als .pdf Datei herunterladen

Techtronic: Weltmarktführer in Elektrowerkzeugen mit bestechendem 1. Halbjahr und ungebremster Expansion (Wochen-Update 09.08. – 15.08. Strategiedepot Aktien Spekulativ)

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 15.08.2021

NTG24 - Techtronic: Weltmarktführer in Elektrowerkzeugen mit bestechendem 1. Halbjahr und ungebremster Expansion (Wochen-Update 09.08. – 15.08. Strategiedepot Aktien Spekulativ)

 

In der vergangenen Woche wies das Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV mit einer Wertsteigerung um + 0,3 % eine leicht schlechtere Performance als der MSCI WORLD (Euro)-Index auf, der sich um + 0,6 % verbesserte. Seit Start des Depots am 26.02.2019 betrug dessen Nettoperformance (vor Dividendenzahlungen) auf Währungsbasis Euro per 15.08. damit + 88,0 %, was seither eine gewaltige Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index um + 44,1 % darstellte.

Spitzenreiter des Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV war in der letzten Woche die Aktie des 1985 gegründeten, hinter STANLEY BLACK & DECKER und der deutschen BOSCH GRUPPE mit einem globalen Marktanteil von rd. 18 % weltweit drittgrößten Herstellers von Elektrowerkzeugen, Gartengeräten und Straßenbaumaschinen aller Art, die in Hongkong ansässige TECHTRONIC INDUSTRIES CO. LTD. (HK0669013440).

Unsere zurückliegende detailliertere Vorstellung des Konzerns und seiner Aktie finden Sie auch nochmals hier.

Die Aktie legte in der letzten Woche, geprägt von der herausragenden Halbjahreszahlen-Vorlage des Konzerns am 11.08., gleich um + 13,2 % zu und erreichte damit ein fulminantes neues Rekordhoch.

Anzeige:

Werbebanner DenkworkIn ihrem aus Tausenden von Produkten incl. jeglichem Zubehör bestehenden Sortiment ihrer internationalen Elektrowerkzeug- und -Geräte-Kernmarken AEG, Milwaukee, Ryobi, Homelite, Hoover und Dirt Devil verbuchte der global schon seit über einem Jahrzehnt auch durch ständige Akquisitionen rasant und gänzlich lückenlos expandierende Konzern (2014 – 2020: Umsatz + 106 %, operativer EBIT-Gewinn + 170 %, Nettogewinn + 167 %) im ersten Halbjahr beflügelt von der Corona-abhängig mittlerweile wieder stark florierenden Bau- und Heimwerker-Konjunktur erneut ein exzellentes Ergebnis, welches alle Analystenprognosen deutlich übertraf.

 

Erstklassige Zahlen im 1. Halbjahr 2021

 

So wurde im 1. Halbjahr (per 30.06.) der Umsatz gegenüber dem Vorjahr gleich um nicht weniger als + 52,0 % auf 6,39 Mrd. USD gesteigert, während die Analystenkonsensprognose hier lediglich bei 5,80 Mrd. USD gelegen hatte.

Der operative EBIT-Betriebsgewinn kletterte noch stärker um + 57,4 % auf 572 Mio. USD, auch hiermit wurde die Konsensprognose von nur 517 Mio. USD erheblich übertroffen.

Und der Nettogewinn schnellte schließlich um + 57,9 % auf 524 Mio. USD nach oben, womit die Konsensschätzung der Analysten von nur 409 Mio. USD bereits gewaltig überboten wurde.

Die Bruttomarge (= Nettoumsatz nach umsatzabhängigen Kosten / Bruttoumsatz) stieg auf halbjährlicher Basis damit nun bereits zum 13. Mal in Folge, und erreichte damit natürlich ebenso ein neues Rekordhoch (38,6 %), wie dies auch auf die operative EBIT-Marge (8,9 %) und Nettogewinn-Marge (8,2 %) zutraf.

Der Chairman von Techtronic, Horst Pudwill, wie auch der CEO des Konzerns, Joseph Galli, führten in der Präsentation dieses glänzenden Ergebnisses weiter aus, alle Produktbereiche und Regionen hätten gleichermaßen zu dieser überaus erfreulichen Geschäftsentwicklung, die von einem weiteren Weltmarktanteilsausbau gekennzeichnet gewesen sei, beigetragen.

So verzeichnete Techtronic‘s mit einem Konzernumsatzanteil von 91 % versehene Kerndivision der Elektrowerkzeuge (vor allem Bohrer, Sägen und Schleifmaschinen) und -Großgeräte (vor allem des Garten- und Straßenbaus) getragen von seinen im 1. Halbjahr zugkräftig boomenden Marken MILWAUKEE und RYOBI im 1. Halbjahr ein Umsatzwachstum um stolze + 55 %, womit der jedoch ebenfalls sehr erfreuliche 25%ige Umsatzanstieg der weit kleineren Division „Bodenreinigungsgeräte“ (Konzernumsatzanteil 9 %) nicht mithalten konnte.

 

Ungebrochen beste Expansionsperspektiven, Aktienbewertung weiter hoch attraktiv

 

In der bei Hongkonger Unternehmen compliancerechtlich grundsätzlich nicht näher quantifizierten Vorausschau auf die weitere Geschäftsentwicklung äußerten Pudwill und Galli dennoch ihre Überzeugung, dass Techtronic für das 2. Halbjahr auch weiterhin bestens positioniert sei, unter fortgesetzten Margen- und Ergebnissteigerungen ihre Weltmarktanteile in allen Elektrowerkzeug- und -Gerätesegmenten auch weiterhin zügig auszubauen.

Um in ihren künftig sicher weiter anzuhebenden Konsensschätzungen gehen die Analysten aktuell für das 2. Halbjahr von einer weiteren Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr um + 39 % sowie einer Nettogewinnsteigerung um + 36 % aus, wobei gerade letztere wegen des sogar hierin implizierten Nettomargenrückgangs aus unserer Sicht sicher ohne Frage deutlich zu konservativ angesetzt ist.

Auch in den weiteren Schätzungen von Ende 2021 bis Ende 2023 sind die Analysten für eine ungebrochen dynamische und lückenlose Expansionsfortsetzung von Techtronic vollauf zu Recht weiterhin äußerst zuversichtlich gestimmt, was in den kommenden 2 Jahren in den Erwartungen einer weiteren Umsatzsteigerung um hoch solide + 35 % sowie gar eines Nettogewinnwachstums um + 45 % zum Ausdruck kommt.

Hieraus ergibt sich ein KGV (2023e) von derzeit lediglich rd. 25, was in Relation zu der auch in den kommenden Jahren mit größter Sicherheit völlig ungebremsten und hoch dynamischen weltweiten Geschäftsausweitung von Techtronic weiterhin eine klare Unterbewertung der Aktie darstellt, und was auch direkt nach dieser hervorragenden Ergebnispräsentation vollauf nachvollziehbar diverse Researchhäuser, wie z.B. Citigroup, Daiwa Securities und Morgan Stanley veranlasst hat, ihre Aktienkursziele gleich deutlich in Regionen zwischen 183 und 200 HKD anzuheben (aktueller Kurs selbst nach dem Kursfeuerwerk der letzten Tage erst 173 HKD).

Die Aktie dieses Parade-Wachstumskonzerns ist also noch längst nicht als ausgereizt einzustufen, weshalb wir die Aktie von Techtronic selbstverständlich auch weiter in unserem Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV belassen und risikofreudigen Anlegern ebenfalls weiterhin zum Kauf empfehlen.

 

Chart: TECHTRONIC gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

17.08.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)