als .pdf Datei herunterladen

Valneva hofft, TUI verwässert für die Freiheit, Teamviewer baut weiter am Boden, Commerzbank und die Merger-Karte

Der Handelstag - Bericht zum 18.05.2022

NTG24 - Valneva hofft, TUI verwässert für die Freiheit, Teamviewer baut weiter am Boden, Commerzbank und die Merger-Karte

 

Angesichts verstärkter Zins- und Konjunktursorgen haben die deutschen Aktien zur Wochenmitte schwächer geschlossen, wozu auch eine anhaltend hohe Inflation in der Eurozone und Großbritannien beiträgt. Bei den Einzelwerten hofft Valneva weiter auf eine Zulassung in der EU, und die Aktie von TUI gab nach einer angekündigten Kapitalerhöhung zweistellig nach. Und auch die Aktie von Teamviewer gab deutlich nach, sieht aber charttechnisch zunehmend interessant aus. Die Aktie der Commerzbank profitierte dagegen von wieder aufkommender Fusionsfantasie.

Der deutsche Aktienmarkt hat zur Wochenmitte schwächer geschlossen. Der DAX lag zu Handelsschluss auf Xetra 178 Zähler tiefer bei 14.008 Punkten und reagierte damit auf wieder zunehmende Zins-, Konjunktur- und Inflationssorgen.

 

Valneva hofft

 

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusTrotz der kalten Schulter, die die EU-Kommission dem Corona-Impfstoffhersteller Valneva (FR0004056851) nach Ablauf einer ersten Zulassungsfrist gezeigt hatte, bleibt das Unternehmen hoffnungsvoll. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft einer heutigen Meldung zufolge die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Valneva für den EU-Markt. Valneva habe einen diesbezüglichen Antrag gestellt, teilte die EMA heute in Amsterdam mit. Ob diese noch in der Nachfrist erfolgt, bleibt gleichwohl ungewiss. Die Aktie des Unternehmens gab auf Xetra leicht um 0,83 % auf 10,115 Euro und damit weniger als der Gesamtmarkt nach.

 

TUI verwässert für die Freiheit

 

Um seine unternehmerische Freiheit schneller wieder zurückzuerlangen, vermeldete TUI (DE000TUAG000) heute den Abschluss einer Barkapitalerhöhung über brutto 425 Mio. Euro.

Dazu wurden gut 162 Mio. neue auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennwert im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens an institutionelle Investoren zu einem Platzierungspreis von 2,62 Euro verkauft. TUI will damit die in der Corona-Krise erhaltende Staatshilfe reduzieren. Die TUI-Aktie gab daraufhin bis Handelsschluss auf Xetra 12,6 % auf 2,526 Euro nach.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Teamviewer baut weiter am Kursboden

 

Auch wenn die Aktie von Teamviewer (DE000A2YN900)) heute schwach schloss und 6,04 % auf 11,75 Euro abgab, bewegt sich der Kurs weiter nach einem Drehbuch für einen ziemlich symmetrischen Boden oberhalb des am 17.12.2021 markierten bisherigen Korrekturbodens.

 

Commerzbank und die Merger-Karte

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistBei der Commerzbank (DE000CBK1001) kam heute bei einigen Marktteilnehmern neue Übernahmefantasie auf. Die Financial Times hatte gemeldet, dass die italienische Unicredit vor dem Beginn der russischen Invasion in die Ukraine eine Übernahme der gelben Bank und die Fusion mit der deutschen Tochter Hypovereinsbank geprüft hatte. Die Aktie der Commerzbank schloss daraufhin in einem schwachen Gesamtmarkt 3,08 % höher bei 7,02 Euro.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar legt heute bislang gegen den Euro 0,57 % auf 1,0493 Dollar zu, und der Schweizer Franken gewinnt parallel 1,11 % auf 1,0361 Franken. Die Edelmetalle zeigen sich gleichzeitig insgesamt schwächer, halten sich aber noch besser als der Ölpreis und Bitcoin. Die langen öffentlichen Renditen in Deutschland und den USA gehen derzeit etwas zurück.

 

18.05.2022 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)