als .pdf Datei herunterladen

BÖRSE TO GO - mit China Deal, Apple, Tesla und Volkswagen

Ampel auf Grün für die Jahresendrally?

 

Guten Morgen,

die Märkte haben vernommen was sie vernehmen wollten: Entspannung! Mit dem offensichtlichen ersten „Deal“ zwischen den USA und Peking bestätigt sich was wir immer an dieser Stelle betont hatten: unter dem Strich sind alle Parteien an einer Lösung interessiert nur der Ton missfällt den Beobachtern und dem Markt. Aber mit dem Ergebnis des letzten Treffens kann es sich leben lassen denn er zeigt: wenn der Wille und der Druck da ist, geht es voran. 

Eines muss man Trump aber lassen: er ist geschickt im Umgang mit Krisensituationen. Uns Europäern mag der Stil abstossen, aber aus Sicht der USA erreicht Trump viele seiner Ziele. Wir sind keine Befürworter seiner Art, aber wir sind fair: die USA punkten derzeit an vielen Stellen und in ihrem Interesse. 

Entsprechend reagieren auch die Kurse. Die technische Ausgangslage des DAX und des SMI haben sich erheblich aufgehellt und setzt sich diese Tendenz über die begonnene Woche fort, sieht es gut aus für den Oktober. Zwar werden zum Wochenbeginn die Kursavancen der Vorwoche etwas abgebaut werden (Gewinnmitnahmen), doch unter dem Strich lautet die Linie: Gut möglich das mit dem Freitag der Startschuss für die Herbstrally gefallen ist. Denn wenn die geo-politische Lage sich entspannt, hängt es „nur“ noch an der Berichtssaison und den Ausblicken seitens der Unternehmen.

 

APPLE prescht schon einmal vor!

 

Mit dem neuen Höchstkurs setzt das Parkett ein Signal wie die Börse die „Neuerfindung“ und die Entspannung im Handelsstreit richtig einstuft. Am 30.10 folgen die Zahlen für das Quartal und es wäre zu erwarten das der Apfel die Schätzungen von 2,84$/Aktie bei einem Umsatz von 63. Mrd $ nicht unterschreitet. Sicher ist bislang: Auch Apples iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max verkaufen sich besser als die meisten Schätzungen es erwartet hatten. Die Produktionsprognosen für das dritte Kalenderquartal wurden von 44 Mio. im Vormonat auf 47 Mio. nach oben revidiert.

 

TESLA liefert ein erstes kleines Kaufsignal

 

Mehrfach hatten wir den Chart hier gezeigt und unsere Einstellung (Kauf) untermauert. Nun erfolgt ein erstes „Signälchen“ aus technischer Sicht. Bestätigt sich dieser, dürfte auch der E-Pionier im Herbst wieder zu den Favoriten zählen (siehe Beitrag vom 24.9.). Selbiges gilt für Activision Blizzard wo gleichfalls das jüngste Kaufsignal an Bedeutung gewinnt. Bitte beachten!

 

Chart Tesla

 

Volkswagen

 

Auch bei VOLKSWAGEN wird es zumindest aus technischer Sicht wieder spannend. Wir hatten auch hier auf das anstehende Kaufsignal hingewiesen. Die jüngsten Zahlen zur Zulassungsstatistik von E-Autos dürften im Verlauf der kommenden Monate dazu beitragen dass die Strategie von VW-Chef Diess nicht mehr so sehr belächelt wird wie in den vergangenen Monaten und die Gerüchte um den geplanten Verkauf von Lamborghini (von VW heute dementiert) lassen gleichfalls vermuten das intern Wolfsburg es ernst meint mit dem Richtungswechsel. Die aktuellen negativen Absatzzahlen in China nehmen wir erst einmal nur hin - sie sind für den weiteren Verlauf nicht richtungsweisend. Bei VW also ebenfalls auf die Markttechnik achten.

 

Facebook

 

Bei FACEBOOK läuft die Spekulation im "Libra". Wie wir vermutet hatten sticht Zuckerberg damit in ein Wespenest. Mittlerweile bemühen sich auch die Notenbanken um eine Idee für eine Kryptowährung und der Stein rollt langsam schneller. Ob FACEBOOK dann zu den Gewinnern gehört bleibt offen. Wir raten dazu FACEBOOK erst einmal nur zu halten.

 

14.10.2019 - Jens Bernecker - jb@ntg24.de

 

 

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur