als .pdf Datei herunterladen

Deutsche Bank & Commerzbank, MTU & TUI, Bayer, Curevac & Steinhoff International Holdings

Der Handelstag - Bericht zum 15.02.2021

NTG24 - Deutsche Bank & Commerzbank, MTU & TUI, Bayer, Curevac & Steinhoff International Holdings

 

Zum Wochenbeginn wächst wieder die Zuversicht. Die Investoren preisen offensichtlich ein Szenario einer stärkeren Konjunkturerholung ein, welche nach den fortschreitenden Impfungen erwartet wird. Der DAX beginnt die Woche mit einem Gewinn von 59,59 Punkten und schließt 0,42 % höher bei 14.109 Punkten.

In den USA wird heute nicht gehandelt, allerdings war die Vorlage aus Tokio für den DAX eine Hilfe. Denn so hoch wie heute stand der Nikkei 225 seit August 1990 und damit sein rund 30 Jahren nicht mehr.

Im DAX wurde die Gewinnerliste heute von der Deutschen Bank (DE0005140008) angeführt. Die Aktie der größten deutschen Geschäftsbank legte 2,19 % auf 9,177 Euro zu. Die Bank will anscheinend noch in diesem Jahr den Einstieg in das Verwahrgeschäft von Kryptowährungen realisieren, einer ,,Digital Asset Custody Plattform‘‘.

Beim Konkurrenten Commerzbank (DE000CBK1001) außerhalb des DAX ging es heute ebenfalls nach oben. Die Aktie legte 2,03 % auf 5,224 Euro zu. Die Bank hatte mitgeteilt, dass die Tochter Comdirect das kostenlose Girokonto ohne Vorbedingungen abschafft.

Zu den Gewinnern im DAX gehörten heute aber auch MTU Aero Engines (DE000A0D9PT0), die 2,08 % auf 198,50 Euro zulegten. CEO Winkler hatte im Vorfeld der Geschäftszahlen am 18.02.2021 den Umsatzrückgang als verkraftbar bezeichnet und die Perspektiven als positiv beschrieben.

Positiv lagen auch die Aktien von Bayer (DE000BAY0017) im Markt, die 1,59 % zulegen konnten. CEO Baumann hatte bei einem Besuch von NRW Ministerpräsident Laschet in seiner Produktionsanlage in Wuppertal Zuversicht gezeigt, dass man den ersten Impfstoff vom Curavec (NL0015436031) noch in diesem Jahr ausliefern werde. Die Aktien von Curevac legten heute um 3,28 % auf 99,52 Euro zu.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeBei Steinhoff International (NL0011375019) ging es heute um 10,39 % nach oben. Das Unternehmen hatte heute mitgeteilt, dass der frühere Wirtschaftsprüfer Deloitte zugestimmt habe, 85 Mio. US-Dollar zur Beilegung bestimmter Forderungen als Teil einer Einigung weltweiter Klagen zu zahlen. Steinhoff habe daraufhin seine Klage gegen diesen Einigungsplan zurückgezogen.

Flügel zu bekommen schien heute auch die Aktie von TUI (DE000TUAG000), die 8,79 % nach oben sprangen. Ein Blick auf den Tageschart zeigt, dass die Aktie wohl das Schließen des Kurs-Gaps vom 08.01.2021 beendet hat und nun wieder nach Norden dreht.

 

Und was gab es sonst noch?

 

Platin springt auch heute wieder deutlich nach oben und legt aktuell 3,93 % auf 1.304,75 Dollar zu. Auch der Brent-Ölpreis liegt fester im Markt und steht 0,9 % höher 62,76 Dollar. Weiter im Steigflug sind auch die Renditen: Die Rendite der 10-jährigen deutschen Bundesanleihe legt 6,53 % zu und liegt bei – 0,428 %.

 

15.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)