als .pdf Datei herunterladen

Barrick Gold verkauft Mine in Westaustralien

Barrick Gold verkauft nicht-strategische Beteiligung

NTG24 - Barrick Gold verkauft Mine in Westaustralien

 

Noch Anfang November kündigte Mark Bristow, der CEO von Barrick Gold (CA0679011084), an, man werde sich verstärkt von Vermögenswerten treffen, die nicht mehr als Kerngeschäft betrachtet würden. Denn man wolle sich mit dem schlanken und agilen Management neuen Entwicklungsmöglichkeiten widmen. Hierzu zählen unter anderem die neuentdeckte Lagerstätte bei Fourmile in Nevada sowie die Verlängerung der Lebensdauer der Minen bei Porgera und Veladero.

 

Optimiertes Management-System

 

Man sei dabei, die neuen, regional maßgeschneiderten Fünfjahrespläne umzusetzen. Diesen sollen sich dann Produktionspläne für die folgenden 10 Jahre anschließen. Ziel sei es laut Bristow, den Kapitaleinsatz, die Budgetierung und die Prognosen zu dynamisieren. Ergänzt werden soll dies durch ein neues Informationsmanagement-System, welches die Qualität und zeitliche Nähe der Entscheidungen deutlich verbessern soll.

Heute nun teilte Barrick Gold einen bedeutenden Schritt in Richtung einer optimalen Kapitalallokation mit. Denn Barrick hat eine Einigung über den Verkauf seines Anteils von 50 % an der Kalgoorlie Consolidated Gold Mines (KCGM) an die Saracen Mineral Holding Ltd. Bekannt gegeben. Der Kaufpreis liegt bei 750 Mio. Dollar in bar.

,,Der Verkauf unserer KCGN-Beteiligung, die nicht zu unseren Kern-Vermögenswerten gehört, bildet den ersten Schritt in unserem Plan, bis Ende 2020 mehr als 1,5 Mrd. Dollar aus Randbeteiligungen zu erlösen. Auch wenn die Mine über Jahre einen wertvollen Beitrag zum Geschäftserfolg von Barrick geleistet hat, so passt sie dennoch nicht in unsere Strategie bestehender Minen. Der Verkauf erlaubt es uns, uns weiter auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren,‘‘ führte CEO Bristow gestern aus.

Die Mittel aus dem Verkauf sollen die Bilanz und die Finanzkraft von Barrick Gold stärken. Die Transaktion soll noch im 4. Quartal 2019 abgeschlossen werden.

 

Barrick Gold

 

Die Aktie von Barrick Gold ist unterdessen weiter dabei, ihren Boden zu bilden. In unserem Beitrag am 07.11.2019 wiesen wir auf die Möglichkeit einer Bodenbildung auf dem Niveau des 50 % - Fibonacci-Retracements hin. Die Aktie läuft seither zunehmend in einen Konsolidierungskeil hinein, der am unteren Ende vom 50 %-Fibonacci-Retracement und oberhalb vom mittelfristigen Abwärtstrend begrenzt wird. Ein Ausbruch über diese Abwärtstrendlinie wäre ein erstes Anzeigen für ein Ende der Konsolidierung. Die gesunde Konsolidierung der von Anfang Juni bis Ende August 2019 aufgelaufenen Gewinne ändert aber nichts an den aussichtsreichen Perspektiven von Barrick Gold, weshalb wir den Wert in unser Musterdepot Basis- und Edelmetalle aufgenommen haben.

 

 

 18.11.2019 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)