als .pdf Datei herunterladen

Joby Aviation plant Kommerzialisierung ab 2025

Joby Aviation kommt seinem Ziel einer Kommerzialisierung mit Siebenmeilenstiefeln näher

NTG24 - Joby Aviation plant Kommerzialisierung ab 2025

 

Joby kommt seinem Ziel einer Kommerzialisierung der hauseigenen elektrischen Flugtaxis mit Siebenmeilenstiefeln näher. Gründer und CEO JoeBen Bevirt geht ausgesprochen strategisch vor und baut sein Geschäft Stück für Stück weiter aus.

Joby Aviation (KYG651631007) entwickelt und produziert nicht nur eVTOLs, sondern ist jetzt auch im Softwaregeschäft. CEO Bevirt hat es nicht nur geschafft, die Entwicklung und Zertifizierung seines eVTOLs (electric Vertical Take-Off and Landing aircraft) am weitesten in der Branche voranzutreiben, sondern man hat gleichzeitig vor zwei Jahren begonnen, die nötige Software zu programmieren (und zertifizieren zu lassen). Das aktuell vorgestellte Betriebssystem heisst ElevateOS und ist die Grundlage für den Betrieb der elektrischen Flugtaxis. 

Anzeige:

Banner Zürcher Börsenbriefe Sonderaktion 4

 

Doch Joby ist sogar noch einen Schritt weiter gegangen und hat ein komplettes Ökosystem aufgebaut. Dazu zählen Softwaretools für die Piloten und die Wartung, genauso wie eine Software, um den Flugbetrieb und die Termine zu koordinieren. Für die Kundschaft gibt es eine Software, um die Nachfrage mit den verfügbaren eVTOLs abzugleichen und die Zahlungen für die Flüge entgegenzunehmen. Und diese Software ist nicht nur von der FAA (Federal Aviation Administration) genehmigt, sondern man wird sie auch als Flottensoftware seinen prospektiven Kunden in Lizenz anbieten. Das ist ein Riesenschritt in Richtung Kommerzialisierung und setzt Joby weit von seiner Konkurrenz ab. Den aktuellen Stand der eVTOLs können Sie bei YouTube ansehen.

 

Joby steigt ins Softwaregeschäft ein 

 

Der Taxi-Betrieb soll schon im kommenden Jahr starten. Joby wird zum einen in Los Angeles in Zusammenarbeit mit seinem Partner Delta Air Lines (US2473617023) starten und zum anderen in Dubai. Doch damit nicht genug. Nachdem das Unternehmen sich vor kurzem in Dubai eine 6-jährige Exklusivlizenz für den Betrieb von elektrischen Flugtaxis gesichert hatte, schloss man in Saudi Arabien eine Verbindung zu Saudi Aramco (SA14TG012N13). Konkreter mit Mukamalah Aviation. Die Tochter von Saudi Aramco betreibt die weltweit grösste private Flotte von Flugzeugen für ein Unternehmen. Die Flotte umfasst aktuell 55 Flugzeuge, mit der man 13 Flugplätze in Saudi Arabien für die Mutter bedient. Hinzu kommen mehr als 300 Helipads. Die abgeschlossene Absichtserklärung zielt darauf ab, dass Mukamalah zu den ersten Kunden von Joby im Nahen Osten zählen wird.

 

Joby Aviation Inc.

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeWas die Bilanz angeht, so steht Joby für ein Start-up ohne nennenswerte Umsätze sehr gut da. Bei einer Bilanzgrösse von 1,16 Mrd. US-Dollar weist man ein Eigenkapital von 975 Mio. US-Dollar aus. Natürlich sind in der Vergangenheit hohe Verluste für die Forschung und Entwicklung angefallen und aktuell fallen weitere Verluste an, bis Joby in die Serienproduktion geht und weitere Umsatzströme wie beispielsweise aus der Lizenzierung seiner Software ziehen kann. Im März-Quartal kam das Unternehmen so auf einen Verlust von -94,6 Mio. US-Dollar nach -113,4 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Insgesamt summiert sich der Verlustvortrag damit auf -1,34 Mrd. US-Dollar. Einen solchen Verlustvortrag kann man bekanntlich in der Zukunft einsetzen, um die Steuerlast zu senken, wenn das Geschäft zu laufen beginnt.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

Offenlegung: Herr Fritz hält zum Zeitpunkt der Empfehlung eine Position in Joby Aviation.

 

Delta Air Lines Inc.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Delta Air Lines Inc.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Delta Air Lines Inc.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Delta Air Lines Inc. - hier weiterlesen...

 

21.06.2024 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)