als .pdf Datei herunterladen

DSM: Neuausrichtung zum weltführenden Life Sciences-Chemieproduzenten schreitet voran

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 19.09.2021

NTG24 - DSM: Neuausrichtung zum weltführenden Life Sciences-Chemieproduzenten schreitet voran

 

Das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV verzeichnete in der letzten Woche, ebenso wie auch der MSCI WORLD (Euro)-Index, eine vollkommen unveränderte Entwicklung, so dass damit dessen Nettoperformance (vor Dividendenzahlungen) seit Auflage am 26.02.2019 per 19.09. auf Währungsbasis Euro nach wie vor + 47,4 % betrug. Entsprechend belief sich die Outperformance des Depots gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index per 19.09. auf + 4,2 %.

Größter Kursgewinner im Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV war in der letzten Woche die Aktie von DSM (NL0000009827), dem niederländischen weltführenden Konzern in der Herstellung von Ernährungs-, Pharmazie- und Umwelt-Spezialchemikalien, die im Wochenverlauf um + 3,8 % zulegte.

Ausschlaggebend für das kräftige Kursplus war die am 14.09. erfolgte Verlautbarung des im süd-holländischen Heerlen ansässigen Konzerns, sich unter nunmehr unmittelbar bevorstehender kompletter Veräußerung seiner verbliebenen industriellen Materialchemie-Sparte künftig ausschließlich nur noch auf o.g. konsumnahe Life Sciences-Spezialchemie-Aktivitäten des Ernährungs-, Pharmazie- und Umwelt- (= Land- und Wasserwirtschafts)-Segments zu konzentrieren.

DSM wird damit künftig ein Geschäftsprofil annehmen, was vor allem den derzeitigen Kernaktivitäten des schweizerischen Konzerns LONZA (CH0013841017) recht nahe kommt, wenn auch weiterhin mit einem wesentlich geringen Gewicht in der Herstellung von Pharmasubstanzen sowie einer dem gegenüber wesentlich stärkeren Fokussierung auf die Segmente „Ernährung“ und „Umwelt“.

Diese völlige und perspektivisch natürlich klar Geschäftsstabilitäts- wie auch Konzernbewertungs-erhöhende Abwendung von jeglichen industriellen Chemieaktivitäten hatte sich DSM bereits seit Anfang 2017 strategisch sehr begrüßenswert auf die Fahnen geschrieben und in der Tat auch rigoros vorangetrieben, was schließlich Anfang Oktober 2020 in dem bis dahin letzten Veräußerungsabkommen ihrer industriellen Performancechemikalien-Sparte „Harze und Funktionsmaterialien / RFM“ an die deutsche COVESTRO (DE0006062144) zu einem Verkaufspreis von 1,6 Mrd. Euro gegipfelt hatte.

Diese Transaktion hatten wir bereits seinerzeit hier einer ausführlichen Analyse unterzogen.

 

Restverkauf der Sparte Industriematerialien ebnet den Weg zur Life Sciences-Fokussierung

 

Mit der o.g. weiteren Ankündigung vom 14.09. wird DSM also nun den finalen Schritt zu ihrer künftigen ausschließlichen Ausrichtung auf Life Sciences-Spezialchemikalien vollziehen und hat in diesem Zuge die letzten verbliebenen Bereiche ihrer industriellen Materialchemie-Sparte gleichzeitig offen zum Verkauf gestellt.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistAuch wenn der Ausgang dieser Käufersuche momentan noch völlig offen ist, rechnen Analysten aktuell mit einem realisierbaren Verkaufserlös für diese Restsparte (nach dem Verkauf von RFM an Covestro jetzt nur noch aus den 2 Teilbereichen chemischer „Fertigungs-“ und „Schutz“-Materialien bestehend) von rd. 4,8 Mrd. Euro, was nicht weniger als 59 % des in 2020 erzielten gesamten Konzernumsatzes von DSM (= 8,1 Mrd. Euro) ausmachen würde.

In direktem Zusammenhang mit diesem Veräußerungsvorhaben sowie der strategischen Life Sciences-Neuausrichtung hat DSM dabei auch ohne Frage im Vorgriff am 03.09. die künftige Neuakquisition von FIRST CHOICE INGREDIENTS, einem in Wisconsin ansässigen US-Spezialisten in der Herstellung von milchbasierten Nahrungszusatzstoffen für Milchprodukte aller Art, Suppen, Saucen, Snacks, Backwaren sowie Fertiggerichte zu einem Kaufpreis von 453 Mio. USD bekanntgegeben.

Diese weiterhin überaus konsequente Profilschärfung von DSM zu einem reinen Life Science-Chemieproduzenten ist somit nicht weniger zu begrüßen, als dies auch für das am 03.08. vorgelegte, hoch solide und alle Analystenerwartungen schlagende Ergebnis der fortgeführten Kernaktivitäten im 1. Halbjahr galt (Umsatz + 10%, Nettogewinn + 21 % gegenüber Vorjahr).

Basierend auf dieser vollauf intakten und erwartungsgemäß auch weiterhin hoch profitablen strategischen Neuausrichtung von DSM (im verbleibenden Kerngeschäft geschätzte Verdopplung des Nettogewinns von Ende 2020 – Ende 2023) wie auch im internationalen Sektorvergleich konsumnaher Life Sciences-Hersteller ist das aktuelle KGV (2023e) der Aktie von rd. 29 aus unserer Sicht weiterhin als vollauf angemessen zu erachten.

Wir bekräftigen daher unsere Kaufempfehlung erneut und behalten auch diese Bestandsposition im Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV selbstverständlich weiterhin unverändert bei.

 

Chart: DSM gegen MSCI WORLD (Euro)-Index

 

 

21.09.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)