als .pdf Datei herunterladen

Alibaba findet an der Börse wieder etwas Halt, doch das Misstrauen der Anleger hat deutlich zugenommen

Worauf ist jetzt noch Verlass?

NTG24 - Alibaba findet an der Börse wieder etwas Halt, doch das Misstrauen der Anleger hat deutlich zugenommen

 

Mit dem plötzlichen Ende der Pläne für eine Ausgliederung der Cloud-Sparte hat Alibaba für ein Beben an den Märkten gesorgt, was dem eigenen Aktienkurs alles andere als einen Gefallen getan hat. Am Montag gab es wieder leichte Zugewinne zu sehen. Doch von einer Trendwende kann noch lange nicht die Rede sein.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Mittlerweile haben auch die Analysten auf das Geschehen reagiert, und das mehrheitlich negativ. Moniert wird hauptsächlich, dass Alibaba (US01609W1027) mit der plötzlichen Kehrtwende viel Vertrauen verspielt habe. Zu dieser Einschätzung kommt man unter anderem bei Morgan Stanles und die Kursziele bewegen sich schon in Richtung Süden. Zwar sehen die meisten Experten weiterhin Aufwärtspotenzial. Doch von Vorfreude oder gar Euphorie ist kaum noch etwas zu spüren.

Lediglich bei Barclays gibt man sich noch optimistisch und sieht in der Abkehr bisheriger Pläne sogar eine Chance. Verwiesen wird auf die angekündigte Dividende und weder an der Kaufempfehlung noch am Kursziel von 138 US-Dollar wird gerüttelt. Das ist ein kleiner Lichtblick in einem Umfeld, welches ansonsten vor allem von Misstrauen und Skepsis geprägt ist.

 

Alibaba in Erklärungsnot

 

Die Anteilseigner dürften sich weniger an verpassten Chancen oder ausbleibenden Einnahmen stören als daran, wie es um die Kommunikation bestellt ist. Es ist kaum vorstellbar, dass das Management einfach spontan beschlossen hat, die Ausgliederung der Cloudsparte auf Eis zu legen. Dem vorangegangen dürften einige Überlegungen sein, über welche die Aktionäre aber nicht aufgeklärt wurden. Stattdessen stellte das Alibaba-Management die Investoren schlicht vor vollendete Tatsachen.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDas schürt Zweifel daran, wie ernst die Verantwortlichen es mit anderen Plänen meinen könnten. Angedacht war eigentlich seit dem Frühjahr, Alibaba in sechs Bereich aufzutrennen. All das befindet sich nun in der Schwebe und die Anleger können sich nicht darauf verlassen, dass nicht morgen schon die nächste Kehrtwende verkündet werden wird. Alibaba hat sich einen massiven Vertrauensverlust eingehandelt.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Trends vorbehalten. Den Zürcher Trend und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

Alibaba Group Holding Limited-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Alibaba Group Holding Limited-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Alibaba Group Holding Limited-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Alibaba Group Holding Limited - hier weiterlesen...

 

22.11.2023 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)