als .pdf Datei herunterladen

TUI leidet unter Delta, Varta mit relativer Stärke, Nordex und Heidelberger Druck mit Schwung

Der Handelstag - Bericht zum 28.06.2021

NTG24 - TUI leidet unter Delta, Varta mit relativer Stärke, Nordex und Heidelberger Druck mit Schwung

 

Die deutschen Aktien schlossen heute auf Indexebene leichter. In New York tendiert der breite Markt derzeit ebenfalls leichter, die Technologieaktien dagegen freundlich. Die Aktie von TUI litt heute unter der Ausbreitung der Deltavariante des Coronavirus. Stärker zeigte sich heute die Aktie von Varta. Und auch die Aktien von Nordex und Heidelberger Druck schlossen höher.

Die deutschen Aktien sind etwas leichter in die Börsenwoche gestartet. Zu Handelsschluss stand der DAX 54 Zähler tiefer bei 15.554 Punkten.

Damit hat sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er in den letzten 4 Wochen seit seinem deutlichen Anstieg am 01.06.2021 eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation gebildet hat, deren Nackenlinien in den kommenden Tagen getestet werden könnte. Da die rechte, insgesamt hängende Schulter zur Wochenmitte in ihrer Breite in etwa der linken entspricht, ist deshalb aus charttechnischer Perspektive einiger Entscheidungsdruck auszumachen.

 

 

Die im Chart als Kanal markierten blauen Aufwärtstrendlinien sind die bereits mehrfach beschriebenen langfristigen oberen Trendlinien, deren flachere im März 2000 und deren steilere im Juli 2007 beginnt.

In New York liegt der DJIA derzeit 179 Zähler im Minus bei 34.255 Punkten, der Nasdaq 100 legt dagegen 1 % auf 14.488 Punkte zu.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistBei den deutschen Einzeltiteln litt heute die Aktie von TUI (DE000TUAG000) unter der weiteren Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und gab 5,66 % auf 4,45 Euro ab und kam auf der seit 02.11.2020 laufenden mittelfristigen Aufwärtstrend-Linie zum Stehen. Zudem könnte die Reise zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschland erschwert werden. Charttechnisch hat die Aktie nun keinen Puffer mehr nach unten. Unterhalb von 4,08 Euro, dem Tief vom 24.03.2021, ziehen sich zumindest kurzfristig die charttechnischen Regenwolken zusammen.

Weiterhin charttechnisch stark zeigte sich heute die Aktie von Varta (DE000A0TGJ55). Sie gewann bis zum Handelsschluss 3,47 % auf 144,75 Euro. Das Sentiment in der Aktie dürfte auch von der Nachricht profitiert haben, dass der Batterieproduzent in Nördlingen ein Werk zur Produktion von leistungsstarken Lithium-Ionen-Zellen für Fitnessuhren und ähnliche Produkte in Betrieb nahm.

Einen charttechnisch relevanten Sprung machte heute auch die Aktie von Nordex (DE000A0D6554). Sie legte bis Handelsschluss 3,52 % auf 19,70 Euro zu und überwand damit den Widerstand vom 27.05.2021 bei 19,61 Euro mit guten Umsätzen auch auf Schlusskurs-Basis. Der nächste kleinere Widerstand auf dem Weg nach oben ist nun das Hoch vom 24.11.2020 bei 20,22 Euro.

Ein charttechnisches Signal gab heute zudem die Aktie von Heidelberger Druck (DE0007314007). Sie gewann 4,4 % auf 2,016 Euro und überwand damit das Zwischenhoch vom 02.06.2021 bei 1,95 Euro. Das Sentiment in dem Titel könnte unter anderem von der Vorstellung der neuen Bogenoffset-Maschine ,,Speedmaster CX 104‘‘ profitiert haben. Mit der neuen Anlage will der Konzern im wachstumsstarken Verpackungssegment seine Marktposition ausbauen und die hohe Nachfrage nach flexiblen Drucksystemen mit unterschiedlichen Automatisierungslösungen bedienen.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar notiert auch zu Wochenbeginn in engen Spannen um seinen Freitagsschlusskurs und steht aktuell mit 1,1934 Dollar je Euro unverändert. Der Schweizer Franken gibt dagegen leicht gegen den Euro ab und verliert 0,19 % auf 1,0963 Franken. Bitcoin hat am Samstag und Sonntag die Freitagsverluste praktisch wieder ausgeglichen und steht aktuell 0,65 % höher als gestern Abend bei 34.964 Dollar. Die Edelmetalle tendieren uneinheitlich, der Ölpreis gibt etwas mehr nach und die langen Zinsen sind im Rückwärtsgang. Die Rendite der 10-jährigen deutschen Bundesanleihe fällt 21,25 % auf – 0,191 %, und jene der 10-jährigen US-Treasury gibt 6,4 Basispunkte auf 1,471 % ab.

 

28.06.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)