als .pdf Datei herunterladen

Caesars Entertainment: Trotz technischer Stop Loss-Verletzung nach hoch soliden Quartalszahlen fundamental weit unterbewertet und kaufenswert

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 16.08. – 22.08.

NTG24 - Caesars Entertainment: Trotz technischer Stop Loss-Verletzung nach hoch soliden Quartalszahlen fundamental weit unterbewertet und kaufenswert

 

In der letzten Woche gab das Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV um - 1,1 % nach, während der MSCI WORLD (Euro)-Index lediglich - 0,5 % verlor. Das Depot wies damit seit seiner Auflage am 26.02.2019 per 22.08. auf Währungsbasis Euro eine Nettoperformance (vor Dividendenzahlungen) von + 85,9 % auf, womit die gleichzeitige Performance des MSCI WORLD (Euro)-Indexes seither meilenweit um + 42,7 % übertroffen wurde.

Wie gestern im Rahmen des Halbjahreszahlen-Updates (siehe hier /) zum weltführenden britischen Sportwetten- und Glücksspiel-Anbieter ENTAIN PLC (IM00B5VQMV65) schon kurz erwähnt, stellte in der letzten Woche die aufgrund einer Stop Loss-Verletzung eingetretene Ausbuchung der Aktie des größten US-amerikanischen Kasinobetreibers CAESARS ENTERTAINMENT (US12769G1004) zum Verkaufskurs von 83,00 USD, was damit einer negativen Wochenperformance von - 8,8 % entsprach, den größten Belastungsfaktor für die Entwicklung des Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV dar.

Der in der Aktie von Caesars Entertainment schon in den Wochen vor der Bekanntgabe der Zahlen zum 2. Quartal 2021 stark aufgetretene Korrekturdruck setzte sich auch nach der Ergebnispublikation am 03.08. (nachbörslich) weiterhin ungebrochen fort, obwohl diese Präsentation vollauf überzeugen und die corona-bedingt durchweg weit skeptischeren Analystenprognosen weit überbieten konnte.

Gegenüber dem Corona-Lockdown-bedingt katastrophal verhagelten 2. Quartal 2020 konnte Caesars Entertainment den Umsatz nun 2,50 Mrd. USD nahezu ver-20-fachen, während die Analysten im Konsens lediglich von einer Umsatzerzielung von rd. 2,30 Mrd. USD ausgegangen waren. Zudem gelang Caesars Entertainment im 2. Quartal 2021 der allseits erwartete erneute Turnaround in die Nettogewinnzone (Vorjahr: Nettoverlust von - 1,25 USD je Aktie), dessen Ausmaß mit einem nunmehr erzielten Quartals-Nettogewinn von 0,48 USD je Aktie den Analystenkonsens von nur rd. 0,10 USD je Aktie dabei ebenfalls sogar um Längen übertraf.

Anzeige:

Werbebanner DenkworkDennoch sowie trotz starker Zuversicht des Konzernvorstands auf eine zügig fortschreitende Geschäftsnormalisierung im 2. Halbjahr 2021 (Reservierungsaufkommen von Besucher- und Touristengruppen für das 2. Halbjahr sogar um + 18 % über dem des 2. Halbjahres 2019) sowie in 2022 (Gruppenbuchungs-Aufkommen weitere + 15 % über dem aktuell bestehenden 2021er Reservierungsniveau) korrigierte die Aktie zunächst nahtlos weiter und durchbrach daher in der letzten Woche leider die von uns bei 83 USD gesetzte Stop Loss-Marke.

 

Chart: CAESARS ENTERTAINMENT (in US-Dollar)

 

 

Leider verpassten wir mit unserer grundsätzlich disziplinierten Depotausbuchung von Aktien nach Stop Loss-Verletzungen zwar den sprunghaften Wiederanstieg der Aktie in den letzten Tagen auf nunmehr sogar über 100 USD.

Allerdings ist selbst auf diesem Niveau eines optisch recht hohen Aktien-KGVs (2023e) von rd. 45 der Titel von Caesars Entertainment auf Basis der aktuellen Analystenkonsenseinstufungen (Kursziel: 122 USD) angesichts des antizipierten dramatischen Gewinnturnarounds des Konzerns selbst bis in 2023 hinein derzeit noch immer als um - 22 % unterbewertet zu erachten.

Folglich nehmen wir von einem direkten Rückkauf der Aktie nach unser nun erst getätigten Veräußerung zwar momentan Abstand, empfehlen den Titel risikofreudigen Anlegern aus fundamentalanalytischer Sicht aber gleichwohl auch weiterhin grundsätzlich zum Kauf. Das kurzfristig erneut denkbare technische Rückschlagsrisiko in der derzeit hoch volatilen Aktie veranschlagen wir allerdings durchaus auf bis zu rd. 87 USD.

 

27.08.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)