als .pdf Datei herunterladen

Sesa SpA: KAUFEN – Quartalsreport + Jahresausblick von Italiens führendem IT-Vendor schlagen alle Erwartungen

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 10.10.2021

NTG24 - Sesa SpA: KAUFEN – Quartalsreport + Jahresausblick von Italiens führendem IT-Vendor schlagen alle Erwartungen

 

Die rückläufige Tendenz des Themendepots Zukunftstechnologien hielt auch in der vergangenen Börsenwoche mit einer fortgesetzten Werteinbuße um - 1,3 % an, auch wenn diese Abschwächung nun weit glimpflichere Dimensionen annahm als noch in der Vorwoche (- 5,8 %). Der fortdauernde Zinsauftrieb den Rentenmärkten (10 Jahres-Rendite öffentlicher US-Anleihen auf 1 Woche + 10 Basispunkte auf 1,58 %) belastete das Depot in seiner betonten Ausrichtung auf das zuvor stetig outperformende, allerdings grundsätzlich hoch zinsabhängige Segment der Technologie- und Qualitätswachstumstitel weiterhin ungeachtet der Tatsache, dass diesen Aktien nunmehr fast ausnahmslos erhebliche fundamentale Unterbewertungen zu attestieren sind.

Seit seinem Start am 04.05.2021 verzeichnete das Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN per 10.10. auf Währungsbasis Euro nunmehr eine Nettoperformance (excl. Dividendenzahlungen) von + 66,2 %. Damit wurde gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index, der in der zurückliegenden Woche um + 0,9 % kletterte, seit der Auflegung des Depots auch weiterhin eine hochgradige Outperformance um + 21,8 % erzielt.

 

Chart: Rendite 10jähriger öffentlicher US-Anleihen

 

 

Einmal mehr brillierte in der letzten Woche im Themendepot Zukunftstechnologien die Aktie der italienischen SESA SPA (IT0004729759) mit einem Kursaufschlag um + 4,2 %, nachdem deren Kurs im Zuge der gegenwärtigen Konsolidierung von Technologie- und Wachstumsaktien zuvor kurzzeitig von seinem Kursrekord bei 183,00 EUR im Tief am 28.09. bis auf nur noch 148,40 EUR abgetaucht war (= Korrektur um fast - 19 %).

Anzeige:

Werbebanner DenkworkWir hatten die Aktie der 1974 gegründeten Sesa SpA, bei der es sich grundsätzlich um den in Italien mit weitem Abstand marktdominierenden IT-Vendor, d.h. im externen Unternehmens- oder Institutionenauftrag vertraglich gebundenen und dabei völlig markenübergreifenden Strukturierer aller IT-Software- und Infrastruktur-Umgebungen dieses Kunden handelt, zuletzt am 08.09. ein weiteres Mal näher vorgestellt und dabei auch gerade die seit über einem Jahrzehnt bestechend lückenlose und dynamische Ergebnisexpansion des Konzerns erneut sehr betont herausgestellt.

Diese entsprechende Analyse können Sie auch noch einmal hier abrufen.

So schaffte Sesa SpA im letzten Geschäftsjahr 2020/21, das grundsätzlich zum 30.04. endet, bedingt durch ihre glänzende italienische Marktführerschaft mit einem Anteil von rd. 47 % (in Unternehmens-ERP- und Cloud-Softwares sogar von 64 %) sowie ihr herausragendes Netzwerk aus rd. 15.000 Gewerbekunden wie auch renommiertesten IT-Markenpartnern (u.a. IBM, CISCO, FORTINET, DELL, HP, LENOVO, MICROSOFT, ORACLE, PALO ALTO und SAMSUNG) das Kunststück, nicht nur ihren Konzernumsatz lückenlos im 28. Jahr in Folge zu steigern, sondern das im letzten Jahr verzeichnete Umsatzwachstum um + 15 % auch noch durch ein stattliches Nettogewinnwachstum um + 35 % zu flankieren.

 

Ergebnis 1. Quartal 2021/22 + Unternehmensausblick schlägt alle Erwartungen

 

Das anschließend am 14.09. vorgelegte Ergebnis des 1. Geschäftsquartals 2021/22 (per 31.07.) pulverisierte bei einem soliden weiteren 13 %igen Umsatzanstieg und einem daraufhin erzielten Nettogewinnsprung um + 46 % gerade die Gewinnerwartungen der Analysten jedoch derart (diese hatten im Konsens lediglich einen Nettogewinnanstieg um + 27 % antizipiert), so dass diese nach einer außerdem bereits jetzt erfolgten Anhebung des äußerst optimistischen Vorstandsausblicks auf das Gesamtjahr 2021/22 (neue Umsatzprognose ungefähr + 13 %, zuvor + 11%; neue EBITDA-Prognose ungefähr + 30 %, zuvor nur + 19 % (!); neue Nettogewinnprognose ungefähr + 34 %, zuvor nur + 24 (!)) ihre Umsatz-/Gewinnschätzungen für das Gesamtjahr wie auch natürlich hiermit einhergehend auch ihre Aktienkursziele nun weiter deutlich nach oben schraubten.

Dass dennoch die Aktie von Sesa Spa in den Folgetagen erst einmal deutlich einknickte, war dabei fraglos allein dem sehr zinsbelasteten Gesamtmarktumfeld für Technologie-Aktien zuzuschreiben.

Seit letzter Woche holt die Aktie von Sesa SpA völlig nachvollziehbar diese gänzlich ausgebliebene bzw. sogar negative Reaktion auf diese erstklassigen Unternehmenszahlen wie auch -ankündigungen jedoch nun mit gewaltigen Sprüngen wieder auf, was auch am heutigen Tag in einem weiteren Kursanstieg um + 4,55 % (Schlusskurs Mailand: 167,90 EUR) zum Ausdruck kommt.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistNichtsdestotrotz ist verdient die Aktie von Sesa nach der fulminanten Quartalszahlen-Präsentation des Vorstands gemäß jeglicher und von uns auch vollauf geteilter Analystenauffassung nun erneut einen klaren weiteren Bewertungsaufschlag, weshalb diesem hervorragenden Wachstumstitel mit seinem aktuellen KGV (04/2024e) von rd. 26 im Konsens nun ein neues faires Kursziel von rd. 200 EUR attestiert wird.

Angesichts dieser damit rechnerisch weiterhin deutlichen Aktien-Unterbewertung um rd. -16 % bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung an risikobereite Anleger daher nun nochmals nachdrücklich.

 

Chart: SESA SPA gegen MSCI WORLD (Euro)-Index

 

 

13.10.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)