als .pdf Datei herunterladen

Logitech Aktie ist dank hervorragender Absatzzahlen kaum zu bremsen

Warum das Logitech-Geschäftsmodell so erfolgreich ist

NTG24 - Logitech Aktie ist dank hervorragender Absatzzahlen kaum zu bremsen

 

In der Corona-Krise erlebten viele Händler von Elektronikprodukten einen starken Nachfrageboom, da viele Angestellte, die jetzt im Home-Office arbeiten, einen starken Nachholbedarf hinsichtlich der eigenen Hardware-Ausrüstung haben. Hiervon profitiert auch die rechtlich in der Schweiz ansässige Firma Logitech (ISIN: CH0025751329; WKN: A0J3YT), die ihre operative Hauptzentrale in Newark unweit von New York City unterhält. Zwar sind die Produkte von Logitech vergleichsweise kostspielig im Vergleich zu anderen Wettbewerbern, dennoch rechnet sich eine Investition für viele Home-Office-Arbeiter in qualitativ hochwertige ergonomische Tastaturen und Computermäuse durchaus, da die Produkte einen besseren Komfort gegenüber den meisten No-Name-Produkten bieten, was insbesondere bei häufiger Anwendung den Preisunterschied mehr als nur kompensiert.

Zudem ist Logitech unter anderem mit weiteren Produkten wie kabellosen Kopfhörern, Webcams und Lautsprechern sehr gut im Geschäft mit hochwertigem Computerzubehör positioniert. Dies gilt unter anderem auch für Produkte, die sich speziell an Gamer richten, die besonderen Wert auf die entsprechende Ausrüstung legen. Ein weiteres attraktives Geschäftsfeld ist der Bereich „Smart Home“, in dem Logitech etwa spezielle Fernbedienungen anbietet, mit denen viele verschiedene Elektrogeräte im eigenen Haushalt gleichzeitig gesteuert werden können.

 

Quartalsbilanz begeistert Anleger

 

Bereits am 20. Oktober hat Logitech seine Bilanz für das zweite Quartal des laufenden Fiskaljahres 2020/21 vorgestellt, welches am 31.3.2021 endet. Demnach erzielte das multi-nationale Unternehmen, welches in US-Dollar bilanziert, gegenüber dem Vorjahr ein stattliches Umsatzplus von 75 % auf 1,26 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn schnellte sogar von 72,93 Millionen US-Dollar auf 266,91 Millionen Euro nach oben, was einer Steigerung von stattlichen 265 % entspricht.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeFür das gesamte Fiskaljahr 2020/21 prognostizieren die grossen US-Brokerhäuser im Schnitt eine Umsatzsteigerung von 38 % auf 4,11 Milliarden US-Dollar. Diese Prognosen erscheinen aber sehr konservativ, da im ersten Halbjahr bereits Erlöse von 2,05 Milliarden US-Dollar erzielt wurden und das Weihnachtsquartal besonders positiv ausfallen sollte. Zwar dürften die Umsätze im kommenden Geschäftsjahr 2021/2022 in etwa auf dem Niveau der laufenden Zwölfmonatsperiode stagnieren, da dann Corona-bedingte Sondereffekte nicht mehr zu erwarten sind. Mittelfristig ist Logitech aber aktuell so gut im Wettbewerb positioniert, dass darüber hinaus bis zur Mitte der Dekade ein jährlich durchschnittliches Umsatzwachstum von knapp 10 % realistisch ist.

Zwar ist die zu erwartende Dividendenrendite von 1,1 % für das laufende Geschäftsjahr vergleichsweise niedrig, allerdings ermöglicht diese Ausschüttungspolitik noch mehr Gelder in die künftige Entwicklung des Unternehmens zu investieren. So ist Logitech bereits bei zukunftsweisenden Produkten wie dem VR Ink Pilot, einem Stift für das Zeichnen im 3D-Raum, sehr gut aufgestellt.

 

 

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Trends vorbehalten. Den Zürcher Trend und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

11.12.2020 - Tim Rademacher - tr@zuercher-boersenbriefe.ch

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)