als .pdf Datei herunterladen

BYD und Jinkosolar senden Chartsignale, Tesla erholt, Plug Power schwächer

Technologiewerte führen die Markterholung an

NTG24 - BYD und Jinkosolar senden Chartsignale, Tesla erholt, Plug Power schwächer

 

Die Aktienindizes erholen sich heute nach den Verlusten der Vortage, wobei der Anstieg der Technologiewerte am stärksten ist. Auf Indexebene hat sich die mehrdeutige Lage aber bislang noch nicht aufgelöst. Hier ist also weiter Geduld gefragt. Bei den Einzelwerten generieren BYD und Jinkosolar ermutigende Chartsignale, und auch Tesla stabilisiert sich etwas, tiefer steht dagegen Plug Power.

BYD (CNE100000296) hat nach dem Überwinden eines seit 18.02.2021 laufenden steilen Abwärtstrends zumindest einiges Momentum entwickelt und robbt sich mit diesem Schwung weiter aus der Konsolidierungskuhle, die ihr Tief am 14.05.2021 bei 128,40 HKD fand. Erwähnenswert ist dabei auch, dass die steigenden Umsätze den Anstieg von 6,35 % auf 160,90 HKD bestätigen.

Die Aktie von Jinkosolar (US47759T1007) kann bislang in New York 8,17 % auf 34,30 Dollar zulegen und sendet damit ebenfalls neue Chartsignale. Denn mit diesem Anstieg hat sie ihre seit dem 27.01.2021 laufenden Abwärtstrend überwunden. Die nächste Widerstandszone ist nicht sehr stark und liegt bei rund 35 Dollar, danach wartet bereits als nächste das Zwischenhoch vom 23.04.2021 bei 40,44 Dollar.

Tesla (US88160R1014) scheint derzeit eher damit beschäftigt zu sein, die Bitcoin-Turbulenzen in den Griff zu bekommen. Nun tat CEO Elon Musk genau das und nutzte seine Medienmacht zur Beruhigung der Krypto-Investoren. Die Aktie von Tesla gewinnt jedenfalls als Kollateral-Nutzen des dadurch verbesserten Sentiments bislang 3,05 % auf 580,45 Dollar und versucht damit eine kleine Drehung nach oben, nachdem der Titel gestern extrem nah an seine wichtige Unterstützung bei 539,49 Dollar gerutscht war.

Leichter tendiert dagegen heute die Aktie von Plug Power (US72919P2020), die bislang 1,86 % auf 26,96 Dollar abgibt. Mustertechnisch bedeutet dies derzeit wenig, denn nach dem Bruch des Abwärtstrends am 14.05.2021 war eine Verlangsamung unterhalb des nächsten kleineren Widerstands keine Überraschung.

 

Und was ist das Fazit?

 

Die überverkauften Einzelwerte haben heute zusätzlichen Rückenwind vom Gesamtmarkt. Die fragilen Muster für eine Bodenbildung geben Hoffnung, brauchen aber noch weitere Bestätigung.

 

20.05.2021 - Arndt Kümpel - [email protected]

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)