als .pdf Datei herunterladen

BKW erhöht Ergebnisprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr

Schweizer Energiekonzern BKW überzeugt

 

Der Schweizer Energiekonzern BKW (CH0130293662) hat nach einem starken Jahresendgeschäft seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr angehoben. In unserem Beitrag vom 17.12.2019 hatten wir bereits auf das starke Handelsgeschäft hingewiesen.

Dieses trug nun gemäß den heute vorab veröffentlichten Zahlen auch wesentlich zu einem bärenstarken Ergebnis des Unternehmens mit Sitz in Bern bei.

 

Starker Ergebnisbeitrag des Stromhandels

 

Wie die BKW-Gruppe heute mitteilte, wird sie im Geschäftsjahr 2019 ein besseres Betriebsergebnis erzielen als bislang prognostiziert. Noch im November hatte sie die bisherige Prognose bestätigt. Dank eines sehr erfolgreichen Handelsgeschäftes an der EPEX wird diese nun aber angehoben.

Die europäische Strombörse EPEX SPOT SE (European Power Exchange) ist eine Börse für kurzfristigen Stromgroßhandel in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

Die EPEX hatte bereits zum Jahresende ein Rekordhandelsvolumen gemeldet. Davon konnte BKW nun offensichtlich profitieren. Sollten die Strompreise wie erwartet steigen, könnte sich dies zusätzlich positiv auf den Gewinn von BKW auswirken. Denn bei den Versorgern läuft in diesem Jahr die Absicherung zu tiefen Strompreisen aus.

Daneben konnte auch das allgemeine Geschäft dynamisch zulegen. Bereits nach dem 1. Halbjahr 2019 hatte BKW die Ergebnisprognose auf eine Bandbreite von 350 bis 370 Mio. CHF erhöht. Weil das Handelsgeschäft vor allem gegen das Jahresende erneut außerordentlich stark war, wird diese Prognose nochmals übertroffen.

BKW geht nun davon aus, dass das operative Betriebsergebnis im Gesamtgeschäftsjahr 2019 über dem ausgewiesenen EBIT des Jahres 2018 von 417 Mio. CHF liegen wird. Auch beim Jahresgewinn rechnet die BKW mit einem markant höheren Ergebnis.

Diese angepassten Erwartungen gelten vorbehältlich weiterführender Erkenntnisse im Rahmen der Abschlussarbeiten. Detailliertere Informationen zum Geschäftsjahr 2019 wird die BKW Gruppe zusammen mit dem Geschäftsbericht 2019 am 18. März 2020 präsentieren.

 

BKW

 

Die Aktie von BKW hatte bereits mit Veröffentlichung der starken Halbjahreszahlen Anfang September 2019 ein neues Jahreshoch erklommen, welches seither konsolidiert wurde. Diese Konsolidierung wurde heute nun mit einem neuen Allzeithoch beendet. Damit ist der Weg nach oben frei.

 

Fazit

 

BKW macht weiter Freude, denn die jüngsten Nachrichten bestätigen unseren Investment-Case. Zudem lassen sie auch mittelfristig weiteres Wachstum erwarten. Wir halten die BKW-Aktie deshalb auch weiterhin in unserem erfolgreichen Themendepot Energiezukunft.

 

 

14.01.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur