als .pdf Datei herunterladen

Plug Power, Ballard Power, Commerzbank und Nordex im Fokus

Ein ruhiger Montag – Warten auf die FED und die Quartalszahlen

NTG24 - Plug Power, Ballard Power, Commerzbank und Nordex im Fokus

 

Ganz offensichtlich ließen es die Aktieninvestoren zum Beginn der Woche etwas ruhiger angehen. Die meisten warten auf die Zahlen der Berichtssaison und damit auf eine Bestätigung ihres ,,Investment Case‘‘. Dazwischen wird die US-Notenbank FED am Mittwoch wieder einmal die Erwartungen der Marktteilnehmer zu orientieren. Vorher wollen sich offensichtlich nicht allzu viele aus dem Fenster lehnen. Dies führt zu einem ruhigen Handel bei relativ geringen Schwankungen auf der Indexoberfläche.

Auf Einzeltitel-Ebene geht derweil die Musterbildung weiter, unter anderem bei Plug Power (US72919P2020) und Ballard Power (CA0585861085). Plug Power sendet mit seinem derzeitigen Anstieg um 4,65 % auf 29,28 Dollar heute ein weiteres Indiz, dass das Korrekturtief am 21.04.2021 gesehen worden sein könnte. Ein Blick auf die Umsätze auf Stundencandle-Basis zeigt dies ebenfalls. Aus dieser Perspektive soll man nicht überrascht sein, wenn der Kurs den Widerstand bei 30 Dollar nicht gleich im 1. Anlauf nimmt, sondern noch einmal zurückkommt. Denn sollte es sich um eine S-K-S-Bodenbildung auf Stundenbasis handeln, bei der der Kopf nochmals die Form eines Doppelbodens hat, bliebe noch die rechte Schulter offen, die in etwa dem Rückgang am 13.04.2021 entspricht. Man darf hier also gespannt sein, ob sich diese Struktur bildet.

Interessanterweise weist Ballard Power eine ähnliche S-K-S-Impulsstruktur auf. Hier ist diese aber deutlicher zu erkennen. Hier liegt die Widerstandszone irgendwo zwischen 22,96 Dollar und 23,13 Dollar. Hinzu kommt, dass die dynamische Überwindung des seit dem Hoch vom 09.02.2021 die Chancen auf eine Bodenbildung weiter erhöht. Nach oben warten aber gleichwohl eine Anzahl weiterer Widerstände, für die ein bisschen mehr Dampf nötig sein wird als für die aktuelle Bodenbildung!

Von Konsolidierung kann bei der Commerzbank (DE000CBK1001) nicht die Rede sein, das zeigt ein schneller Blick auf die Entwicklung der Aktie auf Monatsbasis. Aber eine Stabilisierung wäre schon einmal viel wert, nachdem die Aktie die Unterstützungszone bei 4,97 Euro unterschritten hat. Hier muss der Nachweis erbracht werden, dass es sich bei der Musterbildung seit dem Anstieg am 09.11.2020 nicht um eine Topformation handelt, die auf einen nochmaligen Rückgang bis mindestens in den Bereich von 4 Euro ankündigt. Die Aktie legte heute deshalb qualitativ wichtige 2,67 % auf 5,068 Euro zu.

In einem anderen Chartfilm befindet sich hingegen die Aktie von Nordex (DE000A0D6554). Die durch die ,,grüne Wende der Weltwirtschaft‘‘ wiederbelebte Aktie hat den enormen Anstieg seit November 2020 zu konsolidieren und könnte im Zuge dessen in der vergangenen Woche ein Zwischentief gebildet haben, welches vor allem den Zweck erfüllt hat, das am 23.03.2021 entstandene Kurs-Gap von 6 Cent zu schließen. Schaut man einmal auf die relevante Widerstandszone zurück, die sich diesbezüglich zwischen Juli 2015 und Oktober 2016 gebildet hat, so kann man leicht vermuten, dass die Aktie noch einige Widerstände auf dem Weg zum Gipfel überwinden muss.

 

Und was ist das Fazit?

 

In relativ ereignisarmem Handel nutzen die Einzelwerte weiter die Zeit, Strukturen zu bauen, die eine solide Basis für einen neuen Impuls nach oben sein können. Wie bereits zuvor betont, dürfte der Stresstest für diese Strukturen insbesondere dann kommen, wenn über den Index Verkaufsdruck aufkommt.

 

26.04.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)