACs sind tot! Es leben die SPACs! Nach dem Peak im Februar haben SPACs in den vergangenen vier Monaten eine tiefe Kurskorrektur durchlebt. In der Regel fielen die Kurse ohne entsprechende schlechte Unternehmensnachrichten, sondern litten unter den Gewinnmitnahmen der Spekulanten und den Short-Verkäufen der Hedge-Fonds. Jetzt beginnt sich das Blatt wieder zu wenden und selbst die Reddit-Foren bringen sich wieder ein. Das jüngste „Spielzeug“ von WallStreetBets ist Clover Health (US18914F1030), eine SPAC des berühmt berüchtigten Chamath Palihapitiyas. Vom Tief bei 6,52 US-Dollar vor 14 Handelstagen schossen die Aktien gestern bis auf 24,87 US-Dollar in die Höhe. Ein Rebound von über 280 %, wobei die Notierungen allein gestern im Hoch um 108 % stiegen und die Aktien nachbörslich ihre Rallye fortsetzten. Der Grund dahinter: Vor der Rallye waren über 32 % der im Umlauf befindlichen Clover-Aktien leerverkauft gewesen. 

 

Clover Health Investments Corp.

 

Klöckner schlägt die Erwartungen 

 

Die Aktien von Klöckner & Co (DE000KC01000) konnten gestern den SDAX anführen. Das Unternehmen hatte überraschend vorab die Prognose für das 2. Quartal angehoben. Aufgrund der „deutlich gestiegenen“ Stahlpreise in Amerika und Europa rechnet der Vorstand nun damit, dass das operative Ergebnis wesentlich stärker als erwartet ausfallen wird. Das untere Ende der Prognosespanne für das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände) verdoppelte man glatt von 130 auf 260 Mio. Euro. Das obere Ende der Spanne wurde von 160 auf 290 Mio. Euro angehoben. Klöckner kündigte die Veröffentlichung der vollständigen Quartalszahlen für den 10. August an. Entgegen dem schwachen Markttrend stiegen die Klöckner Aktien um 7,14 % auf 11,70 Euro. 

 

Boeing verkauft wieder gut

 

Trotz Produktionsproblemen arbeitet der Vertrieb von Boeing (US0970231058) auf Hochtouren. Die Nachfrage nach den 737-MAX Flugzeugen steigt weiter und der Konzern meldete nun für Mai 73 Bestellung, wovon allein 61 auf die 737-MAX entfielen. Die Kunden werden von den Vorteilen des Typs angelockt, der leisere Starts und Landungen verspricht, aber vor allem weniger Treibstoff verbraucht. Die Abstürze in der Vergangenheit und die Qualitätsmängel werden ignoriert. Nach Abzug der laufenden Stornierungen konnte Boeing somit netto 20 Neuaufträge einfahren. Damit weist man im vierten Monat in Folge eine positive Bilanz aus und schlägt die Konkurrenz deutlich. 

 

Tagestermine

 

Der Tag beginnt in Europa um 08:00 Uhr mit der Veröffentlichung der deutschen Außenhandelsdaten. Angesichts der weltweiten Engpässe auf den Handelsrouten schaut sich die Börse die Zahlen genau an. So wird für den Monat April ein Handelsbilanzüberschuss in Höhe von 16,3 Mrd. Euro nach 14,3 Mrd. Euro im März erwartet. Die Exporte sollen im Vergleich zum Vormonat um 0,5 % gestiegen und die Importe um -1,1 % gefallen sein. Für die Leistungsbilanz liegt keine Prognose vor. 

Am Nachmittag wird die Entwicklung der wöchentlichen Rohöllagerbestände in den USA im Vordergrund stehen. Nachdem die Bestände in der vergangenen Woche um -5,08 Mio. Barrel gefallen waren, wird für diese Woche ein Rückgang um -2,04 Mio. Barrel erwartet. 

 

09.06.2021 - Mikey Fritz - mf@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)