als .pdf Datei herunterladen

Freundliche Zahlen von Nvidia ziehen Super Micro Computer mit in die Höhe

Geht Super Micro Computer wieder in den Rallye-Modus?

NTG24 - Freundliche Zahlen von Nvidia ziehen Super Micro Computer mit in die Höhe

 

Viel wurde in den letzten Wochen darüber spekuliert, ob der KI-Hype seinen Zenit überschritten haben könnte. Mit dazu beigetragen haben zum Teil eher ernüchternde Zahlen aus dem Halbleitersegment. Unter anderem gab es bei Intel und AMD kleine bis mittelschwere Enttäuschungen zu sehen.

Auch Super Micro Computer (US86800U1043) konnte zuletzt nicht mehr richtig punkten und stieß die Anleger mit einem vergleichsweise mauen Ausblick vor den Kopf. Die Skeptiker sahen sich bestätigt darin, dass das Potenzial bei KI-Aktien ausgeschöpft sei. Doch nun legte Nvidia Zahlen vor, die eine gänzlich andere Sprache sprechen.

Grob zusammengefasst konnten mal wieder sämtliche Erwartungen gesprengt werden. Das gilt sowohl für die Ergebnisse im vergangenen Quartal als auch den weiteren Ausblick. Nvidia zeichnet ein Bild, bei dem die Nachfrage nach KI-Chips sich weiterhin auf Rekordniveau bewegt. Das eröffnet freilich auch für Super Micro Computer Chancen und so macht sich bei den Anteilseignern derzeit beste Stimmung breit. Im nachbörslichen Handel am Mittwoch ging es um 4,2 Prozent bis auf 909,90 US-Dollar aufwärts.

 

Super Micro Computer: Nur nicht zu früh freuen

 

Rein psychologisch hat der Sprung über die 900-Dollar-Marke ein gewisses Gewicht. Viel mehr ist bisher aber nicht passiert. Im Chart bleibt nach wie vor eine Tendenz zur Korrektur erkennbar und Höchststände im vierstelligen Bereich bleiben ein gutes Stück entfernt. Es ist auch einigermaßen fraglich, ob aus dem kleinen Kurssprung gleich eine neue Rallye entstehen wird.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDenn letzten Ende ist Super Micro Computer nicht Nvidia. Der Chiphersteller genießet schwindelerregende Margen und eine Konkurrenz, die aktuell nicht hinterherzukommen scheint. Super Micro Computer hingegen ist einer von vielen Anbietern, die ihren Kunden Systeme mit KI-Chips zusammenbaut und dafür auf die Versorgung von Nvidia angewiesen ist. Bei den Kosten für KI-Beschleunigern hat Nvidia indes freie Hand, was die schon fast unverschämten Margen erweisen. Das könnte sich für Partner wie Super Micro Computer sogar noch als Nachteil erweisen.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Trends vorbehalten. Den Zürcher Trend und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

24.05.2024 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)