als .pdf Datei herunterladen

Virgin Galactic im Sturzflug, Qiagen enttäuscht und S Immo lenkt ein - BÖRSE TO GO

Virgin Galactic nutzt den Medienrummel und kündigt Kapitalerhöhung an - Aktie im Sturzflug

NTG24 - Virgin Galactic im Sturzflug, Qiagen enttäuscht und S Immo lenkt ein - BÖRSE TO GO

 

Hoch, höher, am höchsten. Nach dem Flug zu den Sternen befindet sich die Aktie von Virgin Galactic wieder im Sturzflug. Die Gesellschaft kündigte eine Kapitalerhöhung an. Qiagen enttäuscht die Anleger. Kein Umsatzwachstum im 3. Quartal und ein Gewinnrückgang wird erwartet. S Immo lenkt ein. Die Beteiligung an CA Immo wird verkauft. 

Asien handelt am Dienstagmorgen sehr freundlich. Fast alle Benchmarks der Region weisen Gewinne aus, wobei der Hang Seng Index und der KOSPI die Liste der Gewinner anführen. Die Futures notieren dagegen vorbörslich in der Nähe der Schlusskurse und geben keine Indikation für die Eröffnung des Handels in Europa ab.

Gute Stimmung in Frankfurt zum Wochenauftakt. Nach einer anfänglichen Schwäche drehten die deutschen Benchmarks ins Plus und konnten dort auch alle schließen. Besonders gefragt war der TecDAX. Der Technologieindex stieg um 0,74 % auf 3.633,88 Punkte und erreichte Intraday ein neues Allzeithoch, jedoch nicht auf Schlusskursbasis. Stark nachgefragt war auch der DAX, der um 0,65 % auf 15.790,51 Punkte kletterte und damit ein neues Allzeithoch setzte, ebenso wie der MDAX, der um 0,52 % auf 34.957,22 Punkte stieg. Einzig und allein der SDAX hinkt dem Feld hinterher und stieg nur um 0,37 % auf 16.215,55 Punkte. 

Im Vorfeld des heutigen Beginns der vierteljährlichen Berichtssaison in den USA verbesserten sich die Benchmarks der Wall Street noch einmal. Alle Benchmarks schlossen im Plus und wurden vom Dow Jones Industrial Average Index angeführt, der um 0,36 % auf 34.996,18 Punkte stieg, dicht gefolgt vom S&P 500 Index, der sich um 0,35 % auf 4.384,63 Punkte verbessern konnte. Der Nasdaq Composite Index stieg leicht um 0,21 % auf 14.733,20 Punkte. Auf Schlusskursbasis erreichten alle Benchmarks neue Allzeithochs. 

 

Virgin Galactic: wie gewonnen, so zerronnen

 

Mit dem erfolgreichen Testflug konnte nicht nur Milliardär Richard Branson luftige Höhen erreichen, sondern er zog auch die Notierungen von Virgin Galactic (US92766K1060) aus dem Keller. Nachdem diese im Mai bis auf 14,27 US-Dollar abgestürzt waren und viel Spott auf sich zogen, explodierte der Kurs nur wenige Wochen später bis auf 57 US-Dollar, nachdem Branson seinem Rivalen Jeff Bezos zuvorkam und als erster seine Rakete benutzte, um den Sternen näher zu kommen. Branson nutzte die mediale Aufmerksamkeit geschickt und Virgin Galactic schob gestern die Ankündigung einer Kapitalerhöhung nach. Eine halbe Milliarde US-Dollar will die Gesellschaft einsammeln, was dem Aktienkurs nicht guttat. Angesichts der bevorstehenden Verwässerung ihrer Anteile ließen die Aktionäre den Kurs bis zum Handelsende um -17,30 % fallen.

 

Virgin Galactic Holdings Inc.

 

Prognose von Qiagen enttäuscht

 

Die Ankündigung von Qiagen (NL0012169213) sorgte für lange Gesichter in Frankfurt. Für das laufende 3. Quartal erwartet das Unternehmen einen unveränderten Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von ca. 484 Mio. US-Dollar und einen „bereinigten“ Gewinn je Aktie von 0,52 bis 0,53 US-Dollar nach 0,58 US-Dollar im Vorjahresquartal. Positiv sollen sich die Wechselkurseffekte auswirken. Qiagen rechnet damit, dass sich der Umsatz um 1 bis 2 % durch die Wechselkursveränderungen erhöht. Die Anleger reagierten enttäuscht auf die Meldung und ließen die Notierungen bei hohem Handelsvolumen bis auf 40,29 Euro fallen. Als Grund für das voraussichtlich schwache Abschneiden nannte Qiagen die gesunkene Nachfrage nach Covid-19-Tests. 

 

S Immo macht Kasse

 

Kurz vor dem Auslaufen der Frist hat S Immo (AT0000652250) seine CA Immo (AT0000641352) Beteiligung angedient. Seit Monaten versucht die Starwood Capital Group die österreichische CA Immo zu übernehmen. Der Übernahmepreis wurde kontinuierlich auf inzwischen 37,00 Euro erhöht, nachdem die Aktionäre den Käufer bisher abblitzen ließen. S Immo, die 5,96 % des Grundkapitals von CA Immo hält, hat nun eingelenkt und gestern Nachmittag nach Börsenschluss bekannt gegeben, dass man das Angebot von Starwood annimmt. Für S Immo ergibt sich aus dem Investment ein Bruttozufluss von 234,6 Mio. Euro. Man rechnet insgesamt mit einem Gewinn aus dem Investment von knapp 100 Mio. Euro, wozu noch 25 Mio. Euro aus Dividendenzahlungen hinzugerechnet werden müssen. 

 

Tagestermine

 

China legte heute früh sehr starke Außenhandelsdaten für den Monat Juni vor. Der Handelsbilanzüberschuss stieg auf 51,53 Mrd. Yuan nach einem Überschuss von 45,54 Mrd. Yuan im Mai. Die Exporte stiegen im Jahresvergleich um 32,2 %, was einem höheren Wachstum im Vergleich zum Mai (27,9 %) entsprach. Das Importwachstum wiederum sank von einem Wachstum von 51,1 % im Mai auf nun 36,7 %. 

Frische Inflationsdaten für den Monat Juni bekommen wir heute um 14:30 Uhr aus den USA. Die Inflationsrate soll im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 % gestiegen sein, was einer leichten Abschwächung zu der Preisteuerung um 5,0 % im Mai entsprechen würde. Bei der Kernrate wird hingegen ein weiterer Anstieg auf 4,0 % nach 3,8 % im Mai erwartet. 

 

13.07.2021 - Mikey Fritz - mf@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)