als .pdf Datei herunterladen

Hoffnung bei TUI und MTU Aero Engines steigt, Bayer dreht nach oben, Tesla mit Rückenwind

Der Handelstag - Bericht zum 01.03.2021

NTG24 - Hoffnung bei TUI und MTU Aero Engines steigt, Bayer dreht nach oben, Tesla mit Rückenwind

 

Zum Wochenanfang haben sich die deutschen Aktien wieder gefangen und konnten mit einem soliden Gewinn aus dem Handel gehen. Der DAX schaffte ein Plus von 227 Punkten bzw. 1,64 % auf 14.013 Punkte. In New York liegt der Dow Jones Industrial derzeit 639 Punkte bzw. 2,06 % im Plus bei 31.570 Punkten.

Vor dem Treffen der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer am Mittwoch keimt die Hoffnung auf eine Lockerung wieder auf. Profitieren können davon vor allem die Aktien, die bislang besonders unter den Restriktionen gelitten haben.

Zu diesen Werten zählt insbesondere TUI (DE000TUAG000). Nachdem die Aktie heute 5,49 % auf 5,25 zulegen konnte, scheint ein Anstieg bis zu seinem nächsten statischen Widerstand bei 5,65 Euro nur eine Frage der Zeit. Sollte diese genommen werden, ist mit einem schnellen Anstieg in Richtung 6,55 Euro zu rechnen.

Im DAX profitierte von dieser Hoffnung auch MTU Aero Engines (DE000A0D9PT0), die heute die Gewinnerliste im DAX anführten und 6,04 % auf 208,90 Euro zulegten. Mit diesem Impuls geht die Aktie nun daran, sein seit 22.01.2021 gebildeten kleinen Doppelboden zu vollenden und die seit Ende Dezember 2020 laufende Korrektur zu beenden.

Bayer (DE000BAY0017) dagegen freut sich derzeit schon, wenn es nicht weiter abwärts geht, denn das Sentiment in der Aktie hat nach dem Ausverkauf der letzten Woche doch einige Blessuren abbekommen. Aber nun haben heute wohl einige Investoren wieder zugegriffen und den Wert davor bewahrt, unter die Unterstützung bei 49,56 Euro zu fallen. Stattdessen legte Bayer heute 4,43 % auf 52,34 Euro zu. Geholfen haben dürfte dabei auch, dass die DZ Bank ihre Kaufempfehlung bestätigte, auch wenn das Kursziel von 69 Euro auf 63 Euro gesenkt wurde.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeSich ebenfalls gefangen zu haben scheint die Aktie von Tesla (US88160R1014). Diese legt aktuell 5,89 % auf 715,30 Dollar zu und bastelt damit an einer Mini-Bodenbildung. Dies dürfte aber nicht nur an der spannenden Charttechnik liegen, denn zum einen liegt auch eine bekannte Treasury-Anlage von Tesla heute wieder gut im Plus: Bitcoin gewinnt 7,51 % auf 48.720 Dollar. Zum anderen sagte ein Analyst der kalifornischen Wedbush Securities, dass der Elektroautomarkt bis zum Ende der Dekade ein Marktvolumen von 5 Mio. Dollar erreichen könne. Die Elektroautobauer könnten dabei in diesem Jahr zwischen 40 % und 50 % zulegen.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der Ölpreis und die Edelmetalle liegen im Tagesverlauf bislang schwächer im Markt, wozu auch der stärkere US-Dollar beitragen dürfte. Dieser gewinnt aktuell gegen den Euro 0,26 % auf 1,2038 Dollar je Euro. Die Zinsen sinken wieder, wenn auch unterschiedlich stark: Während die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe 25,67 % verliert und bei – 0,336 % notiert, gibt die 10-jährige US-Treasury nur 0,68 % bzw. 1 Stelle auf 1,45 % ab.

 

01.03.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)