als .pdf Datei herunterladen

Tesla, Bitcoin & Bitcoin Group, BP und Gazprom, Occidental Petroleum und Occidental Oil

Öl und Bitcoin regen die Fantasie der Anleger an

 

Kryptowährungen scheinen die Ertrags- und Wachstumsfantasie der Anleger derzeit immer stärker anzuregen. Kräftig dazu beigetreten hat in den vergangenen Tagen der CEO von Tesla US88160R1014), Elon Musk, der nicht nur über exorbitante Kursziele nachdachte, sondern auch Tesla selber heute die Fangemeinde von Bitcoin und Tesla elektrisierte. Nicht nur, dass Tesla nun zur Diversifizierung seiner Überschuss-Liquidität 1,5 Mrd. Dollar in Bitcoin investiert hat, es ist zudem auch geplant, dass man Tesla-Autos auch bald in Bitcoin bezahlen kann. Damit nutzt Musk das sich gegenseitig verstärkende Innovations-Image von Bitcoin und Tesla. Und nebenbei knallen im Treasury von Tesla die Korken, denn selbst wenn man Bitcoin gestern gekauft hätte, säße man heute schon auf 150 Mio. Dollar Buchgewinn. Und da die Bitcoin Futures derzeit in Chicago an der Terminbörse eingeführt werden - wir berichteten darüber – kann man diese Position auch gleich einfrieren und absichern. Wie schön, Elon Musk weiß wohl, wie es läuft!

Von dieser Entwicklung dürfte auch die Bitcoin Group (DE000A1TNV91) profitieren. Nach Firmenangaben ist die Bitcoin Group SE eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Dabei besitzt die Bitcoin Group 100 % der Anteile an der futurum bank AG. Diese betreibt einen Handelsplatz für die Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum. Die Bitcoin Group verdient dabei an den Transaktionsgebühren von 1 %, die Käufer und Verkäufer jeweils zur Hälfte bezahlen. Am 05.02.2021 meldete die Bitcoin Group zudem, dass man im vergangenen Monat auf der Kryptowährungs-Handelsplattform Bitcoin.de das bislang drittbeste Monatsergebnis, gemessen an den Provisionserlösen, erzielt habe. Und im 2. Quartal soll ein neues Handelssystems gestartet werden, von dem man sich einen starken Impuls für die Kundengewinnung für Bitcoin.de verspricht. Die Aktie der Bitcoin-Group legte heute 9,96 % auf 62,90 Euro zu.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeNeben dem Rückenwind bei den und durch Kryptowährungen war die Stimmung an den Ölmärkten weiter positiv. Denn langsam robbt sich der Ölpreis der Marke WTI an seinen langfristigen Abwärtstrend heran. Davon profitieren insbesondere die Ölunternehmen wie BP (GB0007980591), die heute 4,44 % auf 3,02 Euro zulegten, aber auch Gazprom (US3682872078), die 2,75 % stiegen, denn auch der Gaspreis hat in den vergangenen Wochen wieder angezogen.

Auch in den USA profitieren die Ölförderunternehmen wie Marathon Oil (US5658491064) und Occidental Petroleum (US6745991058), die 12,78 % respektive 11,91 % steigen und damit die Gewinnerliste im S&P 500 – Index anführen. Der SPDR Energy Select Sector ETF stieg parallel 4,58 % und war damit der am stärksten steigende ETF in der SPDR ETF-Familie. Man darf also auch weiterhin auf die Entwicklung des Ölpreises und damit über die stetige Umverteilung von Produzentenrenten gespannt sein!

 

08.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)