als .pdf Datei herunterladen

Rocket Internet auf Abschiedstour

Hauptversammlung zum Börsenausstieg voraus

 

Am 24. September hat der Internet-Inkubator Rocket Internet zur außerordentlichen Hauptversammlung geladen. Faktisch einziger Tagesordnungspunkt: der Rückkauf aller Aktien und Rückzug von der Börse. Rocket Internet hatte bekanntlich Anfang des Monats den Investoren angeboten, die Aktien zu 18,57 Euro zurückzukaufen.

 

Verlust wurde in Q2 eingegrenzt

 

Zuvor gibt es noch einmal Zahlen. Für das erste Halbjahr meldet der Startup-Investor einen Verlust von 12 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte man noch 548 Millionen Euro verdienen können. Dennoch gilt das aktuelle Ergebnis als sichtbarer Erfolg, dass es operativ auch bei den Beteiligungsgesellschaften wieder aufwärtsgeht. Denn im ersten Quartal stand in der Summe noch ein Verlust von 162 Millionen Euro.

Positiv war auch zu verbuchen, dass Rocket Internet von entsprechenden Bewertungszuwächsen bei den börsennotierten Beteiligungen wie beispielsweise Westwing profitieren kann.

 

Aktie ist abgehakt

 

Die durchaus annehmbaren Halbjahreszahlen dürften allerdings in der Aktie keine weitere wesentliche Veränderung bringen. Zumindest nicht, bis das Ergebnis der Hauptversammlung feststeht. Indes glauben wir generell nicht, dass es hier sozusagen noch ein zweites Börsenleben von Rocket Internet geben wird.

Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse wird es auf jeden Fall ein Going Private geben. Aktionäre, die dem nicht zustimmen, sitzen dann auf Aktien, die sie nicht mehr am freien Markt handeln können. Wer weiß, was dann für unverschämte Rückkaufpreise geboten werden. Deshalb: Wer hier noch nicht verkauft hat, sollte es schleunigst tun und die Sache abhaken. Der insgesamt interessanten Idee, über ein börsennotiertes Vehikel bereits früh in Startups investieren zu können, hat Rocket Internet jedenfalls einen absoluten Bärendienst erwiesen.

 

 

18.09.2020 - Carsten Müller - cm@zuercher-boersenbriefe.ch

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur