als .pdf Datei herunterladen

Zulassung von Alzheimer-Medikament beflügelt Biogen-Aktie

Anleger euphorisch

NTG24 - Zulassung von Alzheimer-Medikament beflügelt Biogen-Aktie

 

Als die US-Arzneimittelbehörde FDA am Montag die Zulassung des in seiner Wirksamkeit umstrittenen Alzheimer-Medikaments des Pharmaunternehmens Biogen bekanntgab, konnte die Aktie bis Handelsschluss ein Plus von 38,34 % auf 395,85 US-Dollar verbuchen. Laut FDA sei der Wirkstoff Aducanumab die erste neuartige Behandlungsmethode gegen die neurodegenerative Erkrankung, die seit 2003 zugelassen wurde.

Die Wirkung des vom US-Pharmakonzern Biogen (US09062X1037) entwickelten Medikaments Aduhelm bleibt umstritten. Der Wirkstoff soll Patienten mit Alzheimer im Frühstadium als monatliche Infusion verabreicht werden, dem Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit entgegenwirken und damit im Vergleich zu herkömmlichen Alzheimer-Medikamenten nicht allein bei der Behandlung von Symptomen ansetzen, sondern dem Fortschritt der Krankheit entgegensteuern.

Selbst innerhalb der FDA gab es eindeutige Gegenstimmen bezüglich der Zulassung des Medikaments. Bereits im Jahre 2019 wurden aufgrund mangelnder Aussichten auf Erfolg zwei klinische Studien zur Erprobung von Aducanumab eingestellt. Wie die Arzneimittelbehörde jetzt mitteilte, sei man trotz skeptischer Stimmen zu dem Entschluss gekommen, dass der Nutzen des Wirkstoffes größer sei als die Risiken. Aducanumab werde nun weiter genau beobachtet werden, zudem müsse der Hersteller weitere Studien vornehmen. Halte der Wirkstoff nicht das, was er verspricht, so sei die FDA dazu bereit, das Medikament wieder vom Markt zu nehmen.

 

Zieht Eli Lilly jetzt mit?

 

Anzeige:

Werbebanner Trading SeminarDie Zulassung des Medikaments von Biogen lässt nun auch andere Pharma-Unternehmen in der Alzheimer-Forschung hoffen, ihre Mittel zur Marktreife führen zu können. Darunter auch Eli Lilly (US5324571083) mit dem Wirkstoff Donanemab, zu dem die Firma erst im Januar positive Studiendaten vermelden konnte. Sollten während der Behandlung mit Donanemab keine schweren Nebenwirkungen auftreten, so stehen die Chancen gut, dass auch Eli Lilly zukünftig mit einer Zulassung seines Präparats rechnen kann. Generell bieten die Forschung und der Markt für Alzheimer-Medikamente aufgrund der steigenden Lebenserwartung der Menschen und somit auch die Anzahl möglicher Kunden großes kommerzielles Potenzial.

 

08.06.2021 - Marlen Böttcher - mb@ntg24.de & Nadine Kurch - nk@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)