als .pdf Datei herunterladen

Biontech mit Hängepartie, Nordex schwächer, Daimler läuft weiter, TUI erholt

Anleger bleiben vorsichtig

NTG24 - Biontech mit Hängepartie, Nordex schwächer, Daimler läuft weiter, TUI erholt

 

Die deutschen Aktien tendieren heute im Tagesverlauf nach schwachem Beginn erholt und können die Anfangsverluste aktuell nahezu ausgleichen. Bei den Einzelwerten hat sich die charttechnische Lage von Biontech nach dem heutigen Rutsch deutlich eingetrübt, und auch Nordex schrammt weiter an einer wichtigen Unterstützung entlang. Die Aktie von Daimler setzt dagegen ihren Anstieg fort, ebenso wie die Titel von TUI, die sich heute nennenswert von den Vortagesverlusten erholen können.

Die Aktie von Biontech (US09075V1026) hat mit dem Rutsch unter die wichtige Unterstützung bei 270 Euro aus charttechnischer Sicht einen Stresstest für seine Aufwärtsdynamik gestartet. Denn wie nachfolgender Tagescandle-Chart verdeutlicht, steckt die Aktie damit ,,zwischen Baum und Borke‘‘.

 

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistDie kleine Unterstützungszone oberhalb von 236 Euro hat nur 3 Handelstage Unterstützung geleistet, und mit dem heutigen Rückgang um aktuell 6,04 % auf 225,40 Euro wurde nun auch die seit dem 29.03.2021 laufende mittelfristige Aufwärtstrend-Linie unterschritten. Nun ist bis zur etwas stärkeren Unterstützungszone bei 200 Euro keine dynamische oder statische Unterstützung mehr auszumachen.

An der Chartkante schrammt heute bislang auch die Aktie von Nordex (DE000A0D6554) entlang. Zwar hat der Konzern gerade einen neuen Auftrag über 99,5 MW von Oweninny Power DAC aus Irland erhalten, der die Lieferung und Errichtung von 31 Anlagen des Typs N117/3600 mit einer gedrosselten Nennleistung von je 3,21 MW und einen Servicevertrag über 15 Jahre umfasst. Die charttechnische Lage ist aber kurzfristig weiterhin angespannt. Aktuell verliert der Titel auf Xetra 1,77 % auf 14,42 Euro. Zu verteidigen gilt es auf Wochencandle-Basis insbesondere die Unterstützung vom April 2019, welche auf Wochenschlusskurs-Basis bei 14,13 Euro liegt.

Bei Daimler (DE0007100000) hält unterdessen die Aufwärtsdynamik weiter an. Und obwohl die geplante Aufspaltung in zwei Unternehmen für Autos und Nutzfahrzeuge etwa 700 Mio. Euro kosten wird, ist der Nettoeffekt für die Investoren offensichtlich kein Verkaufsgrund. Die Aktie legt bislang auf Xetra 1,29 % auf 77,71 Euro zu und kratzt damit weiter an der Widerstandszone unterhalb von 80 Euro.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistUnd auch die Aktie von TUI (DE000TUAG000) kann sich heute bislang deutlich erholen und gewinnt aktuell 4,18 % auf 3,917 Euro. Das bisherige Tagestief lag bei 3,614 Euro und damit knapp 8 % tiefer, aber immer noch oberhalb des bei rund 3,50 Euro verlaufenden Abwärtstrends. Neues Momentum aus Mustersicht dürfte die Aktie aber erst mit Überschreiten der Marke von 4,181 Euro entwickelt, dem Zwischenhoch vom 29.07.2021.

 

Und was ist das Fazit?

 

Die Einzelwerte reagieren heute vor allem auf Firmen-News und charttechnische Signale. Viel dürfte von der weiteren Entwicklung an der Wall Street abhängen. Derzeit sieht es allerdings nicht so aus, als würde der Oktober in diesem Jahr weniger volatil verlaufen als der September.

 

01.10.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)