als .pdf Datei herunterladen

Aeva: Auszeichnungen von TIME und CES

Lidar-Spezialist im Abseits - Spekulation auf die ersten Grossaufträge

NTG24 - Aeva: Auszeichnungen von TIME und CES

 

Aeva Technologies gehört zu den gefallenen Engeln in New York. Die Aktien waren im SPAC Boom von 2020/21 an die Börse gekommen und korrigierten nach einem volatilen Beginn stark. Die Gesellschaft agiert wie geplant, bekommt dafür aktuell an der Börse jedoch keine Prämie. Die Aktien werden auf dem Barbestand der Bilanz gehandelt. 

Die Technologie von Aeva (US00835Q1031) ist hingegen ungebrochen attraktiv und findet immer mehr Interesse. Konkret hat die Gesellschaft hochentwickelte Lidar-Sensoren in Form des Aeries II zur Marktreife gebracht. Der Hauptabsatzmarkt ist die Automobilbranche, was Aeva auch frühzeitig zu Gesprächen und Kooperationen mit dem Volkswagen (DE0007664039) Konzern gebracht hatte. Darüber hinaus arbeitet man auch mit OEMs zusammen.

Anzeige:

Werbebanner EMH PM TradeDas Potenzial der Lidar-Technik geht jedoch weit über die Anwendungen in Fahrzeugen hinaus. Aeva zielt darauf ab, die Sensoren in die Massenproduktion zu bekommen. Die Anwendungsbereiche liegen vor allem in der Automatisierung: vom selbstfahrenden Stapler bis zum Haushaltsstaubsauger. Die Qualität der Technik wurde im November unabhängig bestätigt. 

 

Zwei Auszeichnungen für Aeva

 

Das Produkt von Aeva ist so gut, dass man kürzlich zwei wichtige Preise gewann. Das TIME Magazin zeichnete den Aeries II 4D Lidar Sensor in der Kategorie „Automobile“ als Beste Innovation 2022 aus. Doch damit nicht genug. Parallel gewann man auch noch den Innovation Award der CES 2023. Die weltweit führende Fachmesse für Unterhaltungselektronik zeichnete den Aeries II 4D Lidar Sensor im Bereich „Vehicle Tech & Advanced Mobility“ aus.

 

Aeva Technologies Inc.

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeMit den Auszeichnungen kann sich Aeva noch nichts kaufen, aber sie öffnen Türen für den Vertrieb. Den hat man gezielt neben der Produktion in diesem Jahr ausgebaut. Der Fokus liegt im Kern auf Asien, aber auch in Europa hat man erste Kooperationen geschlossen. Zuletzt im August mit der deutschen SICK AG, die sich auf die Logistik- und Prozessautomation mit Sensorenlösungen spezialisiert hat.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

Offenlegung: Herr Fritz hält zum Zeitpunkt der Empfehlung eine Long-Position in Aeva Technologies.

 

26.11.2022 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)