als .pdf Datei herunterladen

PepsiCo überraschte positiv, Khan steigt bei der UBS auf und Boomerang für Bayer - BÖRSE TO GO

PepsiCo erlebt starke Preissteigerungen an den Beschaffungsmärkten - Prognose angehoben

NTG24 - PepsiCo überraschte positiv, Khan steigt bei der UBS auf und Boomerang für Bayer - BÖRSE TO GO

 

Starke Zahlen von PepsiCo. Der Getränke- und Snackhersteller erlebt hohe Inflation, hob aber die Prognose an. Khan bringt sich bei der UBS in Position. Der neue Vermögensverwaltungschef hat Ambitionen auf die Führung. Boomerang für Bayer. Die Abweisung vor dem Supreme Court hat ein Nachspiel.

Der asiatische Aktienhandel ist freundlich am Mittwochmorgen. Alle Benchmarks in der Region können sich verbessern, wobei der Rebound beim Taiwan Weighted Index besonders stark ausfällt. Auch der Terminmarkt zeigt sich freundlich. Vor Eröffnung der europäischen Vorbörse verbessert sich der DAX-Future leicht um 0,10 % auf 12.817 Punkte. 

Frankfurt beendete den Handel am Dienstag uneinheitlich. Insbesondere die Risk-On Assets litten unter Verkaufsdruck. Der SDAX schloss -0,29 % tiefer bei 12.141,69 Punkten und der TecDAX rutschte um -0,87 % auf 2.953,26 Punkte. Der MDAX hingegen war gefragt und stieg leicht um 0,23 % auf 25.755,18 Punkte und der DAX war der Tagesgewinner mit einem Plus von 0,57 % auf 12.905,48 Punkte. 

Die Wall Street entwickelte sich anfänglich positiv, rutschte aber nach Börsenschluss in Europa geschlossen in die Verlustzone ab. Der Nasdaq Composite Index war der größte Verlierer und sank um -0,95 % auf 11.264,73 Punkte. Dicht gefolgt vom S&P 500 Index, der -0,92 % tiefer bei 3.818,80 Punkten schloss. Der Dow Jones Industrial Average Index fiel um -0,62 % auf 30.981,33 Punkte. 

 

PepsiCo verzeichnet höhere Inflation

 

Der Getränke- und Snackhersteller PepsiCo (US7134481081) überraschte die Wall Street positiv. Der Umsatz im 2. Quartal lag mit 20,2 Mrd. US-Dollar über der durchschnittlichen Schätzung der Analysten, die auf 19,55 Mrd. US-Dollar getippt hatten. Auch beim bereinigten Gewinn überraschte PepsiCo positiv mit 1,86 US-Dollar je Aktie statt der prognostizierten 1,74 US-Dollar je Aktie. Allerdings warnte das Unternehmen, dass die Preise an den Beschaffungsmärkten mit zweistelligen Prozentsätzen im 2. Quartal stiegen und damit mehr als vom Unternehmen erwartet. Man hob die Preise selbst im Schnitt um 12 % an, konnte damit aber nicht die Preissteigerungen ausgleichen. Durch interne Kostensenkungen konnte man jedoch sein Ziel für das Quartal übererfüllen. Da die Kunden die Preissteigerungen akzeptierten, erhöhte man die Prognose für das Gesamtjahr. 

 

PepsiCo Inc.

 

Khan bringt sich bei der UBS in Position

 

Iqbal Khan bringt sich als Nr. 2 bei der UBS (CH0244767585) in Position. Nach dem Ausscheiden von Tom Naratil, dem Architekten der erfolgreichen Vermögensverwaltungssparte bei der Großbank, hat Khan die alleinige Führung über die Vermögensverwaltungssparte und bringt sich in Position, um Ralph Hamers in Zukunft zu beerben. Khan gilt als einer der erfolgreichsten Manager am Zürichsee und ging gestärkt aus dem Überwachungsskandal bei der Credit Suisse (CH0012138530) hervor, wo er bis 2019 arbeitet und auf Anweisung des ehemaligen CEOs Tidjane Thiam von Privatdetektiven ausspioniert wurde. Wie auch bei der UBS galt Khan bei der Credit Suisse als treibende Kraft hinter dem Erfolg der Vermögensverwaltungssparte.

 

Boomerang für Bayer

 

Bayer (DE000BAY0017) schaufelt sich in den USA ein immer tieferes Loch. Das Klagerisiko für die Monsanto-Produkte ist durch die Anberufung des Obersten Gerichtshofes nicht kleiner, sondern größer geworden. Der Chemiekonzern hatte gehofft, dass der Supreme Court mit einem Urteil Klarheit in die widersprüchlichen Gesetze und Vorschriften in den USA bringt, doch die Richter nahmen den Fall nicht an. Das nutzte der ursprüngliche Kläger, der in der ersten Instanz 2020 gegen Bayer verloren hatte und beantragte nun, den Fall erneut aufzurollen. Der Kläger John Carson aus Georgia führt seine Krebserkrankung auf die Benutzung des Unkrautvernichters Roundup zurück, den Bayer mit der Übernahme von Monsanto bekommen hatte. Carsons Vorstoß wird ohne Zweifel viele Nachahmer haben. Die Zahl der offenen potenziellen Klagen gegen Bayer liegt im fünfstelligen Bereich. 

 

Tagestermine

 

Die amerikanische Inflationsrate für den Monat Juni steht heute um 14:30 Uhr im Mittelpunkt des Interesses. Im Vorfeld der FOMC-Sitzung Ende Juli kommt der jüngsten Entwicklung der Preisteuerung hohe Bedeutung zu. Erwartet wird ein Anstieg der Inflationsrate von 8,6 % auf 8,8 % im Jahresvergleich. Bei der Kernrate wird ein Rückgang von 6,0 % auf 5,7 % erwartet.

 

13.07.2022 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)