als .pdf Datei herunterladen

Short Squeeze bei 1&1 und United Internet

Ralph Dommermuth gelingt der Befreiungsschlag - neue Partnerschaft mit Vodafone

NTG24 - Short Squeeze bei 1&1 und United Internet

 

Kursexplosion bei 1&1 und United Internet. Die neue Vereinbarung mit Vodafone erlöst Ralph Dommermuth aus seinem Dilemma mit dem Fehlstart des eigenen Mobilfunknetzes. 

United Internet (DE0005089031) herum hatte sich mit dem Projekt übernommen und wurde gleichzeitig von seinen Partnern im Stich gelassen. Ein unangenehmer und teurer Ausrutscher, der manche an der Börse zweifeln liess, ob Dommermuth das Projekt überhaupt noch weiter vorantreibt. 

 

United Internet AG

 

Die am Mittwoch angekündigte Vereinbarung mit Vodafone (GB00BH4HKS39) war daher eine echte Erleichterung und ein schwerer Schlag für die Bären an der Börse. Die Aktien von 1&1 (DE0005545503), die das Projekt umsetzen, und United Internet sprangen ad hoc an, nachdem der Abschluss eines verbindlichen Vorvertrages zwischen der 1&1 Mobilfunk GmbH und Vodafone veröffentlicht wurde, der einen „schnellstmöglichen“ Zugang zum deutschen Vodafone Netz gewähren wird. Und das bezieht sich nicht nur auf die alten Mobilfunkstandards, sondern auch auf den neuesten 5G Standard. 

Anzeige:

Banner EXPLORA JOURNEYS

 

Short Squeeze bei 1&1 und United Internet

 

Über die Definition von „schnellstmöglich“ kann man sich allerdings streiten. Denn der Vertrag sieht einen Beginn der nationalen Roaming-Vereinbarung spätestens ab dem 01. Oktober 2024 vor. 1&1 und Vodafone haben für den Anfang eine feste Vertragslaufzeit von fünf Jahren vereinbart. Darüber hinaus hat 1&1 das Recht (!), die Laufzeiten noch zweimal um jeweils fünf Jahre zu verlängern, auf insgesamt 15 Jahre. Danach schliesst sich noch eine dreijährige Übergangsphase an. 

 

1&1 AG

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeParallel dazu startet 1&1 ab September mit seinem eigenen Mobilfunknetzwerk durch, das den 5G Standard anbietet. In der Praxis bedeutet dies, dass die Dommermuth Gruppe allen Kunden und prospektiven Neukunden einen gleichwertigen Service wie bei der Konkurrenz anbieten kann, womit die im letzten Jahr entstandenen Risiken von einem Tag auf den nächsten verschwinden. Zu beachten ist aber natürlich, dass kurzfristig der Erfolg im Marketing vor allem davon abhängt, wie früh die Vereinbarung mit Vodafone startet.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

Unlimitierte Käufe und Verkäufe werden im Zürcher Finanzbrief zum Schlusskurs (MOC) der Hauptbörse abgerechnet. 

1&1 Drillisch AG-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten 1&1 Drillisch AG-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für 1&1 Drillisch AG-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu 1&1 Drillisch AG - hier weiterlesen...

 

04.08.2023 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)