als .pdf Datei herunterladen

ENN Energy: Chinesischer Gas-Gigant mit Kurssturz nach Halbjahreszahlen – Tausch gegen FUJITSU Ltd. (Strategiedepot Aktien Konservativ 23.08. – 29.08.)

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 29.08.2021

NTG24 - ENN Energy: Chinesischer Gas-Gigant mit Kurssturz nach Halbjahreszahlen – Tausch gegen FUJITSU Ltd. (Strategiedepot Aktien Konservativ 23.08. – 29.08.)

 

In der letzten Woche gewann das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV + 0,4 % hinzu und konnte mit dem MSCI WORLD (Euro)-Index, der um + 0,8 % zulegte, damit nicht vollständig mithalten. Seit Auflage am 26.02.2019 verzeichnete das Depot damit per 29.08. auf Währungsbasis Euro nun eine Nettoperformance (ohne Berücksichtigung von Dividenden) von + 45,8 %, was damit eine marginale Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index von + 1,4 % darstellte.

Treibende Kräfte des Wertzuwachses im Strategiedepot Aktien Konservativ waren in der letzten Woche vor allem die Aktie von SONY (JP3435000009), die um + 5,7 % kletterte, die um + 4,6 % befestigte Aktie des niederländischen Weltmarktführers in UV-lithographischen Halbleiterbeschichtungen ASML HOLDING (NL0010273215) sowie der Aktienkursanstieg von ALPHABET C (US02079K1079) um + 4,4 %.

Sämtliche Kursgewinne dieser Aktien erfolgten jedoch in der letzten Woche ohne neue fundamental relevante Unternehmensnachrichten und waren somit im Wesentlichen dem gegenwärtig positiven Anlegersentiment gegenüber diesen Titeln zuzuschreiben, nachdem alle 3 Konzerne bereits zwischen dem 21.07. und 04.08. sehr erfreuliche Halbjahresergebnisse vorgelegt hatten, mit denen sowohl im Umsatz wie auch der Nettogewinn-Erzielung die Analystenprognosen klar überboten wurden.

Anzeige:

Werbebanner DenkworkDagegen korrigierte die Aktie des größten Gasumwandlungs-, -Transport- und Versorgungskonzerns Chinas, der ENN ENERGY HOLDINGS (KYG3066L1014) nach der am 23.08. erfolgten Präsentation unspektakulärer Halbjahreszahlen, die lediglich im Rahmen der sehr hochgesteckten Analystenerwartungen lagen, im Wochenverlauf massiv um bis zu – 20 % und durchbrach damit die von uns bei 138,00 HKD gesetzte Stop Loss-Marke deutlich (Tiefstkurs der Vorwoche bei 130,00 HKD). Zu diesem Kurs wurde daher die Aktie von ENN Energy am 25.08. auch sofort aus dem Strategiedepot Aktien Konservativ eliminiert.

Zwar konnte ENN Energy in absoluten Zahlen ihren Konzernumsatz im 1. Halbjahr gegenüber dem Vorjahr um sehr ansehnliche + 30,7 % auf 41,23 Mrd. RMB steigern, jedoch wurde hiermit die Analysten-Konsensprognose von + 42,45 Mrd. RMB leicht verfehlt.

Der Anstieg des verwässerten Nettogewinns je Aktie gegenüber dem Vorjahr um + 38,9 % auf 3,32 RMB je Aktie übertraf schließlich die Konsensschätzung von 3,30 RMB je Aktie ebenfalls nur geringfügig.

Die Aktie erholte sich seit 26.08. bis zum heutigen Hongkonger Aktienschluss zwar wieder schlagartig auf 153,90 HKD, allerdings bleibt die Tatsache dennoch auch weiter bestehen, dass mit dem Kurssturz vom 25.08. der Mitte Oktober 2020 eingeleitete, steilere Hauptaufwärtstrend nachhaltig verletzt wurde.

Unter diesem rein charttechnischen Aspekt scheidet für uns ein etwaiger aktueller Rückkauf der Aktie von ENN Energy daher derzeit auch rundweg aus.

 

Chart: ENN ENERGY HOLDINGS (in Hongkong-Dollar)

 

 

Im Gegenzug zu dieser Stop Loss-bedingten Veräußerung der Aktie von ENN Energy nahmen wir zur Aufrechterhaltung eines Asien-Aktiengewichts von rd. 10 % mit dem Tokioter Börsenschluss am 27.08. nun die Aktie des derzeit hinter Dell, IBM, Accenture und Oracle weltweit fünftgrößten Basiskomponenten- und Softwareherstellers zum Betrieb von PCs, mobilen Endgeräten und ganzen Netzwerk-Infrastrukturen, die japanische FUJITSU LTD. (JP3818000006), neu ins Strategiedepot Aktien Konservativ auf.

Die Aktie von Fujitsu Ltd., die wir angesichts der beeindruckend rasanten Wachstumsdynamik des Konzerns seit der zum Ende des Geschäftsjahres 2015/16 initiierten sukzessiven Veräußerung des zunehmend unlukrativen PC-Hardware- und Peripherie-Geschäfts auch zum 24.05. mit bereits sichtbarem Performanceerfolg von + 13 % in das Strategiedepot Vermögensstreuung aufgenommen haben (siehe folgenden Bericht) befindet sich aktuell weiterhin in einem hoch soliden Aufwärtstrend, nachdem der Konzern im 1. Geschäftsquartal 2021/22 (per 30.06.) bei einem zum Vorjahr knapp behaupteten Konzernumsatz dennoch zur allseitigen Überraschung einen weiteren hoch dynamischen Nettogewinnsprung um + 34 % verbuchen konnte.

Die schon in oben erwähntem Artikel dargestellte durchgreifende Margen- und Profitabilitätssteigerung von Fujitsu infolge des konsequenten Abbaus aller Gerätehardware-Aktivitäten wie auch der gleichzeitig immer dominanteren Weltmarktposition im reinen IT- / Cloud-Komponenten- und -Softwaregeschäft trägt somit auch weiterhin unübersehbar beste Früchte, weshalb die Analysten der momentan weiterhin gerade einmal mit einem KGV (03/2024e) von nur rd. 15 bewerteten Aktie selbst auch jetzt noch weiterhin eine Unterbewertung um zumindest rd. - 12 % attestieren (Kursziel: 22700 JPY, aktuell: 20300 JPY).

Ebenso wie durch unsere Aufnahmen der Aktie von Fujitsu in die Strategiedepots Vermögenstreuung und Aktien Konservativ signalisiert, erneuern wir daher an dieser Stelle nun ebenfalls auch noch einmal unsere Kaufempfehlung selbst für konservativ eingestellte Anleger.

 

Chart: FUJITSU LTD. gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

31.08.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)