als .pdf Datei herunterladen

Pool Corp.: Pool- und Schwimmbad-Weltmarktführer boomt auch ohne Corona-Begünstigung

Update zum Strategiedepot Vermögensstreuung 19.09.2021

NTG24 - Pool Corp.: Pool- und Schwimmbad-Weltmarktführer boomt auch ohne Corona-Begünstigung

 

In der letzten Woche büßte das Strategiedepot VERMÖGENSSTREUNG - 0,5 % ein, während der MSCI WORLD (Euro)-Index gänzlich unverändert tendierte. Die Nettoperformance des Depots (vor Dividendenzahlungen) betrug seit seiner Auflage am 30.04.2019 auf Währungsbasis Euro damit + 43,4 %. Hiermit konnte die Entwicklung des MSCI World (Euro)-Indexes seither um + 7,7 % geschlagen werden.

Die stärkste Performancebelastung auf das Strategiedepot VERMÖGENSSTREUUNG ging in der letzten Woche von der Aktie der US-amerikanischen POOL CORP. (US73278L1052) aus, die gleich um - 6,0 % korrigierte.

Ohne jegliche neu eingegangene fundamentale Unternehmensnachrichten in den letzten Wochen erklären wir uns den seit 08.09. von einem Rekordstand bei 501 USD erneut eingesetzten Gewinnmitnahmedruck in der Aktie vor allem damit, dass die Anleger dem Konzern als dem weltgrößten Installations-, Ausrüstungs- und Wartungsbetrieb von Swimmingpools und Schwimmbädern weiterhin eine extreme operative Nettobegünstigung durch die zurückliegende Corona-Pandemie unterstellen.

Diese Anlegerwahrnehmung wurde vom Vorstand der grundsätzlich äußerst konservativ kalkulierenden und daher die Analystenprognosen in stetiger Regelmäßigkeit weit übertreffenden Pool Corp. in ihrer letzten Präsentation im Rahmen der am 03./04.08. virtuell abgehaltenen jährlichen „Jefferies Industrials Conference“ auch noch dadurch geschürt, dass der Konzern nach dem bereits hervorragenden Geschäftsjahr 2020 (Umsatz + 23 %, Nettogewinn + 44 % gegenüber Vorjahr) sowie einem sogar voraussichtlich nochmals deutlich stärkeren Jahr 2021 (Konzernausblick: Umsatz mindestens + 25 %, Nettogewinn mindestens + 60 % gegenüber Vorjahr; zum Vergleich 1. Halbjahr: Umsatz + 46 %, Nettogewinn + 92 %) ab 2022 nun wieder einen Rückgang zu den historischen Wachstumsraten „vor Corona“ in Aussicht gestellt hat.

Anzeige:

Werbebanner DenkworkDiese Ankündigung würde damit einem Umsatzanstieg in nur noch jährlich prozentual einstelligen Raten (Konzernprognose: + 6 bis + 8 % p.a.) wie auch einem vom Vorstand ab 2022 wieder jährlich erwarteten Nettogewinnanstieg im „mittleren 10er %-Bereich“ gleichkommen und wurde von der Konzernleitung auch allgemein mit zurückliegend festgestellten „positiven Corona-Effekten“ auf die Geschäftsentwicklung begründet.

 

Corona-Begünstigung von Pool Corp. weit überschätzt, unverändert glänzende Geschäftsaussichten

 

Wir halten diese extrem zurückhaltende Konzernankündigung in seiner grundsätzlich äußerst konservativen Publikationshaltung (siehe allein schon die weit hinter dem Momentum des 1. Halbjahres zurückbleibende Prognose für das Gesamtjahr 2021) für kaum begründet, da

1.) Rund 50 % des Konzernumsatzes auf den ehemals fraglos stark Corona-Lockdown-belasteten, nun aber wieder umso stärker florierenden Geschäftsbereich der gewerblichen Schwimmbad-Einrichtungen, -Ausrüstungen und -Wartungen sowie zusätzlich auch noch auf den kleinsten Bereich von Landschafts-Wasserbewirtschaftungen und -anlagen entfällt (triftigste Erklärung für voraussichtlich noch dynamischeren Ergebnisanstieg in 2021 als in 2020; Pool Corp. hiernach zuletzt netto nur im Privatkunden-Pool-Segment von der Corona-Pandemie begünstigt, ansonsten aber stark belastet)

2.) Pool Corp. in o.g. letzter Präsentation explizit darauf verweist, dass die Konzerngeschäftslage auch künftig zunehmend dynamisch von ihrer hervorragenden Wettbewerbsposition in den USA begünstigt sein wird (rd. 92 % Konzernumsatzanteil, versehen mit einem glänzenden, polypolistisch strukturierten US-Marktanteil von 45 % im gesamten Swimmingpool-Metier inklusive aller hoch stabilen und lukrativen regelmäßigen Wartungsdienstleistungen; siehe hierzu auch unsere zurückliegende Profildarstellung)

3.) Pool Corp. selbst einräumt, dass die zurückliegende Corona-Pandemie die seither klar gestiegene Neigung zu Aufenthalten im eigenen Haus und dadurch die allgemeine Neubau- und Baumodernisierungs-Konjunktur vor allem in den USA extrem angefacht hat und dies auch über 2021 hinaus weiter mit direkter Geschäftsbegünstigung von Pool Corp. fortbestehen dürfte

Und 4.) die weite Mehrheit ihrer insgesamt 308 Service- und Vertriebscenter in den USA (= 75 % aller globalen 408 Center) gerade in den bevölkerungs- und auch künftig weiter zuzugsstärksten süd-/ südöstlichen und westlichen Landesteilen der USA liegt und Pool Corp. auch in dieser regionalen Fokussierung deshalb einen immensen Vorteil für ihre langfristige weitere Geschäftsentwicklung sieht.

 

Aktie klar unterbewertet und weiter kaufenswert

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistEinen künftig wieder eintretenden, zumindest schlagartigen Rückfall der Ergebnisdynamik von Pool Corp. zu ehemaligen Vor-Corona-Wachstumsraten halten wir in der aktuell insgesamt zunehmend boomenden Swimmingpool- und Schwimmbad-Konjunktur in den US sowie aus den ergänzend genannten 4 Gründen daher nahezu für ausgeschlossen, und teilen die Analysten-Konsenshaltung daher vollständig, dass vor diesem Hintergrund die Aktie auf ihrem aktuellen überschaubaren KGV (2023e) von 29 zumindest als um - 11 % unterbewertet einzustufen ist (Kursziel: 513 USD, aktueller Kurs 465 USD).

Unsere Position im Strategiedepot Vermögensstreuung halten wir daher unter einer Anhebung der Stop Loss-Marke von 369 auf 379 USD aufrecht, ebenso wie unsere allgemeingültige Kaufempfehlung für die Aktie.

 

Chart: POOL CORP. gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

23.09.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)