als .pdf Datei herunterladen

China fördert Chipinvestitionen, xAI erhält 6 Mrd. US-Dollar und Evergrande NEV findet prospektiven Käufer - BÖRSE TO GO

China investiert weitere 47,5 Mrd. US-Dollar in die heimische Chip-Industrie

NTG24 - China fördert Chipinvestitionen, xAI erhält 6 Mrd. US-Dollar und Evergrande NEV findet prospektiven Käufer - BÖRSE TO GO

 

Der Handelskrieg zwischen den USA und China geht weiter. Peking ruft einen neuen Investmentfonds über 47,5 Mrd. US-Dollar ins Leben, um die Innovationen in der heimischen Chipindustrie zu fördern. Elon Musk hat am Ende sein Ziel erreicht und die Finanzierungsrunde für xAI erfolgreich beendet. Der Konkurrent von OpenAI erhält 6 Mrd. US-Dollar an frischem Kapital. Evergrande NEV findet einen prospektiven Käufer. Eine Finanzierung für einen Neustart der Produktion ist geplant. 

In Abwesenheit der Amerikaner performt Asien stark. Alle Benchmarks in der Region können am Montag ins Plus steigen, wobei insbesondere der KOSPI und der Hang Seng Index herausstechen, die beide zeitweise mehr als 1,3 % steigen können. Der amerikanische Handel bleibt heute aufgrund des Memorial Day geschlossen. Der Terminmarkt hält sich zurück. Vor Börsenbeginn in Europa notiert der DAX-Future (Juni) nahezu unverändert bei 18.755 Punkten.

Frankfurt erlebte eine durchwachsene Woche, die unter dem Strich außer Spesen kaum etwas gebracht hat. Der TecDAX war mit einem Mini-Plus von 0,18 % auf 3.437,37 Punkte schon der größte Wochengewinner. Der SDAX schloss nahezu unverändert bei 15.168,44 Punkten (+0,04 %), ebenso wie der DAX, der den Handel in der Woche bei 18.693,37 Punkten (-0,06 %) beendete. Der größte Wochenverlierer war hingegen der MDAX, der um -1,16 % auf 27.124,24 Punkte sank. 

In New York war die Entwicklung in der vergangenen Woche deutlich ausgeprägter. Die Blue Chips gerieten klar unter Druck und drückten den Dow Jones Industrial Average Index um -2,34 % auf 39.069,59 Punkte. Die Bullen wurden damit klar an der psychologisch wichtigen Marke von 40.000 Punkten abgewiesen. Dazu trugen insbesondere die Verluste bei Boeing (US0970231058) bei, deren Kurs um -5,64 % auf 174,52 US-Dollar fiel. Der Nasdaq Composite Index war das genaue Gegenteil und kletterte weiter um 1,41 % auf 16.920,79 Punkte, wobei auch ein neues Allzeithoch gesetzt wurde. Der S&P 500 Index steckte in der Mitte und stagnierte in der vergangenen Woche mit einem Schlusskurs von 5.304,72 Punkte (+0,03 %). 

Anzeige:

Banner Börsenradio Interview

 

China startet 47,5 Mrd. US-Dollar Chip-Fonds

 

Der Handelskrieg geht weiter. Als direkte Reaktion auf die anhaltenden Attacken der Amerikaner gegen die chinesische Chip-Industrie hat Peking nun in einer dritten Phase der Subventionen einen neuen 47,5 Mrd. US-Dollar Investmentfonds ins Leben gerufen, der gezielt technologische Innovationen fördern soll. An dem Fonds - Spitzname Big Fund III - beteiligt sich nicht nur das chinesische Finanzministerium, sondern auch zahlreiche staatliche Banken, die alle Kapital einlegen, um die heimische Chipindustrie unabhängig und autark von westlichen Technologien und Maschinen zu machen. Das finale Ziel soll sein, die kritischen Technologien selbst im Land zu entwickeln und zu produzieren, um Sanktionen der USA und der Europäischen Union wirkungslos zu machen. 

 

xAI erhält 6 Mrd. US-Dollar an frischem Kapital

 

Elon Musk hat sein Finanzierungsziel für xAI erreicht. Der Konkurrent zu OpenAI hatte in der vergangenen Woche die Series B Finanzierungsrunde gestartet und sich ein Ziel von 6 Mrd. US-Dollar gesetzt. Unterstützung bekam das AI Start-up, das mit Grok bekannt wurde, unter anderem von Silicon Valley Größen wie Andreessen Horowitz und Sequoia Capital. Insidern zufolge war die Geldsuche jedoch etwas schwieriger als geplant. Musk hatte in der vergangenen Woche Zusagen für einen Großteil des Kapitals, aber zum Erreichen des Ziels fehlte noch etwas. Eine Performance, die signalisierte, dass der Zuspruch vonseiten der Investoren unter den Erwartungen blieb. Daher ist auch zu beachten, dass xAI nicht bekannt gab, zu welcher Bewertung die 6 Mrd. US-Dollar eingesammelt wurden. Die Spekulationen ging vor der Finanzierungsrunde von einer Unternehmensbewertung von 18 bis 24 Mrd. US-Dollar aus. 

 

Evergrande EV Tochter findet Käufer

 

Die Aktien der China Evergrande New Energy Vehicle Group (HK0000264595) werden seit Langem zu Kursen gehandelt, die Hoffnungslosigkeit widerspiegeln. Die Tochter der insolventen chinesischen Immobiliengruppe Evergrande wurde mit nach unten gezogen, da niemand damit gerechnet hatte, dass sich ein Käufer finden würde. Um so überraschter reagiert am Montagmorgen der Handel in Hongkong auf die Ankündigung, dass der Insolvenzverwalter einen nicht näher bezeichneten Interessenten für das Unternehmen gefunden hat, der sich initial mit 29 % beteiligen möchte und eine Kreditlinie zur Fortsetzung der Produktion geben will. Des weiteren soll über eine Option verhandelt werden, dass der prospektive Käufer weitere 29,5 % der Aktien erwerben darf. Aktuell ist die Produktion ausgesetzt, nachdem im Vorjahr nur rund 1.700 Fahrzeuge produziert worden waren.

 

China Evergrande New Vehicle Energy Group

 

Tagestermine

 

Die Veröffentlichung des ifo Geschäftsklimaindex für den Monat Mai steht heute um 10:00 Uhr im Mittelpunkt des Interesses. Die Ökonomen gehen von einem Anstieg von zuvor 89,4 auf nun 90,3 Punkte aus. Der Index der aktuellen Lage wird deutlich höher bei 89,9 nach 88,9 Punkten gesehen, aber auch der Geschäftserwartungsindex wird höher bei 90,5 Punkten nach 89,9 Punkten erwartet. 

 

Boeing Co.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Boeing Co.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Boeing Co.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Boeing Co. - hier weiterlesen...

 

 

27.05.2024 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)