als .pdf Datei herunterladen

Plug Power erholt sich deutlich, Ballard Power & Nel ASA etwas, Jinkosolar hofft

Wasserstoffaktien mit mehr Impulsen als Short-Covering?

NTG24 - Plug Power erholt sich deutlich, Ballard Power & Nel ASA etwas, Jinkosolar hofft

 

Die Divergenz der Aktienindizes läuft heute bislang anders herum. Der Nasdaq 100 ist im Plus und der DJIA steht deutlich im Minus. Ob dies nur an den wieder steigenden Zinsen liegt oder auch ein bisschen an der inneren Verfassung der Aktienmärkte, kann einstweilen offenbleiben. Die weitere Entwicklung wird dadurch aber nicht weniger spannend. Denn während der Nasdaq 100 seit einer Woche mehr oder weniger abrutscht, machte der DJIA derweil noch ein paar neue Allzeithochs. Gleichwohl sieht Letzterer nach dem gestern produzierten langen oberen Docht im Candlestick-Chart ziemlich ,,toppish‘‘ aus. Denn just im Anschluss an diesen langen oberen Docht generiert er heute ein Gap-down und verletzt dabei auch gleich noch seinen kurzfristigen, seit dem 04.03.2021 laufenden Aufwärtstrend. Der nächstflachere, der seinen Beginn im Corona-Crashtief im März 2020 hat, verläuft derzeit bei rund 33.000 Punkten. Wir werden sehen!

Wird das ein ,,Dead Cat bounce‘‘ bei den Wasserstoffaktien oder ist das ein ernsthafter Anlauf für eine Bodenbildung? Dass sich der Nasdaq 100 bislang deutlich besser hält als der Dow Jones Industrial deutet an, dass einige Investoren branchentechnisch durchaus zurück in Technologiewerte ,,rotieren‘‘ könnten. Nachdem insbesondere die Wasserstoffaktien regelrecht zerlegt wurden, wäre der hohe Grad der Überverkauftheit dieser Titel durchaus ein Grund für antizyklische Trader, sich zu engagieren.

Von der Stimmungsaufhellung profitiert heute insbesondere die Aktie von Plug Power (US72919P2020), die bislang in New York 14,5 % auf 23 Dollar gewinnt. Die Umsätze sind gut, und nun warten viele Widerstände im Falle eines neuen Anlaufes nach oben. Das Tief vom 21.04.2021 bei 23,91 Dollar ist ein erster, danach wartet der relativ starke bei rund 30 Dollar. Mal sehen, wie weit der Dampf reicht.

Deutlich weniger gewinnt dagegen Konkurrent Ballard Power (CA0585861085), der bislang 3,13 % auf 14,83 Dollar zulegt. Aber auch hier scheinen einige Investoren den Chart genauer anzuschauen. Das heutige Tagestief lag bei 12,80 Dollar, die Unterstützung vom 04.09.2020 liegt bei 12,68 Dollar. Bis zum Schließen des Gaps vom 04.05.2021 ist Luft bis mindestens 18,25 Dollar, dem Tief vom 21.04.2021. Aber wie auch bei Plug Power liegen nach dem langen Rutsch nicht nur Gaps über der Aktie, sondern auch viele weitere Widerstände.

Schwächer entwickelte sich dagegen die Aktie von Nel ASA (NO0010081235), die in Oslo heute 5,35 % auf 16,725 NOK verlor und intraday mit einem Tagestief bei 16,23 NOK heute auch unter die Unterstützung vom 28.10.2020 bei 16,50 NOK fiel, sich zum Schlusskurs aber wieder darüber retten konnte. Gleichwohl sieht die charttechnische Lage weiter kritisch aus. Man kann einstweilen nur hoffen, dass sich das Sentiment der Branche verbessert und die Aktie davon profitieren kann. Zumindest kurzfristiges Erholungspotenzial dürfte es genug für die stark überverkaufte Aktie geben.

Reif für eine Gegenbewegung ist im Übrigen auch die Aktie von Jinkosolar (US47759T1007). Die Aktie kann bislang in New York 4,13 % auf 31,51 Dollar zulegen. Interessanter noch ist die Tatsache, dass die Aktie mit seinem heutigen Tagestief bei 28,39 Dollar auf Wochencandle-Basis ihre Unterstützungszone vom Februar 2020 getestet hat und nun nach oben gedreht hat Da kurz oberhalb auch noch die Unterstützungszone vom Herbst 2017 liegt, lässt sich durchaus argumentieren, dass hier der Absturz zumindest kurzfristig einmal zum Stehen kommt. Nun kommt es auf die Muster- und Umsatzentwicklung der nächsten Tage an. Sollte eine Bodenbildung gelingen, ist zumindest aus charttechnischer Sicht das Erholungspotenzial beachtlich!

 

Und was ist das Fazit?

 

Die Divergenz zwischen den Technologieaktien und dem DJIA hält heute mit vertauschten Rollen an. Ob die Erholung bei den Wasserstoffaktien mehr ist als Schnäppchenjagd, dürfte sich vor allem dann zeigen, wenn die Märkte insgesamt mehr in Richtung ,,Risk off‘‘ laufen. Dies gilt es deshalb insbesondere im Auge zu behalten, wobei die relative Stärke gegen den Index viel wert ist bei der Auswahl der (Rück) Kauf-Kandidaten.

 

11.05.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)