als .pdf Datei herunterladen

Evotec kann Anleger trotz rückläufiger Profitabilität überzeugen

Aufwärtstrend intakt

NTG24 - Evotec kann Anleger trotz rückläufiger Profitabilität überzeugen

 

Mit den kürzlich veröffentlichten Halbjahreszahlen kam Evotec bei seinen Aktionären sehr gut an. Auch wenn der Titel momentan optisch als hoch bewertet erscheint, so bleibt der Anteilschein weiterhin chancenreich.

Für viele Jahre zählte die Hamburger Gesellschaft Evotec (DE0005664809) zu den wertvollsten börsengelisteten deutschen Biotech-Firmen überhaupt. Auch wenn Evotec mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 6.3 Milliarden Euro weit hinter dem Börsenstar BioNTech (US09075V1026) zurückgefallen ist, der derzeit circa mit 75 Milliarden Euro bewertet wird, so entwickelt sich die Firma dennoch sehr zufriedenstellend. Dies geht unter anderem aus den jetzt veröffentlichten Halbjahreszahlen hervor, die bei den meisten Investoren überaus gut ankamen.

Demnach konnten die Hanseaten ihre Erlöse in den ersten sechs Monaten gegenüber der Vorjahresperiode um 17 % auf 271.3 Millionen Euro steigern. Zwar ging der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen zeitgleich von 47.3 Millionen Euro auf 36.2 Millionen Euro zurück. Allerdings ist diese Entwicklung auf einen geplanten Kapazitätsausbau, höhere Forschungskosten und einen einmaligen Sondereffekt im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit des französischen Pharmagiganten Sanofi (FR0000120578) zurückzuführen, so dass die Anleger diese Entwicklung keinesfalls kritisch sahen.

 

Evotec mit weiterhin hervorragenden Aussichten

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistAktuell stufen viele Experten die Aussichten für Evotec als überaus aussichtsreich ein. So ist der MDAX-Konzern in vielen Forschungsbereichen derzeit gut aufgestellt, was die Firma auch künftig für grosse Arzneimittelhersteller im Rahmen von Forschungsallianzen attraktiv macht. So haben viele etablierte Player derzeit massive Probleme, ihre Forschungspipeline ohne fremde Hilfe weiterzuentwickeln, weshalb die Technologie von Evotec auch für andere Unternehmen extrem interessant ist. Zumeist profitiert Evotec dann durch eine Umsatzbeteiligung und Meilensteinzahlungen von Erfolgen der Kooperationspartner, was künftig eine überaus dynamische Geschäftsentwicklung möglich macht.

 

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeAbgesehen von einem kurzfristig überaus steilen Kursanstieg zu Beginn des Jahres 2021 und einigen Attacken von Shortsellern tendiert die Evotec-Aktie seit dem Sommer 2016 in einem vergleichsweise steilen Aufwärtstrend. Derzeit sehen wir gute Chancen, dass sich diese Hausse mittelfristig fortsetzt, auch wenn künftig mit einer erhöhten Volatilität zu rechnen ist, was bei Biotech-Werten aber vollkommen normal ist. Sicherlich erscheint der Titel mit einem geschätzten 2022er-KGV von 144 und einem 2023er-KGV von 123 hoch bewertet. Dennoch sehen wir weiteres Kurspotenzial, da sich die umfangreichen Investitionen in den Ausbau der Forschung erst richtig in den Folgejahren auszahlen sollten.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Trends vorbehalten. Den Zürcher Trend und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

14.08.2021 - Tim Rademacher

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)