als .pdf Datei herunterladen

Bei AMD soll es endlich vorangehen – Bei Nvidia nimmt die Shortquote zu

Konkurrenz-Strategie für Nvidia soll sich bei AMD jetzt auszahlen

NTG24 - Bei AMD soll es endlich vorangehen – Bei Nvidia nimmt die Shortquote zu

 

Während Nvidia den vollen KI-Hype erfährt und der Aktienkurs von einem Rekordhoch quasi zum nächsten springt, bleibt Konkurrent AMD bei den Aktionären ein durchschnittlich attraktiver Titel, doch könnte sich dies schon bald ändern?

Nvidia (US67066G1040) ist spätesten seit Anfang 2023 im Halbleitersegment der Primus und auch meistgehandelte Titel an der Börse. Der Konzern profitiert dabei besonders von dem aktuellen KI-Hype des gesamten Marktes, denn in Sachen KI hat Nvidia laut den Aussagen mehrere Marktexperten die Konkurrenz weit hinter sich gelassen und sich eine Sonderstellung im Markt erarbeitet. Während der Aktienpreis von Nvidia sich auch im letzten Jahr mehr als verdoppelte und Nvidia zwischenzeitlich sogar zum wertvollsten Unternehmende der Welt aufstieg tun sich die Konkurrenten im Sektor mitunter schwer.

Anzeige:

Banner Zürcher Börsenbriefe Sonderaktion 4

 

Dies gilt besonders für AMD (US0079031078), die zwar im letzten Jahr auch eine Kursperformance von rund +30 % aufweisen konnten und dennoch weit hinter der Peer-Group zurückblieben. Auch die Stimmung der Analysten gegenüber AMD war lange von Kritik geprägt, dies scheint sich nun allerdings zunehmend zu wandeln, so dass die angesehen US-amerikanische Investmentbank Piper Sandler den Titeln sogar in die Liste der Top-Picks für die zweite Jahreshälfte aufgenommen hat.

Positiv hierzu beigetragen hat vor allem eine strategische Neuausrichtung mit den MI-Chipserie bei den KI-Beschleunigern. Alleine diese Serie soll in diesem Jahr einen Gesamtumsatz von etwa 4 Milliarden US-Dollar generieren. Zudem konzentriert man sich bei AMD aktuell primär darauf auch für die KI-Infrastruktur von Nvidia Konkurrenzprodukte zu erschaffen. Bereits in diesem Jahr soll eine neue Chipserie rauskommen und 2026 wird erwartet, dass man bei der Chiptechnologie für KI-Anwendungen bereits reale Alternativen für die Nvidia Produkte herstellen kann. Dies dürfte zu einem Umsatzsprung führen, da so auch die Kunden ihre Beschaffung weiter diversifizieren können und unabhängiger von nur einem Produzenten gestalten können.

Für AMD als Top-Pick spricht übrigens auch die extrem starke Kundenbasis. Zu den Großkunden zählen aktuell neben Meta (US30303M1027) und Oracle (US68389X1054) auch der Tech-Gigant Microsoft (US5949181045). Da historisch gesehen, die meisten Großaufträge erst im zweiten Halbjahr abgegeben werden, sollte auch der Umsatz in diesem zweiten Halbjahr 2024 wieder einen Sprung nach oben machen. Ob die positiven Aussichten in den Folgejahren aber ausreichen, um Nvidia an den Börsen outzuperformen wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen.

 

Short-Quote bei Nvidia nimmt deutlich zu

 

Nachdem Nvidia in der letzten Woche kurzzeitig auf Basis der Marktkapitalisierung zum wertvollsten Unternehmen der Welt wurde, verlor der Chiphersteller am nächsten Tag den Titel auch direkt wieder. Grund hierfür war auch ein starker Anstieg der bärischen Optionswetten auf den Titel, die einige Aktionäre verunsichern ließ.

Anzeige:

Banner TradingView

 

In Folge des starken Kursanstieges kam es also zu einer Zunahme von Investoren, die Nvidia aktuell als überbewertet einschätzten und auf fallende Kurse bei der Aktie setzten. Grund hierfür war auch das Nvidia erstmal in der Gesichte einen Aktienkurs von 140 US-Dollar durchbrach und der 200-Tages-Durchsnitt lediglich bei 69 US-Dollar, bereinigt um den Aktiensplit, lag. Aus technischer Sicht ist eine doppelte Bewertung von diesem 200-Tages-Schnitt immer ein Indiz für eine deutlicher Überbewertung des Titels. Nvidia scheint aber nicht zu sehr von den Optionen beeinflusst zu sein, so ist mit Blick auf den Aktienkurs kein nachhaltiger Abwärtstrend erkennbar.

 

AMD Inc.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten AMD Inc.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für AMD Inc.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu AMD Inc. - hier weiterlesen...

 

10.07.2024 - Christian Teitscheid

Unterschrift - Christian Teitscheid

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)