als .pdf Datei herunterladen

Die Uniper-Aktie springt an und an den Märkten wird um das Papier heftig spekuliert

Uniper bleibt ein heißes Eisen

NTG24 - Die Uniper-Aktie springt an und an den Märkten wird um das Papier heftig spekuliert

 

Um mehr als 25 Prozent konnte die Uniper-Aktie im gestrigen Handel zulegen und damit den Abstand zu den letzten Tiefstständen weiter erhöhen. Was genau der Grund für den Ausschlag ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Auch was die weiteren Aussichten für das Papier angeht, gibt es unterschiedliche Ansichtsweisen.

In Verbindung gebracht wird der jüngste Kurssprung von Uniper (DE000UNSE018) mit Berichten von Gesprächen über LNG-Importe aus den USA. Daran soll auch BASF (DE000BASF111) beteiligt sein. Konkretes gibt es zwar bisher wenig, doch allein die Hoffnung trägt derzeit recht weit. Mit langfristigen Lieferverträgen könnte Uniper endlich seine desaströse Ausgangslage wieder etwas verbessern.

Dass die Uniper-Aktie darauf derart heftig reagierte, führt manch einer aber auch schlicht auf die Charttechnik zurück. Die sieht jetzt tatsächlich so gut wie schon lange nicht mehr aus und prinzipiell wären weitere Aufschläge möglich, welche die Kurse bis in Richtung 8 oder sogar 9 Euro befördern könnten. Aufwärtspotenzial ist von dieser Warte aus also noch durchaus vorhanden.

Anzeige:

Banner TradingView

 

In den sozialen Medien wird auch schon eifrig darüber diskutiert, was von der Uniper-Aktie nun zu erwarten ist. In einem recht ausgeglichenen Verhältnis werden dabei weitere Kurssprünge und unschöne Korrekturen vorhergesagt. Das belegt letztlich nur, dass die Anleger bei Uniper größtenteils im Dunkeln tappen und das Papier eine schwer spekulative Angelegenheit bleibt.

 

Nur nicht die Finger verbrennen

 

Anzeige:

Werbebanner EMH PM TradeDie massiven Kursbewegungen bei Uniper sind zweifelsohne eine Einladung an alle Spekulanten, welche hier mit dem richtigen Riecher in kürzester Zeit enorme Gewinne erzielen können. Die Risiken bleiben aber enorm und wirklich empfehlen lässt sich ein Investment da nicht. Anleger sollten sich zumindest bewusst darüber sein, dass so etwas auch schwer nach hinten losgehen kann. Zudem können auch die jüngsten Gewinne nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Uniper-Aktie in diesem Jahr ins Bodenlose abgerutscht ist.

 

22.11.2022 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)