als .pdf Datei herunterladen

Machtkampf bei Volkswagen, neue Partnerschaft bei Adidas und Gewinnwarnung von Adidas - BÖRSE TO GO

Machtkampf in Wolfsburg - die Arbeitnehmer wollen Volkswagen-Chef Diess kippen

NTG24 - Machtkampf bei Volkswagen, neue Partnerschaft bei Adidas und Gewinnwarnung von Adidas - BÖRSE TO GO

 

Der Stuhl von Diess kippelt. Die Gewerkschaften wollen den Volkswagen-Chef raushaben. Adidas kündigte eine Partnerschaft mit Coinbase an. CA Immo warnte nach Börsenschluss. Das Gewinnziel für 2022 wurde gestrichen. 

Asien handelt uneinheitlich am Donnerstagmorgen. Der Nikkei 225 Index kann sich positiv absetzen und steigt zwischenzeitlich mehr als 0,76 %. Die chinesischen Benchmarks hingegen neigen während des Handels zur Schwäche. Die Futures liegen im Vorfeld der Eröffnung der europäischen Vorbörse einheitlich im Plus. Insbesondere der DAX-Future kann sich deutlich um 0,27 % auf 15.945 Punkte verbessern.

Die Nervosität in Frankfurt ließ auch am Mittwoch nicht nach. Die beiden bevorstehenden Feiertage in den USA veranlassten die Anleger seit Beginn der Woche ihr Geld vom Tisch zu nehmen. Am Mittwoch traf es erneut den TecDAX hart, der um -0,65 % auf 3.826,61 Punkte fiel. Auch der MDAX geriet unter Druck und sank um -0,65 % auf 34.826,43 Punkte. Beim SDAX ergab sich ein Verlust von -0,46 % auf 16.564,82 Punkte und beim DAX von -0,37 % auf 15.878,39 Punkte. Der DAX notierte zwischenzeitlich jedoch im Tief bei 15.740,60 Punkten.

An der Wall Street drehte am Mittwoch hingegen die Stimmung wieder. Die Shorts wurden eingedeckt, was vor allem beim Nasdaq Composite Index für eine Erholung um 0,44 % auf 15.845,20 Punkte sorgte. Auch der S&P 500 Index konnte sich um 0,23 % auf 4.701,46 Punkte verbessern. Der Dow Jones Industrial Average Index hingegen gab leicht um -0,03 % auf 35.804,38 Punkte ab.

 

Volkswagen: Stuhl von Diess kippelt

 

Der Graben zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern weitet sich in Wolfsburg aus. Obwohl Volkswagen (DE0007664039) vor großen und wichtigen Entscheidungen steht, ist Volkswagen-Chef Diess nicht mehr involviert. Am Dienstagabend wurde zwischen beiden Seiten darüber verhandelt, ob Diess in Zukunft noch Volkswagen führen wird oder nicht. Insider-Informationen zufolge hat es keine Einigung gegeben. Der Widerstand geht von der Arbeitnehmerseite aus, die sich gegen die Veränderungen wehrt, die Diess einführen will, um den Konzern auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu halten. 

 

Volkswagen AG

 

Adidas geht Partnerschaft mit Coinbase ein

 

In einer kurzen und knappen Mitteilung in den sozialen Medien kündigte Adidas (DE000A1EWWW0) eine Partnerschaft mit der amerikanischen Kryptobörse Coinbase (US19260Q1076) an. Adidas ging dabei nicht auf Details ein, signalisierte aber, dass die Partnerschaft wohl bedeutend sein wird. Coinbase bestätige die Ankündigung per Emoji. Seitdem rätselt das Internet, was die beiden Unternehmen planen. Am heißesten wurde diskutiert, dass Adidas in Zukunft Online-Käufe in Kryptowährungen akzeptieren wird. Ganz oben auf der Hitliste der Gerüchteküche stand auch die Erwartung, dass Adidas Merchandise als NFTs bei Coinbase verkauft.

 

CA Immo: Gewinnwarnung

 

Das gesetzte Ziel für 2021 wird die österreichische CA Immo (AT0000641352) erreichen. Der Spezialist für Gewerbeimmobilien mit einem Schwerpunkt auf Deutschland und Österreich sorgt sich jedoch im Hinblick auf das Geschäft im kommenden Jahr. Die Vermietungsaktivität hätte nicht das erwartete Niveau erreicht und würde durch die neuen Unsicherheiten im Hinblick auf die Covid-19-Pandemie weiter belastet. Das bisher geplante Ziel eines FFO I von 140 Mio. Euro nahm der Vorstand daher gestern Abend nach Börsenschluss zurück. Im gleichen Atemzug kündigte man an, dass man das gesamte Portfolio in Rumänien zum Verkauf stellen will.

 

Tagestermine

 

Vor dem Hintergrund des Feiertages in den USA wird es heute ein ruhiger Tag. Der erste und wichtigste Termin des Tages ist um 08:00 Uhr die Veröffentlichung der zweiten Lesung des Bruttoinlandsprodukts für das 3. Quartal. Die Börse erwartet unverändert, dass die Wirtschaft um 2,5 % gewachsen ist. 

 

25.11.2021 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)