als .pdf Datei herunterladen

Lufthansa im Steigflug, Teamviewer mit Erleichterungsrally, Nordex schmiert ab, Morphosys quietscht

Der Handelstag - Bericht zum 03.11.2021

NTG24 - Lufthansa im Steigflug, Teamviewer mit Erleichterungsrally, Nordex schmiert ab, Morphosys quietscht

 

Die deutschen Aktien haben heute auf Indexebene praktisch unverändert geschlossen. Zum Schluss stand der DAX 6 Punkte über dem Vortagesschluss. Deutlich mehr Bewegung war dagegen bei den Einzelwerten festzustellen. Die Aktie von Lufthansa profitierte ebenso von positiv aufgenommenen Geschäftszahlen wie die Titel von Teamviewer. Dagegen litt die Aktie von Nordex unter dem schwachen Ausblick der dänischen Konkurrenz. Und auch die Aktie von Morphosys schloss schwächer, hielt sich aber über einer wichtigen charttechnischen Unterstützung.

Die deutschen Aktien haben heute auf Ebene des Index praktisch auf Vortagesniveau geschlossen. Zu Handelsschluss lag der DAX knapp 6 Punkte höher als gestern bei 15.560 Zählern. Allerdings täuscht dies über die Dynamik auf Einzeltitel-Ebene hinweg, denn dort sorgte nicht nur die Berichtssaison für deutlich höhere Volatilität.

Zu den deutlichen Tagesgewinnern gehörte heute unter anderem die Aktie der Lufthansa (DE0008232125). Die Kranich-Aktie hat zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder ein positives operatives Ergebnis abgeliefert. Das adjustierte EBIT lag bei 17 Mio. Euro nach 1,2 Mrd. Euro Verlust im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahlen lagen über den Marktschätzungen, weshalb die Aktie von einigen Banken hochgestuft wurde und schließlich bei hohen Umsätzen 6,97 % höher mit 6,31 Euro aus dem Handel ging.

Anzeige:

Werbebanner ZB-SeminarEbenfalls freundlich wurde der konkretisierte Zwischenbericht zum 3. Quartal von Teamviewer (DE000A2YN900) aufgenommen. Die zuvor am 06.10.2021 nach unten korrigierte Jahresprognose wurde bestätigt. Der Konzern berichtete über ein anziehendes Großkundengeschäft, steigende Abonnentenzahlen und eine niedrige Kündigungsquote und hauchte dem Aktienkurs damit wieder etwas Phantasie ein. Zum Handelsschluss stand der Titel dann 10,97 % höher bei 14,515 Euro.

In die andere Richtung schlugen heute die Wellen des Kapitalmarktes die Aktie von Nordex (DE000A0D6554). Die Aktie verlor 10,85 % auf 13,56 Euro. Die Hamburger waren heute ein klassischer Kollateralschaden schwacher Zahlen des Konkurrenten Vestas Wind, nachdem die Dänen wegen steigender Rohstoffkosten und Problemen in der Lieferkette ihre Gesamtjahresprognose gesenkt hatten und die Aktie um 18,2 % eingebrochen war. Nun ist das Sentiment auch bei Nordex angefressen, was noch einige schwierige Handelstage bis zu den eigenen Quartalszahlen am 15.11.2021 bringen könnte.

Schwächer, wenngleich auch nicht in diesem Ausmaß, gingen heute die Aktien von Morphosys (DE0006632003) aus dem Handel. Sie gaben 3,49 % auf 41,19 Euro ab, konnten sich aber gleichwohl über der seit 02.02.2021 laufenden mittelfristigen Abwärtstrendlinie halten. In Kombination mit den deutlich höheren Umsätzen bei deren Überwindung ergibt sich eine interessante charttechnische Konstellation für die Aktie.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistVor der heute anstehenden Entscheidung der US-Notenbank über ihre weitere Geldpolitik will sich kaum jemand aus dem Prognosefenster lehnen. Der US-Dollar notiert mit 1,1581 Dollar je Euro auf Vortagesschluss, der Schweizer Franken gewinnt dagegen gegen den Euro leicht auf 1,0571 Franken. Die Edelmetalle tendieren ebenso schwächer wie Bitcoin und der Ölpreis. Die langen öffentlichen Renditen in Deutschland und den USA bewegen sich in engen Spannen um den Vortagesschluss.

 

03.11.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)