als .pdf Datei herunterladen

Nach 258 Milliarden-Dollar-Klage: Die Dogecoin-Musk-Klage weitet sich aus

Neue Investoren verklagen Elon Musk

NTG24 - Nach 258 Milliarden-Dollar-Klage: Die Dogecoin-Musk-Klage weitet sich aus

 

Tesla-CEO Elon Musk soll die Kryptowährung Dogecoin künstlich in die Höhe gepusht haben, um sich zu bereichern, bevor der Wert des Dogecoins in die Tiefe schoss. Neue Investoren verklagen nun auch ihn und weitere seiner Unternehmen.

Im Juni diesen Jahres reichte Keith Johnson Klage gegen Tesla (US88160R1014) Chef Elon Musk ein, in der Johnson 258 Milliarden US-Dollar Schadenersatz forderte. Musk hatte im vergangenen Jahr von der Kryptowährung Dogecoin auf seiner Lieblings-Plattform Twitter (US90184L1026) geschwärmt. Kurz nach seiner Schwärmerei knallte der Kurs der Kryptowährung durch die Decke. Allerdings schoss der Wert genauso schnell wieder nach unten, nachdem derselbe, der zuvor schwärmte, sich negativ über Dogecoin geäußert hatte. Wir berichteten bereits in einem anderen Beitrag darüber.

Laut einer geänderten Klage, die am Dienstagabend bei einem Bundesgericht in Manhattan eingereicht wurde, haben sich neue Investoren der Klage angeschlossen, die über Elon Musk hinaus auch seine Unternehmen beschuldigen, den Preis des Dogecoin über zwei Jahre um mehr als 36.000 % in die Höhe getrieben haben und ihn dann haben abstürzen lassen.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Auf diese Weise haben die Angeklagten "zig Milliarden Dollar" auf Kosten anderer Dogecoin-Investoren verdient, obwohl sie die ganze Zeit wussten, dass die Währung keinen intrinsischen Wert hat und ihr Wert "ausschließlich vom Marketing abhängt", so die Klage. „Reuters“ berichtete.

Weder Tesla, noch SpaceX oder Boring haben sich öffentlich dazu geäußert.

 

08.09.2022 - Christina Daron

Unterschrift - Christina Daron

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)