als .pdf Datei herunterladen

Kann die Deutsche Telekom dem Bärenmarkt entkommen?

Das könnte was werden

NTG24 - Kann die Deutsche Telekom dem Bärenmarkt entkommen?

 

In der aktuellen Marktlage scheint sich nichts und niemand der schlechten Laune der Börsianer entziehen zu können. Quer durch die Bank lassen sich fallende Kurse feststellen, die auch nicht auf bestimmte Branchen begrenzt sind. Im Fachjargon ist da auch vom Bärenmarkt die Rede, also einer Lage, in welcher die Kurse en den Börsen eine klare negative Tendenz aufweisen.

Es gibt aber stets Aktien, welche sich derartigen Trends erwehren können und eine davon ist momentan ausgerechnet jene der Deutschen Telekom (DE0005557508). Ungeachtet der schweren Verwerfungen und großen Sorgen der Marktakteure schob die sich seit Jahresbeginn rotzfrsch um 12,8 Prozent in Richtung Norden und sie scheint noch lange nicht genug zu haben.

Anzeige:

Werbebanner EMH PM TradeAm Mittwoch konnte das Papier sich erneut um rund 1,7 Prozent verbessern, angetrieben unter anderem durch eine Einschätzung durch das US-Analysehaus Bernstein Research. Das sieht für das zweite Halbjahr weiterhin große Chancen, unter anderem durch die Trennung vom Geschäft mit Funktürmen und das Aktienrückkaufprogramm der erfolgsverwöhnten Tochter T-Mobile US. Entsprechend bleibt es bei einer Kaufempfehlung und das Kursziel kann sich mit 24,60 Euro mehr als sehen lassen.

Bei Handelsschluss am Mittwoch standen noch 18,67 Euro auf dem Ticker, womit sich nach Ansicht von Bernstein Researchein Aufwärtspotenzial von über 30 Prozent ergibt. Es gibt momentan tatsächlich nur sehr wenige Titel, die auf derartige Zugewinne innerhalb der kommenden Monate hoffen können. Trotz der Nähe zum 52-Wochen-Hoch bei 19,30 Euro wirkt die Telekom-Aktie da in der aktuellen Lage regelrecht einladend.

 

Die Anleger werden vorsichtiger

 

In normalen Zeiten hätten die warmen Worte der Analysten bei der Aktie der Telekom wahrscheinlich einen kleinen Kaufrausch ausgelöst. Momentan geben die Börsianer sich aber sehr defensiv, wurden sie doch zuletzt immer wieder daran erinnert, wie schnell sich das Blatt an der Börse wenden kann. Die Telekom-Aktie bleibt damit momentan etwas hinter ihrem Potenzial zurück. Verstecken muss sie sich aber keineswegs.

Anzeige:

Banner TradingView

 

23.06.2022 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)