als .pdf Datei herunterladen

Daimler: Ein Leckerbissen für Charttechniker

Eine spannende Formation gibt Signale

 

Dass die deutsche Automobilindustrie sprichwörtlich mit dem Rücken zur Wand steht, ist längst kein Geheimnis mehr. Dieselgate, Klimaproteste und die tiefgreifende Umstellung auf Elektromobilität sind die großen Themen, welche zu bewältigen sind. Das erzeugt derzeit große Reibungsverluste, wie man auch an den negativen Nachrichten der letzten Wochen und Monate sehen konnte. Jedoch zeigt sich inzwischen auch, dass die Anleger beginnen, künftige Wachstumsstorys einzupreisen. Und das könnte auch für DAIMLER gelten.

 

Daimler Nutzfahrzeuge

Bildnachweis: © Metro AG

 

Unter diesen fundamentalen Annahmen liefert die Aktie von DAIMLER nun einen spannenden Ansatz. Denn der Wert ist gerade augenscheinlich dabei, eine so genannte umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation auszubilden. Noch ist dies nicht bestätigt. Doch gerade das Plus der letzten beiden Handelstage könnte hier den entsprechenden Auftakt liefern. Das Besondere dabei:

 

Ausbruchssignal für Daimler?

 

Solche umgekehrten S-K-S-Formation gelten bei Charttechnikern als besonderes Kaufsignal, da sie oftmals einen nachhaltigen Ausbruch aus einem Abwärtstrend einleiten. Bei DAIMLER ginge es immerhin um den Abwärtstrend, der bereits seit Anfang 2018 besteht. Natürlich würde eine Vollendung der jetzigen Formation diesen Abwärtstrend noch nicht brechen. Aber es wäre insgesamt ein wichtiges technisches Signal, dass auch am Markt Gehör finden würde. Anleger sollten also entsprechend aufmerksam bleiben.

 

Kursverlauf Daimler

 

30.09.2019 - Carsten Müller - cm@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur