als .pdf Datei herunterladen

Gamestop auferstanden, Ballard Power & Plug Power im Rückwärtsgang, Nvidia mit Verkaufssignal

Sektor-Rotation bei steigenden Zinsen

NTG24 - Gamestop auferstanden, Ballard Power & Plug Power im Rückwärtsgang, Nvidia mit Verkaufssignal

 

Die Märkte stehen heute ganz im Zeichen der steigenden Zinsen, auch wenn daneben noch weitere ,,Totgesagte‘‘ länger zu leben scheinen als erwartet. Dazu gehört etwa die inzwischen allseits bekannte Gamestop Corporation (US36467W1099), die in einem ersten Angriff der ,,WallStreetBets‘‘ – Reddit-Crowd ab Mitte Januar 2021 im Zuge eines Short-Squeeze den Kurs der Aktie um mehr als das Zwanzigfache nach oben katapultierte, bevor der Kurs wieder einbrach. Nun scheint der zweite Angriff zu laufen, die Aktie legt allein heute bislang 57 % auf 146 Dollar zu.

Offensichtlich spekulieren einige Anleger auch auf einen ,,Gamma-Squeeze‘‘. Dieses Ausquetschen von Verkäufern insbesondere bei Optionen, die weit aus dem Geld liegen, kann unter Umständen eine Eigendynamik entwickeln. Diese Situation tritt ein, wenn die Verkäufer der Kaufoption den Basiswert kaufen, um ihre Position abzusichern. Dadurch steigt der Basiswert weiter, was zu einem noch höheren Absicherungsbedarf und damit zu erneuten Käufen durch die Verkäufer der Kaufoption führt. Dadurch kann der Anstieg des Basiswerts eine Eigendynamik entwickeln, welche nicht nur durch die ersten Käufer des Basiswertes verursacht wurde. Man darf gespannt sein, wie stark der Druck auf Leerverkäufer der Gamestop-Aktie und Verkäufer von Optionen auf den Titel diesmal ist.

Daneben scheint derzeit eine Sektor-Rotation vonstattenzugehen, bei der teilweise Technologiewerte bzw. ,,Growth‘‘ gegen Substanzwerte ,,Value‘‘ getauscht werden. Während der Dow Jones Industrial aktuell 1,32 % verliert, gibt der Nasdaq 100 2,7 % ab.

Zu den Titeln, die heute besonders schwach tendieren, gehören dabei auch die Wasserstoff-Aktien Ballard Power (CA0585861085), welche derzeit 7,97 % auf 27,73 Dollar abgeben. Charttechnisch könnte der Wert nach Unterschreiten seiner seit Mitte Dezember 2020 laufenden Aufwärtstrendlinie durchaus noch weiter korrigieren.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeEbenfalls schwächer im Markt liegt auch der Konkurrent Plug Power (US72919P2020), der sogar 10,63 % auf 44,83 Dollar abgibt. Ob es hier beim Schließen des Kurs-Gaps vom 07.01.2021 bleibt, ist derzeit offen, ein neuer Test der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie steht noch aus. Allerdings sind die Umsätze im Zuge der Abwärtsimpulse nicht größer als jene nach oben. Dies lässt vermuten, dass kein über die Sektor-Schwäche und die Charttechnik hinaus kein wirklicher Verkaufsdruck aus dem ,,Investment Case‘‘ heraus besteht.

Größter Verlierer im Nasdaq 100 ist aktuell die Aktie von Nvidia (US67066G1040), die derzeit 8,15 % auf 532,70 Dollar verliert. Ein längerfristiger Chartblick zeigt, dass die Aktie nach ihrem Anstieg von 150 Dollar im August 2019 bis auf 614,90 Dollar am 16.02.2021 ihren Wert mehr als vervierfacht hat. Heute nun hat die Aktie mit deutlich erhöhten Umsätzen ihre seit März 2020 laufenden Aufwärtstrend nach unten durchbrochen und damit ein neues technisches Verkaufssignal gegeben. Auch deshalb ist hier erhöhte Wachsamkeit angebracht.

 

25.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)