als .pdf Datei herunterladen

Voltabox-Aktie markiert aufgrund zunehmender Skepsis am Geschäftsmodell neues Allzeittief

Extreme Risiken

NTG24 - Voltabox-Aktie markiert aufgrund zunehmender Skepsis am Geschäftsmodell neues Allzeittief

 

Eigentlich wollte die Firma Voltabox den Anstoß für „eine Revolution in der Lithium-Ionen-Batterieindustrie“ geben. Doch hiervon ist zumindest an der Kursentwicklung bei der Aktie nichts zu spüren. Vielmehr wird am Kapitalmarkt das Geschäftsmodell der Firma grundsätzlich infrage gestellt.

Vor wenigen Jahren wurde das mittelständische Unternehmen Voltabox (DE000A2E4LE9) von vielen Investoren noch als ein möglicher großer finanzieller Gewinner bei der Wende hin zur Elektromobilität gesehen. Allerdings wurden die Erwartungen der Anleger gemessen an der Geschäftsentwicklung zwischenzeitlich mehrfach deutlich enttäuscht, was auch an der entsprechenden Aktienkursentwicklung der Firma abzulesen ist. Vielmehr traten zuletzt sogar Schwierigkeiten bei der Bilanzierung auf, da Voltabox laut Unternehmensmeldung für das Jahr 2020 ein niedrigeres EBITDA ausweisen musste als ursprünglich kommuniziert wurde.

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusFür die Aktionäre dürften diese Nachrichten keinesfalls zufriedenstellend sein. Denn eigentlich wollte Voltabox mit einem innovativen Technikkonzept laut Firmenmitteilung im Dezember 2020 bereits durchstarten. Allerdings halten wir es für nicht nachvollziehbar, dass Voltabox bislang einen Anstoß für „eine Revolution in der Lithium-Ionen-Batterieindustrie“ gab. Vielmehr dürfte das Management derzeit mit weitaus grundlegenderen Fragen ausgelastet sein.

 

Voltabox erntet umfassende Kritik

 

So wurde jüngst auch vonseiten der Medien umfangreiche Kritik laut, wobei zunehmend Fragen gestellt werden, welche auch die Finanzierung des Geschäftsmodells betreffen. So arbeitete Voltabox in den beiden vergangenen Geschäftsjahren hoch defizitär und konnte bislang auch noch keine für uns nachvollziehbaren Pläne präsentieren, wie künftig Gewinne eingefahren werden können.

 

 

In der Vergangenheit hatten wir uns in Form von Artikeln bereits mehrfach skeptisch zu der Voltabox-Aktie geäußert. Angesichts der jüngsten Entwicklung fühlen wir uns mit unserer kritischen Sichtweise jetzt eindrucksvoll bestätigt. Leider müssen wir davon ausgehen, dass Voltabox auch in Zukunft nicht im Sinne seiner Investoren liefern wird. Vielmehr stellen sich hinsichtlich der Zukunft der Firma grundsätzliche Fragen. Auch dürfte es für die Gesellschaft schwierig werden, Investoren von den künftigen Chancen des Geschäftsmodells zu überzeugen. Von daher raten wir, die Voltabox-Aktie strikt zu meiden.

 

22.07.2021 - Tim Rademacher - tr@zuercher-boersenbriefe.ch

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)